1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil auf lüfterlos umbauen?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Teeonice, 10. April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Teeonice

    Teeonice Guest

    Hallo Leute,
    bräuchte mal einen Hinweis zum Umbau des NT’s, in meinen FLI4L-DSL Router .


    Netzteil: ATX / S26113-E425-V20 / 145 Watt
    PI 166/100 passiv gekühlt.
    2x PCI: Realtek 8139 10/100MB
    1x PCI: Grafik 1MB
    1x SDRAM 64MB
    1x HDD 2,1 GB / Floppy
    Tastatur, Desktopgehäuse/ohne CD Rom

    Und zwar möchte ich das NT lüfterlos und vollkommen leise, mit passiv Kühler betreiben.
    Suche hierzu eine gute und sichere Bauanleitung. Lötkolben, passive Kühlkörper und Dremel sind vorhanden. Hab hierzu schon einiges gefunden, das richtige ist aber noch nicht dabei.
    Am liebsten wären mir Infos, von Leuten mit praktischer Erfahrung im Umbau von lüfterlosen Netzteilen. Also bitte nicht wild drauflos „googeln“, habe selber schon einige Adressen aus dem Web.

    Besten Dank vorab und ein schönes restliches Wochenende wünscht

    Eddy
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Hi!

    Warum unbedingt völlig Lüfterlos? Einen 9dB-Papst hört man in der Regel auch nicht mehr und der gewährleistet wenigstens eine gewisse Mindestluftumwälzung. Es reicht in der Regel nicht aus, nur die Leistungstransistoren im Netzteil zu kühlen (was ja mittels nach außen geführter Heatpipe gehen würde), der Rest will auch bissel Frischluft.

    Aber wenn Du mal ein Foto von dem Netzteil im offenen Zustand hättest, könnte man sich ein paar mehr Gedanken machen.

    Gruß, Magiceye
     
  3. Teeonice

    Teeonice Guest

    Hallo,

    hat jetzt ein wenig gedauert, musste erst mal alles zerlegen und wieder zusammenbauen.
    Die Angaben zu dem NT, sind aber abweichend, hatte die noch in der Erinnerung und mich wohl vertan.

    Die genauen Angaben und die Fotos sind unter
    http://people.freenet.de/ed-design zu finden.


    Danke für die schnelle Antwort.

    Eddy
     
  4. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.956
    Also die beiden Bleche würde ich erstmal durch Kühlkörper ersetzen (Platz ist ja) :rolleyes:

    Dei Frage, ob ganz passiv (dann aber wenigstens mit Luftlöchern nach oben) oder doch mit minimalem Lüftereinsatz würde ich von der Wärmeentwicklulng im Betrieb abhängig machen. Wenn der Lüfter eh nur kalte Luft rausbefördert, ist er vielleicht entbehrlich. Ggf. reicht es auch, den vorhandenen Lüfter @5V zu betrieben, das minimiert die Kosten.
     
  5. Teeonice

    Teeonice Guest


    Tja, wie das so ist, nach dem Wiederzusammenbau des Rechners,
    habe ich jetzt als Isolierung zum Holzboden, ein passendes Stück Styropor
    unter den Rechner gelegt. Hier sind wohl vorher Vibrationsgeräusche entstanden,
    scheinbar so ne Art Resonanz, vom Rechner auf den Boden, die jetzt komplett weg sind und nicht mehr stören, zumindest höre ich den Lüfter jetzt nicht mehr. Dachte erst, mir ist das Lüfterkabel beim Schrauben abgegangen, weil der plötzlich so leise war. Dreht sich aber alles noch. Ja super, oft sind es wirklich nur Kleinigkeiten die einen weiterbringen.
    Werde den Lüfter noch auf 5Volt umpolen und dann wars das mit dem Router.

    Eddy :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen