1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil nach 10 Tagen defekt - Was nun???

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von silverspeed, 28. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. silverspeed

    silverspeed Byte

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    mein Netzteil ein Sharkoon Silentstorm 430 Watt hat sich gestern abend mit einen lauten knall und einen "blitz" verabschiedet.

    Werde das Netzteil Montag einschicken da ich ja noch Gewährleistung habe.

    Die Frage ist nun, woran kann es gelegen haben?
    Das Netzteil wurde nicht alzu stark belastet und zeigte auch keinerlei anzeichen das es schlapp machen würde. Vielleicht ein Produktionsfehler?

    Kann das Board was abbekommen haben?

    Was meint ihr???

    Gruß
    Sebastian
     
  2. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi,

    gut möglich das es ein Montags-Gerät war :D ! Hattest du den Pc bei Gewitter eingeschaltet? Das kann auch oft Netzteile schrotten.
    Ich hoffe du hast nach dem -knall- nicht noch mit dem kaputten Netzteil versucht den Pc zu starten....
    Könnt schon sein das z.B. die Festpl. einen knacks abbekommen hat und nicht mehr lauffähig sein wird!
    Hast du noch ein Netzteil zu ersatz rumliegen? Dann könntests ja mal testen :topmodel:

    Gruß, :schlafen:
     
  3. silverspeed

    silverspeed Byte

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Hallo luigi_93

    bei Gewitter lief der Rechner nicht, hab ihn erst vor ca. 10 Tagen in einzelteilen gekauft und zusammengebaut. Lief bis gestern auch problemlos. Die Frage ist nun lag es am Netzeil selber oder nicht? Sonst passiert mit den neuem Netzteil das gleiche wie mit dem alten.

    Ein bekannter von mir sagte, er hätte noch ein NO-Name Netzteil übrig das er mir für die paar Tage leihen könnte, bis das neue Netzteil kommt.

    Ich bin mir nur nicht so sicher ob das Risiko ein NO-Name Netzteil zu verwenden nicht zu groß ist.


    Gruß
    Sebastian
     
  4. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Hi,

    Ein Fall, wo der Pc das Netzteil zerstört, habe ich jetzt noch nie gehört / gesehen.
    hm also bei mir werkelt schon seit November 2003 ein No-Name Netzteil (MaxP), bisher lief es immer sehr sehr zuverlässig, zwar tolerieren die Spannungen sehr weit, die 5% Marke hats aber noch nie geknackt :D !

    mfg
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ silverspeed

    Interessante Beobachtung! Hast Du hinter dem PC gelegen, als Blitz und Knall mit dem Ende des PC zusammen fielen?

    Heftigste Reaktionen sind bei einem Netzteiltod denkbar, da die heutigen Schaltnetzteile 220 V direkt schalten. Normalerweise sollte eine Einbausicherung das Gröbste verhindern. Diese könnte den "Blitz" verursacht haben. Der Austausch dieser Sicherung ist in dem gemeldeten Fall völlig sinnlos, da mit Sicherheit eine Beschädigung der Schalt-Halbleiter vorliegt. Außerdem hast Du auf Dein Netzteil Garantie.

    Als Verursacher sind Elemente außerhalb des Netzteils nicht zu vermuten. Eigentlich kannst Du das gute Stück bedenkenlos tauschen. Nur mit viel Pech sieht es auch hinter dem Netzteil übel aus.
     
  6. silverspeed

    silverspeed Byte

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Ich hätte doch ganz gerne noch einmal eure Meinung, ob das Netzteil für diese Konfiguration wirklich ausreichend ist:

    Asus A8N-E Board
    AMD 3000+ Venice
    512 MB RAM
    MSI 6600 Grafikkarte (keine GT!)
    2 x 160 GB SATA Festplatten (1xMaxtor, 1xSeagate)
    TV-Karte von Pinnacle
    1x DVD-Brenner
    Netzwerkkarte und Sound onboard
    Sowie ein paar USB-Geräte angeschlossen (Drucker,Scanner,Maus,Card Reader)

    Laut Aussage eines "Experten" sollte das Netzteil mehr als ausreichend sein.
    Seht ihr das Genauso???
     
  7. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Nabend,

    Poste mal die Ampere-Werte, die auf dem Netzteil stehen. Nur so kann man genau sagen, ob die Leistung ausreichend ist!

    mfg
     
  8. silverspeed

    silverspeed Byte

    Registriert seit:
    29. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    +3,3V 30 A
    +5Vsb 2,5 A
    +5V 30 A
    +12V1 18 A
    +12V2 18 A
    +12V 29 A
    -12V 0,8 A
     
  9. luigi_93

    luigi_93 Megabyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2004
    Beiträge:
    1.248
    Moin,

    ok also das Netzteil ist meiner ansicht nach nicht überlastet worden, sieht ziemlich -stark- aus :) ! Jetzt würd ich halt mal abwarten bis das Netzteil repariert / ausgetauscht wurde, dann kannst weitere -tests- vornehmen. Man kann nur hoffen dass das Netzteil keine Pc-Komponenten mit ins Grab gerissen hat... :rolleyes:

    Gruß
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen