1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil defekt

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von rucksack, 10. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. rucksack

    rucksack Byte

    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    9
    Also ich weiß nicht ob es das Netzteil ist oder nicht Ich habe ein 2,6 AMD mit einen Asrock Bord 512 MB DDR Ram und ein 350 W Netztiel
    In letzter Zeit passiert es immer öfter das ich den PC einschalte
    und nichts passiert so als wäre der Netzstecker gezogen kein Zucken rein gar nicht und irgendwann geht er dann wieder
    Oder wie heute er lief den ganzen Vormittag Gegen 12 habe ich ihn ausgeschaltet Wolte ihn dann wieder um 1 anmachen aber nichts passierte Habe mal aufgeschraubt aber ohne Erfolg
    Um 3 sind wir dann mal weg und als wir dann heimkammen war die Kiste auf einmal an
    Will ihn jetzt gar nicht mehr ausschalten weil mann ja gar nicht weiß ob er wieder angeht
    Übrigens wenn er dann Läuft geht alles ohne Probleme.
    Liegt das nun am Netzteil oder nicht oder sind die 350 Watt zu wenig


    Danke Andre
     
  2. ulfu

    ulfu Kbyte

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    311
    Hi,

    das gleiche Problem hat auch mich fast zur Verzeiflung gebracht.
    Bei mir lags am Schalter.
    Der ist mit zwei Schrauben befestigt, die sich gelockert hatten.
    Wenn ich nun außen am Gehäuse auf den Startknopf gedrückt habe, ging das am Taster vorbei und der PC Konnte nicht starten.
    Da die Sache etwas Spiel hat wurde irgendwann durch den äußeren Knopf doch der Taster getroffen - und oh Wunder der PC Startete.
    Nach Abnehmen der vorderen Blende Taster wieder festgeschraubt und Problem beaseiitigt.


    Gruß ulfu
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    , dass ein Board nach falscher Konfiguration schonmal mit 15-20min Pause reagiert. Auch beim Umbauen der CPU und setzen des FSB-Jumpers hatte ich Wartezeit.

    So war?s mit meinem Asus A7V133.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    hmmm, die wakeon funktion haste nicht an oder?!

    ein pc geht nicht von alleine an, es sei denn du hast die funktion WakeOnLan oder WakeOnCOM aktiviert und dazu ein Netzwerk oder Modem (über COM-Port)
    Ansonsten würd ich dir empfehlen, aber NUR, wenn du davon was verstehst.

    Zieh den Stecker des Ein/Aus-Taster von Board ab, nimm einen kleinen isolierten Schraubendreher und Überbrück die beiden Kontakte!
    Aber NUR die beiden Kontakte und nur wenn du dir 100% sicher bist.

    Der Ein/Ausschalter ist nämlich ein Schliesser, wenn du ihn drückst, wird der Stromkreis zwischen den beiden Pins geschlossen. Je nach Hersteller haste nun die Masse oder halt ne Steuerspannung gebrückt.

    Daher musst du wirklich aufpassen, was du da brückst, mit dem Schraubendreher.

    Sollte der PC dann ohne Probleme angehen, so ist dein Ein/Ausschalter im Allerwertesten. Sollte es nicht gehen, ist der Schalter I.O und entweder das NT oder das Board hat ne Macke.
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.635
    Also ich würde den Schalter mal genauer untersuchen. Hat bestimmt Kontaktschwierigkeiten, ausgeleiert oder so.
     
  6. rucksack

    rucksack Byte

    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    9
    ich habe mehrmals gedrückt am Netzteil ein und ausgeschalten
    den Netzstecker gezogen wo der ganze Pc dranhängt und wieder
    gedrückt und gedrückt
    Dann bin ich meiner Wege gegangen Und als ich nach einer ganzen Weile wieder kam war die Kiste an ohne nochmals was zu tun

    MfG Andre
     
  7. Gast

    Gast Guest

    Mach mal hablang.
    Wenn auf dem NT noch Granantie ist, so erlischt diese beim öffnen.
    Da das NT die Spannungen für das Board und LWs bereitstellt, sollte man NUR dabei gehen, wenn man wirklich AHNUNG davon hat.
    Erklär das mal genauer... Haste solange gedrückt, bis der PC anging, oder haste ein paar mal gedrückt und irgendwann später ging er an?
     
  8. rucksack

    rucksack Byte

    Registriert seit:
    12. September 2002
    Beiträge:
    9
    Danke erst mal für die Antworten

    Werde mich morgen mal nach einen neuen umsehen Hatte heute früh wieder das gleiche Prob Wollte den Rechner einschalten und nichts geschah habe mehrmals gedrückt und igendwann wie von Geisterhand war das Ding dann an.
     
  9. i99

    i99 Byte

    Registriert seit:
    31. März 2003
    Beiträge:
    16
    Hatte ebenfalls dieses Problem. Mit einem neuen Netzteil war's gut. Kannst es ja mal aufschrauben und die Elkos anschauen. Aber vorher Netzstecker ziehen :D

    i99
     
  10. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.635
    Es könnte auch ein Wackler am Tastschalter sein.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    selbst wenn die bios batterie leer ist (lebensdauer ca. 6 jahre) so startet der rechner trotzdem!

    entweder haste einen thermischen wackelkontakt oder dein netzteil bricht zusammen, wenn du es einschaltet, oder die logic im nt hat ne macke, schließlich wird das atx netzteil per "taster" angesteuert.
     
  12. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    kann sein das das netzteil einfach zu schwach ist.. wie sind denn die netzteil daten? schau mal n bisl hier im forum nach, es wurde schon soooooft gesagt, welche mindestanforderungen ein NT haben muss für ein athlon XP

    biosbatterie könnte auch sein, das passiert aba eigentlich nur bei alten MoBos, und da du n neuen prozzi hast, denk ich mal das du auch n relativ neues MB hast...

    vielleicht ist es auch eine von den "mein pc schaltet sich selber an" problemen-> forum suche :D
     
  13. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019

    also für mich sieht das eher nach einer leeren biosbatterie aus...
     
  14. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, kann am Netzteil liegen - ein Austausch auf Probe würde dir Gewissheit verschaffen. Hab gerade Ähnliches erlebt : Rechner ging plötzlich aus und konnte erst nach Ausschalten des Netzteils und neuem Einschalten wieder gestartet werden. Nach Netzteiltausch ist das Problem nicht wieder aufgetreten. Bei dem ausgetauschten Teil handelte es sich übrigens um ein 350W-Cob, welches durch den XP2400+ mit Radeon 9600Pro eigentlich nicht überlastet gewesen sein dürfte. Hab momentan ein Noname (Platin Power 420W) im Einsatz und warte auf das reparierte oder ausgtauschte Coba.

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen