1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil raucht ab - suche Schuldigen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von sinus, 7. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi,
    Netzteil beim Compi (Original Fujitsu, 145W) ist abgeraucht - kommt vor. Ersatznetzteil (ident. Modell) eingebaut, funzte beim ersten Test, alles zusammengesteckt - Netzteil wieder abgeraucht. Teurer Spass mit der "Ausschlussmethode" ranzugehen, hat jemand einen Tipp, wer der Schuldige sein könnte bzw zur Fehlersuche, ohne dass ich noch einige NT "abrauche"?
    tx alf
     
  2. matti98

    matti98 Byte

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    36
    Es gibt: Branntwei-Spuren oder: Brand-Spuren.
    welche meinst Du??
     
  3. alf3333

    alf3333 Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    39
    Hi,
    also es ist echt ein 150W Netzteil da drin, original vom Hersteller Fujitsu so konstruiert, CD-ROM 1x HD (glaube 15 GB), und ne olle Grafikkarte, nix besonderes, alles Originalkonfig vom Hersteller - Garantiesiegel noch unverletzt gewesen. Da das im Gerät (micro-ATX) verbaute Netzteil etwas kleiner als Standard-ATX Netzteile ist, konnte ich definitiv KEIN anderes NT einbauen. Habe inzwischen ein neues besorgt, eingebaut und es funktioniert alles wieder. Übrigens habe ich auch herausgefunden, was bei meinem ersten "Ersatznetzteil" geraucht hat: der Schalter. Gewechselt und wieder gut <panik> :-) :-( </panik>

    alf

    [Diese Nachricht wurde von alf3333 am 25.08.2003 | 15:08 geändert.]
     
  4. philomatrix

    philomatrix Byte

    Registriert seit:
    23. August 2003
    Beiträge:
    41
    hi alf!
    ich weiss nich,aber 145 /150w scheint mirn bissel mager????

    was für ne grafikkarte is drin?
    was fürn laufwerk? (cd dvd-....)
    was für festplatten...wieviele?

    also mein alter cyrix (mittlerweile 6 jahre alt...) hat schon n netzteil über 200 w....mit ner 4mb grafikarte und 2x 1gb ide

    bei nem PII würde ich je nach anzahl und aktualität der komponenten ca. 200-250w nehmen
    pIII sollte schon n 300w-teil ham,falls neue komponenten drinne sind..

    z.b. n dvdplayer/brenner..2 festplatten mit mehr als 40gb,7200 rpm..ne gforce grafikkarte 3 oder höher

    naja,von netzteilen und der berehnung der nutzlast hab ich wenig ahnung.
    ich weis snur,dass man bei netzteilen nich geizen sollte mit der wattzahl

    gree\'z
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hollo alf3333,

    Du brauchst für die Messungen keinen Adapter. Die üblichen ATX-Verbindungsstecker zur Stromversorgung sind mit Kontaktpins versehen, die meistens etwas Platz zum Einklemmen von Messmitteln lassen. Z. B. kannst Du dafür Büroklammern aufbiegen und von oben in den Stecker zwischen Pin und Plastikfassung hineindrücken. Aber bitte bei dieser "Konstruktion" vorsichtig sein und nicht noch einen Kurzschluss verursachen. An diesen modifizierten Büroklammern befestigst Du die Meßspitzen vom Multimeter. Wenn alles garantiert kurzschlußsicher ist, kann die Messung starten.
    Die von Dir ermittelten Spannungen sollten im Nennspannungsbereich liegen, dürfen also nur unwesentlich unter der Sollspannung liegen.
    Mit der Messung der Stromstärken könnest Du ein erhebliches Problem bekommen, da einige zu hoch für ein normales Messinstrument sind. Beschränke Dich also erst mal auf die Spannungen. Dafür reicht der genannte Abgriff.
    Gruß Karl der Zweite
     
  6. alf3333

    alf3333 Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    39
    Hakllo Karl,
    danke für das ausführliche Posting - das hilft doch wenigstens weiter. Mein erster Gedanke war ja ein thermisches Problem, also NT ungenügend gekühlt, lüfter kaputt o.ä. und somit abgeraucht. Da es ja nun offenbar etwas anderes ist, muss ich systematisch suchen. Recht hast Du - und der feuchte Finger nutzt mir wenig. Spannungen u. Stromstärken kontrollieren ist ok. Hast Du einen Tipp, wo ich einen Adapter zum Zwischenstecken mit Messbuchsen günstig bekomme? Bitte nicht Schrottplatz ebay. Habe schon mal bei Conrad geschaut, aber nichts gefunden. Gibt es so etwas überhaupt, oder muss man sich so etwas selbst bauen?

    DSanke nochmals, alf
     
  7. alf3333

    alf3333 Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    39
    Hm, recht haste ja mit unkundigen bastlern - die Jacke ziehe mich mir an DIESER Stelle aber nicht an :-)
    Kaputtes Netzteil tauschen sprich auswechseln kann man doch auch, ohne Dr-Titel in Elektronik, oder?
    Zu dem Posting: arrog. a 0
     
  8. alf3333

    alf3333 Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    39
    tja - Fujitsu.
    alf
     
  9. alf3333

    alf3333 Byte

    Registriert seit:
    10. August 2001
    Beiträge:
    39
    Nö :-) :-(

    Na, dann werde ich mir nu mal die Taschen "zuhalten".

    :-o

    alf
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Es ging um die gleichen Komponenten und letztendlich auch ums gleiche Thema - ich bin doch net Blind - denn in den Threads bist du letztendlich immer wieder auf s gleiche Thema gekommen. Und mind. ein Doppelposting war dabei.

    Für mich EOD
     
  11. Gast

    Gast Guest

    Und wie geht\'s deinem PC?
    Kannst ja ein neues Thema eröffnen.
     
  12. Spoilt

    Spoilt Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    36
    das war nicht immer das gleiche thema: nur die gleichen systemkomponenten! und doppelpostings stimmt auch net!
     
  13. Gast

    Gast Guest

    Geht\'s dir noch gut?
     
  14. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Hi alf3333, was heisst "erster Test" lief erfolgreich? War dabei etwas nicht angeschlossen? Das könnte bedeuten, dass ein nachträglich eingestecktes Bauteil der Verursacher ist.
    Wenn tatsächlich ein grober Bestromungsfehler vorliegt, muss die betroffene Stromquelle logischerweise einen Spannungsabfall unter die Nennspannung aufweisen. Das lässt sich mit einem Digital-Multimeter am Stromversorgungsstecker zur Hauptplatine ermitteln.
    Erst einmal würde ich verfolgen, welches Bauteil in beiden defekten Netzteilen geraucht hat. Bei mittelmässigen Elekronikkenntnissen lässt sich ermitteln, welche Versorgungsspannung betroffen ist. Diese Spannung gilt es bei weiteren Tests sorgfältig zu überwachen.
    Da das Netzteil nicht sofort stirbt, sollte die erste Prüfung in einer Minimalkonfiguration gestartet werden. Multimeter an die "verdächtige" Spannungsquelle anschliessen, PC nur kurz einschalten und Messwert ablesen, PC gleich wieder ausschalten. Von Stromquelle zu Stromquelle so vorgehen. Wenn alles ohne Auffälligkeiten läuft, mit der Minimalkonfiguration einen längeren Test machen. Wenn dieser auch keine Probleme macht sind vor dem Anschluß der peripheren Einheiten (Festplatten, CD-Rom, Floppy u.s.w.) diese genaustens zu untersuchen. Ist ein Stecker defekt oder etwas anderes auffällig?
    Ein Netzteil raucht nicht einfach "nur so" ab. Je nach Konstruktion ist die Stromstärke einzelner Versorgungsspannungen über eine "fold back"-Gegenkopplung begrenzt. In Deinem Fall muss also ein ziemlich deftiges Problem vorliegen.
    Die Spannungsbelegung Deines PC kannst Du Dir von Fujitsu oder aus dem Internet beschaffen.
    Eines ist sicher: Ohne systematisches Vorgehen und nur mit einem angefeuchteten Fühlfinger ist Dein Problem nicht vernünftig lösbar.

    Gruß Karl der Zweite
     
  15. nordlicht3

    nordlicht3 Megabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2002
    Beiträge:
    1.290
    Nicht soviel unkundiges Basteln,dann klappt es auch mit dem Netzteil,der Schuldige bist sicher du...........
     
  16. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    <lieber durch die hitze nen kurzen blackout, als nen dauer-dachschaden(kannst dich ruhig angesprochen fühlen!)!!!>

    Ich kann mich davon nicht angesprochen fühlen, warum?

    Weil ich nicht mind. 3x das gleiche Thema innerhalb von 2 Tagen "durchkauen" muss und auch nicht "zu faul bin" mal bei Medion an zu rufen und auch keine Doppelpostings "in die Welt setzen muss" (kannst dich ruhig angesprochen fühlen!)
     
  17. Spoilt

    Spoilt Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    36
    hey gerhard!! ;) :)
     
  18. Spoilt

    Spoilt Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    36
    [gelöscht]
     
  19. Spoilt

    Spoilt Byte

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    36
    lieber durch die hitze nen kurzen blackout, als nen dauer-dachschaden(kannst dich ruhig angesprochen fühlen!)!!!
     
  20. Gast

    Gast Guest

    http://www.kunigunde.ch/HMA.htm#gnAlfons
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen