1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil @ 800 Mhz

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Azra, 1. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Azra

    Azra ROM

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    HI,
    Also ich wollte da ich ein neues Board und Gehäuse habe meinen alten Athlon TB 800 Mhz wieder zusammenbastellen. Nur habe ich das Netzteil für meinen neuen Prozessor genommen (enermax 413 watt). Das einzige was ich noch im Schränkchen habe ist ein altes 200 Watt Netztteil von meinem ersten (und nie wieder) Vobis Computer das war ein Intel 400 Mhz.
    Die frage ist also kann ich den Amd 800 damit betreiben oder nicht?
    Dieser sollte nichts besonderes können ausser Netztwerkfähig mit dem anderen PC und hauptsächlich zum dauerEdonkey gut sein. Achja das einzige was sich noch drinn befindet ist ein DVD-Rom, die Geforce 1 von Hercules und eine Netztwerkkarte.
     
  2. ylfcamistmacfly

    ylfcamistmacfly Byte

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    19
    Mit 99% Sicherheit ist das Netzteil ausreichen.
    Aber um es nochmal zu sagen, was auf deinem Netzteil steht sind eh keine Werte für den dauerlastbetrieb.
    Ein völlig anders geartetes Problem hab ich mit meinem 2.Rechner
    und einem Medion 2001 Board (geschenkt bekommen nicht gekauft....) Hab eine Geforce Ti 2400 von Terratec drin (ja es ist wirklich eine Grafikkarte, keine Soundkarte wie von Terratec gewohnt..)
    Nun bekommt aber das Board nicht mehr genug Strom, besser gesagt die GK zwackt den Großteil ab (200 Watt Dauerpowernetzteil) Erkennbar an Soundproblemen und Videowidergabe in Zeitlupe. Auch beim reinen Abspielen von MP3}s kam einfach kein vernünftiger Ton mehr.
    Schlau wie man halt so ist hab ich fix mal ein 2.Uraltnetzteil an meine Festplatten und den Brenner angeklemmt.
    Und siehe da, Problem behoben. denkste....
    Wenn der Prozessor stark belastet wird (ab ca 80%) gibt meine Soundkarte wieder nur Knacken und zeitlupenton heraus.
    Nun meine Frage, kann ich den AGP Steckplatz direkt mit Spannung versorgen. Bzw. hat jemand Erfahrungen mit Motherboards gesammelt, die den AGP Steckplatz mit zu wenig Leistung versorgen?
    PS: Es sind keine IRQ Konflikte vorhanden.
     
  3. T_2000

    T_2000 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Januar 2002
    Beiträge:
    294
    Hi,

    du kannst mit verschiedenen Programmen, z.B. Speedfan, die aktuellen Spannungen auf den einzelnen Leitungen ablesen. Diese sollten nicht mehr als 5% von den Soll-Werten abweichen. Eine andere Möglichkeit die Funktion zu überprüfen kenne ich nicht.

    Gruß Karsten
     
  4. Azra

    Azra ROM

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    Doch noch so viele Antworten. Thx @ all. Ich werds dann mal doch
    Testen obs funzt. Kann mann irgentwie per software auslesen wie ausgelastet das Netzteil gerade ist?
     
  5. Horst Senier

    Horst Senier Kbyte

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    263
    Hallo Azra!
    Ehe Du ein neues Netzteil kaufst, mach lieber einen Langzeittest mit Deinem alten Athlon. Bei der von Dir beabsichtigten Nutzung und Ausstattung könnte schon reichen. Ich nehme mal an, daß der Rechner lediglich als Router dienen soll? Dann dürfte das Netzteil ausreichend sein.
    Erst nach einem Dauerversuch würde ich das Netzteil wechseln und das nur, wenn es wirklich nicht zuverlässig läuft.
    Ups, da steht es ja! Du willst lediglich das Maultier absichern. Na ja, dafür sollte es reichen!
     
  6. imogen

    imogen Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    243
    Problem\' gehabt. Meine Messungen ergaben: 800 MHz, 2xSCSI-Platten, CD-Rom, Brenner, ATI-9000Pro (Perlen vor die Säue, Prozessor zu langsam):
    Grafik-Benchmark: max. 75 Watt
    Festplatten Benchmark: max. 55 Watt
    CD-On the flight brennen: max. 55 Watt
    Das sagt zwar noch garnichts (weil die Gleichspannung machts) aber ich sehe da kein Problem.
    Ein 800er braucht ca. 35 Watt ein Pentium4 2.53 ca. 75 Watt. Das macht wohl in Verbindung mit schnellen EIDE-Platten den Verbrauch.
    ciao
    imogen
     
  7. Mobius

    Mobius Guest

    Hallo,

    ich habe erst heute beim Saturn einen geöffneten Medion-Rechner
    gesehen, P4 2,66 GHZ, 80 GB-HD, Brenner und DVD, usw.
    selbst der hatte nur ein 250 Watt Netzteil .

    Mfg.
     
  8. Azra

    Azra ROM

    Registriert seit:
    1. Januar 2003
    Beiträge:
    6
    Naja evtl würds ja gehen mir gehts eben darum das die Kiste so unbeaufsichtigt laufen müsste und das auch mal 48 Std am Stück.
    Aber wie es scheint wird das nichts. Werd ich wohl n netzteil kaufen müssen weil ein Intel kommt mir nichtmehr in die Kiste.
     
  9. DaKillaH

    DaKillaH Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    538
    Ich hatte mal einen Athlon TB 800 MHz mit einem alten 240 Watt Netzteil betrieben und das ging eigentlich. Probiers doch einfach mal aus ;-)
     
  10. motorboy

    motorboy Megabyte

    Registriert seit:
    16. April 2001
    Beiträge:
    1.707
    das ist mit 95%iger sicherheit zu schwach
    300 Watt sollte es schon sein
     
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    Ich hab nen 1.4er Athlon @ 1.3GHz + Radeon8500 an einem 235W-Netzteil schon ne ganze Weile laufen. Die Kiste läuft teilweise auch mal nächteläng durch. Wenn Du eh nix rechenintensives machst, dann kannst Du die CPU ja auch ein wenig runtertakten und die VCore senken und zusätzlich noch VCool o.ä. einsetzen.
    Gruß, Andreas
     
  12. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, für den 800er Athlon könnte das Netzteil noch reichen, aber in Verbindung mit der GF1 sehe ich Probleme. Kannst es ja versuchen. Ich hatte mal einen Athlon900 mit GF2 GTS an einem 235W-Netzteil (Fortron) - lief stabil.

    Ein vernünftiges Netzteil (HEC 300LR-PT )bekommst du unter 40,- ? und hast dann auch etwas bei weiteren Umrüstungen http://web.vobis.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/DisplayProductInformation-Short%3Bsid=hUB5C2tWi9J53VVFhbygUg0yQ74M9jJycyM=?ProductID=bjHZWWZlmGkAAADunTQtSjvQ&xyz=n

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen