1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil-Schwäche??

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Gummihuhn, 11. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gummihuhn

    Gummihuhn Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    24
    Hallo,
    woran erkenne ich, dass mein Netzteil zu wenig Leistung bringt? Ich verwende für meinen Athlon 64 3000+ ein 360 Watt Netzteil. Habe aber große Probleme beim Hochfahren meines Systems (Win 2000). Jetzt frage ich mich, was denn die typischen Symptome für ein zu schwaches Netzteil sind?

    Danke

    G.
     
  2. Gummihuhn

    Gummihuhn Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    24
    Auf meinem Netzteil stehen folgende Daten:
    DC-Output
    +3,3 +5 +12V
    38A 25A 18A
    (Org) (Red) (Yel)
    360 Watt

    So, was hat das zu bedeuten?
    Mein System:
    Athlon 64 3000+, MSI K8N Neo, 1GB DDR RAM. Ausserdem hängen 2 Festplatten, 2 Laufwerke, 1 FX 5600 Grafikkarte und zwei Gehäuselüfter daran.

    Wird dieses Netzteil den Anforderungen gerecht, oder muss mein Problem an einer anderen Stelle liegen?

    Danke

    G.
     
  3. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
  4. Gummihuhn

    Gummihuhn Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    24
    Das habe ich gelesen. Es erzählt aber nicht, durch welche Symptome sich ein zu schwaches Netzteil äußert.
    Startet der PC gar nicht, oder stürzt er unkontrolliert ab, oder bleibt der Bildschirm schwarz, oder wie sieht das aus?
     
  5. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    hängt davon ab wie schwach das netzteil und wie "tolerant" die hardware ist; daher gibt es kein einheitliches fehlerbild.

    wenn das nt wirklich mies (oder nicht richtig angeschlossen!) ist kann der bildschirm komplett schwarz bleiben. aber er kann auch normal booten und sich dann irgendwann zufällig verabschieden - und zwar sowohl mit einem freeze (also bildschirm bleibt einfach stehen, nur netzschalter hilft) als auch mit einem reboot.

    ein "beliebter" zeitpunkt dafür ist, wenn ein besonders starker verbraucher plötzlich zugeschaltet wird (graka geht auf 3d-modus, raid-stapel kriegt was zu tun,...)

    hatte aber auch schon mal einen "patienten" der nur ab und zu misteriöse speicherfehler produziert hat, die mit einem neuen nt plötzlich verschwanden.
     
  6. Gummihuhn

    Gummihuhn Byte

    Registriert seit:
    2. Januar 2003
    Beiträge:
    24
    Danke für die Antwort. Das ist genau mein Problem. Der REchner bleibt beim Hochfahren meistens dann stehen (freeze), wenn der Windows2000 Startscreen zum Desktop umschalten sollte.
    Und ich weiss nicht, wie ich den Fehler finden kann. Da dachte ich an das Netzteil. Ich weiss im Moment nicht weiter :aua:
     
  7. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    funktioniert der abgesicherte modus? booted knoppix oder eine andere live cd? hast du schon mal protokolliert gestartet?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen