1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Netzgerät-Kurzschluss

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von heinz843, 5. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. heinz843

    heinz843 Guest

    Hallo.

    Ich habe ein Netzgerät von Chiftec 360 Watt u.s.w. Jetzt habe ich es irgendwie geschafft, dass ich einen Kurzschluss verursacht habe. Das wäre ja halb so schlimm, aber wo haben diese Dinger um alles in der Welt die Sicherungen? :confused: :confused:

    Vielen Dank für Antworten
    Heinz
     
  2. heinz843

    heinz843 Guest

    Vielen Dank für die wertvollen Anregungen werde einmal versuchen wie ich weiterkomme.

    Schönen Tag noch und bis zum nächsten Problem Tschüss
    Heinz
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Befindet sich an deinem Netzteil keine von außen zugängliche Sicherung, solltest du die Finger davon lassen:
    1. weil im Netzteil auch nach dem Abschalten für längere Zeit lebensgefährliche Spannungen vorhanden sein können

    2. weil die Sicherung, falls vorhanden, i. d. R. nur vor Brandgefahr schützt.

    3. weil wahrscheinlich die Halbleiter in deinem Netzteil gehimmelt sind, lange bevor jede flinke Schmelzsicherung anspricht.
     
  4. heinz843

    heinz843 Guest

    grüsse Dich.

    Ja soweit war ich schon, aber ist die Möglichkeit, dass sich die FS unter der Platine befindet oben kann ich mit dem besten Willen nichts sehen.
    Heinz
     
  5. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Hi,

    die Feinsicherung sitzt irgendwo auf der Platine, also mußt Du dazu das Gehäuse öffnen um sie austauschen zu können (vorher unbedingt vom Stromnetz trennen!).
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Hi!
    Bei meinem Netzteil ist keine Feinsicherung, sondern irgend ne elektronische Schaltung drin. Nach ner kurzen Pause lief das Netzteil jedenfalls wieder, als ich mal nen Kurzschluß fabriziert hatte.
    Ansonsten frage mal beim Chieftec-Support nach, die geben in der Regel recht schnell Auskunft
    Gruß, MagicEye
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Hi!
    Bei meinem Netzteil ist keine Feinsicherung, sondern irgend ne elektronische Schaltung drin. Nach ner kurzen Pause lief das Netzteil jedenfalls wieder, als ich mal nen Kurzschluß fabriziert hatte.
    Ansonsten frage mal beim Chieftec-Support nach, die geben in der Regel recht schnell Auskunft
    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen