1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

netzteil, spannung?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von baschdi, 16. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baschdi

    baschdi Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    14
    tag

    ich habe auf meinem system eine ziemlich hohe spannung im 12v bereich. sie liegt ca bei 13.12 im ausgangszustand, wenn ich aber spiele geht das gut auf 13,6 oder sogar bis an den 14er bereich ran.
    hab mir ein neues netzteil geholt mit 400watt aber mit dem hatt ich dann schon im ruhezustand 13,5v.

    fragen
    1. ab wann kann eine spannung gefährlich werden?
    2. welche komponenten bedienen sich im 12v bereich?
    3. mein altes 300watt netzteil hatte 10a auf der 12er leitung, das neue hat stramme 14a. warum liegt die spannung beim neuen teil trotzdem höher müsste nicht gelten höhere stromstärke, niedrigere spannung?
    mein system ist
    amd athlon 2000+ auf
    asus k7v333
    gefoce2 graka von msi
    1 mal cdrw
    1 mal cd
    1 hdd maxtor 40gb
    1 netzwerkarte
    1 hauppauge wintv
    1 ram 256
    os win98
    die spannung misst asus probe
    altes netzteil crs-300p is das n penti-netzteil?)
    neues netzteil cp4 sh400a8h (is das auch ein penti-netzteil?)

    danke wenn ihr euch mit so nem kram beschäftigt...

    ciao sebastian
     
  2. kallebra3

    kallebra3 Kbyte

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    316
    ist doch ok,im ruhezustand 13,5v,geht unter last runter,die 12v-leitung wird für laufwerke gebraucht,zumindest bei athlon,13-14 volt für laufwerke nicht kritisch,dein autoradio bekommt auch ca 13,8 volt,wenn das auto fährt,mach dir da keine gedanken
     
  3. baschdi

    baschdi Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    14
    hallo!

    also erstmal danke an die poster
    erstmal geb ich das alte neue ding zurück und dann schaumermal
    @magiceye im bios nachschauen schön und gut aber sind im bios die werte nicht automatisch niedriger weil keine anwendung geschweige denn os am laufen ist?
    wie siehts eigentlich mit den andern beiden fragen 1. 2. aus?

    gruss sebastian
    [Diese Nachricht wurde von baschdi am 16.07.2002 | 15:27 geändert.]
     
  4. baschdi

    baschdi Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    14
    hi

    das neue teil hatte 28a bei 3.3v
    40a bei 5v
    15a bei 12v
    ....

    das alte 14a bei 3,3v
    30a bei 5,5v
    10a bei 12v
    und erziehlt bessere (niedrigere) spannungen

    wenn ich das neue teil zurückbring will ich mir schon ein anderes mitnehmen das mir nie! wieder sorgen bereitet ;-)
    empfehlung?
    gruss baschdi
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Ich hab bisher keinen Unterschied zwischen Vollast mit z.B. Seti@home, Leerlauf unter Windows98 und Bios festellen können. In allen Fällen hat das Netzteil seine 150-200W (je nach CPU) gezogen und die CPU-Temperatur ging rasch aufs Maximum und blieb auch da.
    In WindowsNT und den Nachfolgern bzw. Linux ist ein Idle-Modus schon eingebaut, aber in Win98 gibts bei mir keinen Unterschied zwischen Vollast und Leerlauf, es sei denn ich schalte Vcool o.ä. ein.
    Also dürfte auch der Strom im Bios genauso üppig fließen, obwohl die CPU in Wahrheit nix zu tun hat.
    Das hab ich nicht nur an einem PC/Mainboard festgestellt, sondern an mehreren, also kann es auch kein Defekt o.ä. sein.

    Achso die anderen Fragen:
    Gefährlich kann die Spannung je nach Toleranz der Bauteile schon ab 13-14V werden.
    Aber außer den Laufwerken und Pentium4-CPUs bedient sich kaum einer bei 12V. Vielleicht ist aufgrund fehlender Last, sprich Stromstärke die Spannung so hoch, damit sie bei Vollast nicht ganz so stark einbricht, nomal ist das jedenfalls nicht.

    Gruß, MagicEye

    [Diese Nachricht wurde von magiceye04 am 16.07.2002 | 17:08 geändert.]
     
  6. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Werte des Netzteils, welches Du angegeben hast, sehen gut aus. Enermax ist z.B. ein guter Netzteil-Hersteller, viele Leute hier im Forum haben Enermax (auch ich); und über Probleme damit hört man selten.

    12 Volt wird vor allem von Laufwerken gebraucht (Festplatte, CD-ROM, DVD, Diskette).

    Gruss,

    Karl
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.960
    Hi!
    Sinn und Zweck eines PC-Netzteiles ist es, bei schwankender Stromentnahme immer eine konstante Spannung zu gewährleisten. Wenn die Spannungen außerhalb der Toleranz liegen, dann zurück damit. Auf das Asus-Tool würde ich mich aber nicht verlassen, schau lieber im Bios mal nach, die Werte sind immer noch am glaubwürdigsten.
    Als Netzteilhersteller kann ich Dir auch Chieftech/Sirtech, HEC, Seasonic und Enermax nahelegen.
    Gruß, MagicEye
     
  8. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo baschdi,
    kann dir das coba gold PS-350S(P/PFC) loiwe noise,350 watt 24 dba, 2 lüfter 30 ampere bei 3.3 volt und 35 ampere bei 5 volt, 15 ampere bei 12 volt empfehlen.
    sehr gut im test abgeschnitten empfehlen. preis euro 55,90
    ich habs mir hier selber bei meinem händler -
    http://www.sld.de oben auf produkte dann auf zubehör -
    vor 14 tagen gekauft.ist vor allen dingen sehr leise und leistungsfähig.
    test findest du unter http://www.google.de unter suchen Coba netzteile eingeben, dann den 5 link von oben anklicken.

    die leistungsangaben des neuen netzteiles sehen gut aus, halten aber bei weitem nicht das, was sie versprechen.geb das teil zurück.

    mfg ossilotta
     
  9. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    hallo baschdi,

    netzteile dürfen den spezifikationen nach 5% toleranz aufweisen, nach oben und oder unten.
    dieser wert wird bei dir eindeutig überschritten.
    ich würde das teil an deiner stelle umtauschen.
    gute werte für ein netzteil sind
    30 ampere bei 3.3 volt
    35 ampere bei 5 volt
    15 ampere bei 12 volt
    und die gesamt ausgangsleistung zählt natürlich.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen