1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil kaputt? ->BILDER

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von CKay, 14. Mai 2006.

?

Deutet das gelbe Zeug auf ein defektes Netzteil hin?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 24. Mai 2006
  1. Auf jeden Fall

    1 Stimme(n)
    11,1%
  2. Nö

    4 Stimme(n)
    44,4%
  3. Nicht umbedingt

    3 Stimme(n)
    33,3%
  4. Keine Ahnung

    1 Stimme(n)
    11,1%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CKay

    CKay Byte

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    55
    Hallo,

    mein Rechner macht schön seit längerer Zeit Probleme, ständig kommen Bluescreens mit jedesmal neuen Fehlermeldungen oder er startet neu, manchmal während XP läuft, meistens aber bereits während des Hochfahrens kurz vor der Anmeldung. Die Probleme treten immer häufiger auf...

    Speicher hab ich schon mehrere Male gewechselt und getestet - keine Probleme! Nun habe ich mein Netzteil mal aufgeschraubt und da ist so ein gelbes, gummiartiges Zeug drin was so aussieht als ob es da GAR nicht hingehört. Hier die Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Vielen Dank im voraus!

    CKay
     
  2. CKay

    CKay Byte

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    55
    Hier noch meine Konfiguration, in Klammern stehen die Sachen die vorher drin waren:

    Athlon XP 1700+
    Via kt-166 Board
    1024 MB Ram (512)
    Geforce 3 (Geforce 2)
    Samsung 55 GB 7200 rpm Festplatte (60 GB 2700 rpm)

    Netzteil:

    Input: 230V, 5A, 50Hz
    Output: 250W

    Kann es sein, dass die Elkos auf dem Netzteil geplatzt sind, weil es mit der neuen Festplatte überfordert ist?
     
  3. @ndi

    @ndi Megabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.302
    ja das kann sein... man sollte natürlich schon prüfen ob das netzteil stark genug ist wenn man eine neue festplatte reinbaut.
     
  4. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Es handelt sich nicht um ausgelaufenes Elektrolyt, sondern ziemlich eindeutig um eine elastische Klebemasse. Diese dient

    1. zur Fixierung bestimmter Bauelemente
    2. zur mechanischen Schwingungsunterdrückung bei Teilen des Schaltnetzteils, die zu so etwas neigen, also Spulen, Ferritkerne usw.

    Wenn Du kein Vertrauen in das Netzteil hast, kannst Du zu Unterstützung der notleidenden PC-Händler ein neues Tagan kaufen. Das Alter Deines PC lässt vermuten, dass eventuell die Kondensatoren zu einer schlechten Serie gehören könnten und jetzt den Geist aufgeben. Allerdings empfehle ich vor Neuanschaffungen sorgfältige Tests mit Sandra und die Fehlereinkreisung mit gezieltem Tausch.
     
  5. CKay

    CKay Byte

    Registriert seit:
    14. Mai 2006
    Beiträge:
    55
    Hm also wahrscheinlich doch nichts beunruhigendes. OK.

    Das mit Sandra ist echt ein guter Tip. Ich werde das mal testen sobald der Rechner mal wieder startet. Danke :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen