1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

NETZTEIL KAPUTT?!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von didde1138, 5. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. didde1138

    didde1138 ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Ich habe scheinbar Probleme mit dem Netzteil meines Notebooks (Network). Gestern setzte ich den Akku ein und schloss das Netzteil an, um den Akku aufzuladen. Dann passierte folgendes: Das Lämpchen am Netzteil flackerte und machte komische Geräusche. Nur wenn ich den Netzteil-Stecker vom Notebook trennte, leuchtete die Lampe durchgängig.
    Ich startete dann den Rechner mit Netzteil-Anschluss. Beim Hochfahren kamen wieder merkwürdige Pieps-Töne, dieses mal aber vom rechner selber. In der Hochfahr-Routine verabschiedete sich der Rechner dann endgültig. Seitdem kann ich den rechner weder nur mit Netzteil und auch nich mit Netzteil und Akku starten. Er reagiert nicht mehr auf den Anschaltknopf.

    Wäre sehr dankbar für einen Tipp oder eine Lösung, da ich den Rechner beruflich brauche.

    Dittmar
     
  2. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hi,

    die symptome, die du gerade geschildert hast, sind genau das was ein minderwertiges netzteil ausmacht....
    .....ich hoffe für dich, dass mit dem neuen netzteil alles wieder normal läuft und das notebook selbst keinerlei schaden genommen hat...hoffentlich...

    mfg brathering
    [Diese Nachricht wurde von BratHering am 10.01.2003 | 18:56 geändert.]
     
  3. didde1138

    didde1138 ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Die Spannungsabfälle würden tatsächlich erklären, warum mir der Rechner nciht ständig, aber zumindest bei jeder zweiten Sitzung abgeschmiert ist. Wobei es da keinen blauen Bildschirm gab oder ein komplettes Runterfahren, sondern einen "Freeze". Nix ging mehr. Das passierte bei daddeln (THPS3), mit Netscape - und auch beim Booten von Win2K aus der zweiten Partition (Blue Screen: "hardware failure - please contact your local dealer for support").
    Bleibt jetzt die Frage, ob das mit einem neuen Netzteil dann behoben ist und wie die Schäden am Mainboard sind. Gibts irgendeine Idee, wie man diese Spannungsabfälle aufhalten kann? Und: Habe bei Vobis jetz das Netzteil geordert. Dauert eine Woche, kostet 149 Euro...
     
  4. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hi....

    also bei netzteilen muss man imma ganz dolle aufpassen (bereits beim kauf meine ich).....die müssen sehr stabilen stromfluss und eine stabile spannung haben:
    - ein leichter Spannungsabfall brint den rechner zum absturz *ärgerlich*
    - ABER !!! SpannungsSpitzen können das mainborad und somit alle anderen an das mainbord angeschlossenen komponenten (im nichtsichbaren bereich) zersören.

    und das mit der festplatte hast du richtig verstanden...

    mfg brathering
     
  5. didde1138

    didde1138 ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Wenn das Netzteil als Output 19 V und 3.42 A hat, dann müsste man das bestellen können, oder gibt es noch einen entscheidendes Merkmal?
    Und: Lässt man so ein Netzteil reparieren oder kauft man bei Conrad lieber ein Neues Universal-Netzteil mit Spannungsregler?
     
  6. Schauschau

    Schauschau Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    34
    Kann man durchaus.
    Der Unterschied ist natürlich, das man am Notebook wahrscheinlich schwerer rankommt.

    Ansonsten gleiche Prozedur wie bei einem Desktop-PC. Öffenen, Schrauben lösen, herausnehmen, fertig.

    Wie bereits erwähnt könntest du durch das öffnen des Gehäuses deinen Garantieanspruch verlieren.

    Das sollte aber in den Garantiebedingungen deines Notebooks stehen.
     
  7. didde1138

    didde1138 ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Zunächst nochmal DANKE für Euro Antworten. Bleibt noch die Frage: Ich bin handwerklich nicht ungeschickt (Motocrosser) aber weiß nicht, welche feinmotorischen Fähigkeiten man braucht, um eine Notebook-HD auszubauen. Kann man das machen, oder besser einen Fachmann ranlassen?
     
  8. Keine-Ahnung

    Keine-Ahnung Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    353
    Falls er noch Garantie hat und das Notebook öffnet und die HD entfernt, kann das gegen ihn verwendet werden und verliert wahrscheinliche jegliche Garantieansprüche.

    MfG
    K-A
     
  9. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    Hi!
    Wenn Du Dir von der Notebook-HD ein hübsches Image-File machen kannst, z.B. mit DriveImage, ist das kein Problem. Aber wieso solltest Du die Daten zurückladen müssen? Falls das Notebook zur Reparatur muß, mußt Du doch nicht zwangsläufig die HD mitschicken. Und wenn es wieder da ist, setzt Du die HD wieder ein, und gut is. Dann kannst Du auch sicher sein, daß von den Notebook-Spezies 1. niemand Deine Daten liest und 2. niemand Deine Daten verpfuscht.

    MfG Raberti
     
  10. didde1138

    didde1138 ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Leider nicht, da der Akku leer ist.
    Was geht denn an so einem Notebook kaputt, wenn da Überspannung herrscht? Und: Du hast ja gesagt, ich solle sie HD ausbauen und mit Adapter an einen Desktop-PC anschließen, um die Daten zu sichern. Kann ich denn die ganze festplatte auf einen anderen rechner ziehen, das Notebook reparieren und die Festplatte so wie sie dann als Sicherungs-Datei auf dem PC ist wieder rüberziehen?
     
  11. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    naja, also, so wie du es schilderst , hört sich das für mich so an, als wäre zuerst das netzteil kaputt gewesen (warum auch imma), und nach dem anschließen ans notebook (wegen überspannung vielleicht, oder so) hat das notebook schaden bekommen...

    ...hast du vielleicht die möglichkeit zu prüfen ob das notebook wenigstens im akku-betrieb läuft - ohne netzteil?

    mfg brathering
     
  12. Keine-Ahnung

    Keine-Ahnung Kbyte

    Registriert seit:
    11. Juli 2001
    Beiträge:
    353
    Hast du keine Garantie mehr aufs Gerät?
    Es könnte auch ein Schaden am Mainboard sein.
     
  13. didde1138

    didde1138 ROM

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    7
    Meinst du nicht, dass es am Netzteil liegt? Denn das könnte man ja nachkaufen.

    P.S.: Danke für die schnelle Antwort
     
  14. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    tja, alles deutet darauf hin, dass dein NoteBook endgültig ausgedient hat.....also wenn du noch garantie anspruch darauf hast nutze ihn sofort....wenn nicht rette deine WICHTIGEN daten indem du die NoteBooks Festplatte in einen DesktopRechner einbaust und sicherst...

    ...dazu brauchst du allerdings einen adapter, von der kleinen 2,5" HDD auf ein 3,5" HDD kabel....dieser adapter kostet rund 10? in einem computerfachhandel..

    mfg brathering
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Naja, so einfach wird es evtl. nicht sein.
    Es gibt ja noch Gleich- und Wechselstrom, stabilisierte und einfache Netzteile, welche mit Elektronik, die erkennen, ob auch das passende Gerät angeschlossen ist usw.
    Ohne genaue Infos vom Notebookhersteller würde ich da nicht ein x-beliebiges Netzteil nehmen.
    Gruß, Andreas
     
  16. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Hi!
    Bevor Du an dem Teil rumschraubst, um die Festplatte rauszubauen, schau Dich doch erstmal nach einem leihbaren Ersatznetzteil um. Network gehört doch glaubich zu Mediamarkt o.ä. bzw. frag eben mal da nach, wo das Ding gekauft wurde. Die Netzteile liefern eh meist nur eine Spannung, also könnte auch eines von einem anderen Notebook passen, wenn Deines nicht zu alt ist.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen