1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil für Tunderbird C 1,4 GHz

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von DasExperiment, 7. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DasExperiment

    DasExperiment Kbyte

    Registriert seit:
    3. Juni 2002
    Beiträge:
    330
    Hallo Leute,

    bin gerade dabei etwas an meinem Rechner zu basteln und einen 2. Rechner zusammenzustellen. In meinem aktuellen Rechner ist ein TB 1,4 GHz @ 1050 MHz wegen FSB 100. Jetzt tausche ich aber das Board, Prozessor bleibt, allerdings dann bei FSB 133, also mit 1,4 GHZ. Bedenken habe ich jetzt wegen meinem Netzteil. Das ist nämlich gar schwach auf der Brust. 300 Watt, 14 A bei 3,3 V und 20 A bei 5 V. Bis jetzt läuft es stabil. Allerdings möchte ich auch noch in diesem Jahr meine GF 2MX gegen eine GF 4 TI 4200 tauschen. Also besser jetzt ein neues Netzteil als später. Habe 2 Stück im Auge.

    Enermax EG465AX-VE(g)(w) FMA Mindfactory 114,9 Euro
    3,3 V 38 A, 5V 44 A

    Enermax EG365AX-VE(g)(w) FMA Mindfactory 69,75 Euro
    3,3 V 32 A, 5 V 32 A

    Ich glaube ja kaum, daß es in absehbarer Zukunft Prozessoren auf den Markt kommen die mehr schlucken als der TB C 1,4 GHz. So oder so möchte ich aber für die Zukunft gerüstet sein. Reicht das das 350 Watt Netzteil oder soll ich lieber gleich das mit 431 Watt nehmen.

    Danke für eure Hilfe.

    MFG

    Matthias

    P.S. Auch wenn Ihr viele gute andere vielleicht billigere Netzteile mit gleicher Leistung kennt, brauche eigentlich nur Entscheidungshilfe zwischen den beiden, also bitte keine anderen vorschlagen. Danke.

    P.P.S. Falls benötigt für Antworten, hier mein System

    Big Tower
    300 Watt Netzteil, 14 A bei 3,3V; 20 A bei 5 V
    TB C 1,4 GHZ@1050 MHz
    Asus A7V
    1152 MB SDRam 133 CL3
    GF 2 MX 32 MB (bald GF 4 Ti 4200)
    LG-CD Rom
    LG DVD
    LG Brenner
    Seagate 20 GB
    WD 40 GB
    Soundblaster 128 PCI
    No Name Netzwerkkarte
    AVM Fritzcard PCI
     
  2. tk1601

    tk1601 Kbyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    244
    Watt, Watt, Watt immer nur Watt. Nicht die Watt sondern die einzelnen Ampere\'s sind wichtig und die sollten schon bei 3,3V 30A sowie bei 5V über 20A liegen. Dann bist Du für die Zukunft gerüstet.

    T.K
     
  3. Maeusekind

    Maeusekind Byte

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    41
    Hi DasExperiment (Matthias),

    hab die gleiche CPU und das Enermax mit 350W, läuft alles seit einem 3/4Jahr sehr stabil ohne Abstürze.
    Sollte also ausreichen.
    Mußt nur auf die Temperatur achten, hab dafür einen Zusatzlüfter vorn um die Luft rein zu blasen.

    Mein Rechner: Big Tower
    350 Watt Netzteil, Enermax
    TB C 1,4 GHZ
    Asus A7A266
    512 MB SDRam 133 CL3
    NVidia TNT2 32 MB
    SCSI-CD Rom, SCSI Brenner, IDE DVD
    SCSI 10 GB, UDMA100 40 GB, UDMA100 80GB
    Soundblaster 128 PCI
    Realtek Netzwerkkarte, Firewire
    SCSI2940UW
    [Diese Nachricht wurde von Maeusekind am 07.08.2002 | 11:00 geändert.]
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    so wie du es wünscht, das 350 W reicht auch für die Zukunft...
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Der TB1400C wird wohl für ne Weile der stromfressendste Prozessor bleiben, es ist zumindest kein neuerer mit mehr Stromhunger seit dem auf den Markt gekommen.
    Ein gutes 300er oder 350er Netzteil sollte also völlig reichen, Hauptsache um die 30A bei 3.3 und 5V sowie 180W bei beiden Spannungen zusammen (combined power) sind gewährleistet.
    Genau so gut wie Enermax aber preiswerter sind Netzteile von HEC, Seasonic, Chieftech/Sirtech, COBA oder FSP(Fortron).

    Ich hab übrigens nen 1400er C-Athlon auf 13x108MHz mit nem 235W-Netzteil (14A bei 3.3V, 22A bei 5V - wie man sieht: Watt ist nicht alles!) stabil und leise am Laufen. Geht allerdings auch nur mit ner genügsamen Graka und 1.55V Vcore.

    Gruß, MagicEye
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen