1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil im Aldi PIII/900 normales ATX?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Cliff_2, 29. August 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Cliff_2

    Cliff_2 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    56
    Moin,
    hab da mal 3 Fragen:
    1. Weiß jemand, ob das von den Maßen her ein ganz normales ATX-Netzteil ist?
    2. Das hat ja nur 200Watt. Langen die auch mit einer GF4 noch aus oder kitzelt ein größeres Netzteil noch was an Leitung raus. Und, ja, ich weiß das es die GF4 eigentlich erst ab 1300 was weiß ich nicht "richtig" bringt ;-)
    3. Eigentlich out of Thema, aber ich mußte das Speichertiming im Bios erheblich runtersetzen, damit der Rechner mit der GF4 stabil läuft (2,3,3,6). Mit der Original GF2 des Aldi konnte ich locker 2,2,2,5, fahren. Mit sehr guten Benchmark-Werten. Kann das auch mit mangelnder Netzteilpower zusammen hängen?
    Danke schonmal.

    Gruß,
    Cliff_2
    [Diese Nachricht wurde von Cliff_2 am 29.08.2002 | 22:59 geändert.]
     
  2. Cliff_2

    Cliff_2 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo,
    ich nehme an, du meintest "seitenverkehrt müsste dann der Lüfter links sein", oder? Dann ist das in meinem Aldi tatsächlich andersrum eingebaut. Naja, is aber kein Problem. Ich danke dir für die schnellen Antworten.

    Bis denn,
    Cliff_2
     
  3. Cliff_2

    Cliff_2 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2002
    Beiträge:
    56
    Hallo steffenxx,
    vielen Dank für die Antwort und die genauen Maße. Die stimmen auch. Habe es gleich nachgemessen. Folgendes habe ich noch in der PC-Welt 08/02, Seite 111 gefunden. Thema: Netzteil wechseln. Da steht, das Aldi-Rechner manchmal für seitenverkehrte Netzteile konzipiert sind. Wie muß ich denn das verstehen?

    Zum Bios: Da im PIII von November 2000 leider nur eine "Sparversion" des Asus-Board CUV4X-M eingebaut ist, wurde auf dieses Feature wohl verzichtet. Da müßte ich schon von Hand mal nachmessen. Und du meinst wirklich, das die Spannungen evtl. schon in die Knie gehen und das das ein "schärferes" Speichertiming nicht zuläßt? Dann würde sich ein neues Netzteil ja doch lohnen. Von der erheblichen Lautstärke es Alditeils mal ganz abgesehen.

    Gruß,
    Cliff_2
     
  4. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo,
    bei einem normalen Netzteil ist der Lüfter rechts und der Stromanschluss links (wenn man die Rückseite betrachtet) - seitenverkehrt müsste dann der Lüfter rechts sein. Mit etwas handwerklich Geschick lässt sich das Gehäuse aber bestimmt umbauen (dann sollte aber sicherheitshalber vorher alles ausgebaut werden ... Metallspäne).
    Was den Speicher betrifft, kann bei zu niederiger Spannung der Speicher auch instabil werden, deshalb ist es bei overclocking ja auch gern gesehen, wenn sich die Spannung des Speichers anheben lässt.

    Mit freundlichen Grüßen Steffen
    (steffenxx Moderator PC-WELTForum)
     
  5. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, du kannst die Maße ja mal vergleichen. Ein ATX-Netzteil hat die Abmessungen von ca. 85x150x140 (HxBxT) und der untere Lochabstand beträgt ca. 137 und oben 115 (allerdings versetzt).

    Die Probleme mit den Speichertimings können schon mit der Stromversorgung zusammenhängen. Kannst du die Spannungswerte für 3,3V, 5V und 12V im BIOS ablesen ?

    MfG Steffen
    (steffenxx Moderator PC-WeltForum)
    [Diese Nachricht wurde von steffenxx am 30.08.2002 | 10:10 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen