1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil kaput?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von sarkastic_one, 23. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Hallo Leute!

    Mein (noname) 400-W Netzteil gibt seit Kurzem beim Einschalten (und nur dann) ein komisches Geräusch von sich. Erst pfeift/rauscht es recht laut, wird dann rasch leiser und nach ca 15 Sekunden hört es ganz auf.

    Das ganze hört sich an, wie wenn man einen Fernseher ohne Antenne einschaltet, nur zusätzlich mit einem hohen Pfeifen drinnen.

    Brennt mir das Ding ab? Es ist jetzt seit ca 1 Jahr eingebaut und hat bis jetzt super funktioniert (keine Abstürze o.Ä., nichtmal beim spielen).

    Dranhängen tun 1 AthlonXP 2200+, eine GeForceTI4400, 3 Platten, 1 Brenner, 1 DVD-Laufwerk, 2*128MB DDR-RAM@266MHz.

    Thx!
     
  2. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi nochmal,

    es besteht durchaus die Möglichkeit, daß sich die Vibrationen des / der Netzeillüfter(s) allgemein auf das Netzteilgehäuse und somit auch auf das Rechnerchasis übertragen. Hier hilft es, wenn Du etwas Moosgummi zwischen NT und Rechnerrahmen legst und dann das NT festschraubst.
     
  3. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Ich habe das Netzteil aufgemacht, und auf allen Trafo(?)wicklungen etwas Klebstoff verteilt.
    Aber das hat leider nicht sonderlich gut gewirkt, das Geräusch kommt jetzt nicht mehr unmittelbar nach dem einschalten (sondern ca 5 sec später), dauert aber (hab ich zumindes das Gefühl) nicht mehr so lang. :( Kann aber auch daran liegen, dass ich es beim Aus- und Einbau etwas bewegt/geschüttelt/angestossen habe.

    @MrCreon: leider ist es nicht der Lüfter. das Pfeiffen kommt irgendwo aus der Elektronik. (leider kann ich es nicht genau orten - irgendwie will ich auch nicht das Ohr zu nahe dranhalten wenn Strom anliegt :flame: :fire: )
     
  4. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Danke @ all!

    Werde mir das Teil morgen Abend mal zur Brust nehmen. Ich werde natürlich meine Erfahrungen berichten (so ich es überlebe ;))
     
  5. MrCreon

    MrCreon Byte

    Registriert seit:
    14. Mai 2001
    Beiträge:
    46
    KEINE PANIK! So wie Du das beschreibst, handelt es sich um einen Lüfter, der etwas kalt gehabt hat. Das Geräusch habe ich seit einigen Monaten sporadisch morgens beim Einschalten selbst in meinem PC, ohne dass weitere Probleme auftauchten. Muss wohl damit zu tun haben, dass das offene Fenster eine zu gute Kühlung nachts darstellt und das Lageröl "gefriert". ;-)
     
  6. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Bitte, gern geschehen.

    Gib bitte auch ne Rückmeldung ob Dir mein Tipp geholfen hat.
     
  7. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Danke für deine Antwort.

    Werde ich mal versuchen. (aber mit Gummihandschuhen ;))
     
  8. ghost rider

    ghost rider Megabyte

    Registriert seit:
    23. März 2002
    Beiträge:
    2.319
    Hi,

    ich kann mich noch an einen Thread mit ähnlichem Problem erinnern. Soweit ich noch weiß, half es damals, die Wicklungen der Trafospulen mit etwas Lack bzw. Kleber aneinander zu fixieren. Ich übernehme aber keine Garantie dafür, daß das auch funktioniert.

    Du mußt aber UNBEDINGT das Netzteil KOMPLETT vom Stromnetz trennen, da sonst Lebensgefahr besteht!

    Auch die Netzteilkondesatoren darfst Du NICHT berühren, da an diesen auch nach enormer Zeit noch die komplette Netzspannung von 230 Volt anliegt !

    Bezüglich der elektrischen Unversehrtheit bring das Teil mal zu einem Fachhändler und laß es vorsichtshalber überprüfen. Lieber ein paar Euro dafür zahlen, als daß Dir die Kiste abraucht...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen