1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil STARK genug?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von hildenbrandj, 1. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Ich hätte mal eine Frage.Ich besitze einen AMD Thunderbird 1400 mhz und eine Geforce 3 ti 200,Ein CD-Rom und einen Brenner.
    Um das ALLES zu versorgen besitze ich ein 300 Watt netzteil mit folgenden untereinander geschriebenen Werten:
    +3,3V und 14 A,+5V und 30 A, +12 V 10 A, -5V und 0,5 A, -12V und 0,8 A, 5VSB und 2 A.
    Jetzt wollte ich fragen ob das Netzteil überhaupt grundsätzlich für mein System ausreicht und ob es auch noch ausreichend für ein paar moddings wie
    eine cold cathode.
    Danke
     
  2. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Naja.Auf die Lautstärke kommt es bei mir nicht so an da ic}h mir leider nen Arkua 6228 gekauft hab.Aber ich werde mir dann mal dieses Coba holen.
    Jetzt nur noch eine Frage.
    Was ist mit diesen Werten:?
    +3,3 V: 28A
    +5,0 V: 30A
    +12,0 V: 14A
    -5 V: 0,8A
    -12 V: 0,5A
    +5Vsb: 2,0A
     
  3. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    vergleich mal die Werte mit den AMD-Empfehlungen: 30 A auf 5 V du postest 35 - also ok; 20 A auf 3,3 V du postest 30A - ebenfalls ok --- und mit 15 A auf der 12 V Schiene solltest du auf jeden Fall 2 Gehäuselüfter und }ne Kaltlichtkathode an}s Laufen bekommen ;););):):):):D. Da bleibt auf jeden Fall noch Reserve für verschieden Abnehmer wie Festplatten, DVD /CD-RW, etc....
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    wenn jemand ein NoName-Netzteil haben möchte, dann bekommt er entweder das COBA wie gepostet oder das HEC 300 LR-PT. Das COBA hat den Vorteil, dass es die Herstellerangaben noch etwas besser einhält als das HEC und es hat einen Doppellüfter.

    Das COBA versieht seinen Dienst z.B. in einem System mit 1400er Athlon, 4 Platten (7200 U/Min.), GF3 Ti500, 1 Brenner, 1 DVD, 1 Zip-LW, 2 Gehäuselüfter, und noch diverser anderer "SchnickSchnack" bei einem Bekannten von mir und der ist von dem "Teil" hin und weg, weil selbst unter Volllast noch leise.
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Haalo bitpicker,

    muss und kann dir in den genannten Punkten nur beipflichten.

    Andererseits kann ich in gewisser Hinsicht auch AMD}s Entscheidung bzgl. der "schwammingen" Ausführung verstehen, wenn sich die Motherboard-Hersteller auf einen gewissen Standard nicht einigen und jeder da sein eigenes "Süppchen" kocht. Was bleibt einem denn da dann über, als die Vorgaben so dehnbar festzulegen wie ein Gummiband.

    Gruss Andreas
     
  6. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Also dieses Coba hat doch auch nur 350 Watt.
    auuserdem ist es bei km ÜBERALL vergriffen.schau jetzt nochmal bei comtech und vobis.
    Sorry hab gesehen, dass es nur auf kundenwunsch bestellt wird(bei kmelektronik)
    UND DIE WERTE SIND 100 PRO IN ORDNUNG???
    + 5 V/35 A
    +12 V/15 A
    - 5 V/0.8 A
    -12 V/1 A
    +3.3V/30 A

    Reicht das dann auch für so ne Cold Kathode(wird an den 12 Volt Anschluss angeschlossen) und ein paar Gehäuselüfter etc(eigentlich 2)???

    DANKE
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo bitpicker,

    ich war ja letzte Woche für 3 Tage in D und hatte u.a. auch noch einen Termin bei AMD wegen anderer Dinge und hatte dieses Thema bzgl. der Werte noch einmal angesprochen.
    Tatsache ist, dass man von dieser Aussage Abstand genommen hat, da eine Vielzahl an Motherboard-Hersteller ihr eigens "Süppchen" kochen. Manche generieren aus 12 V die niedrigeren Spannung, manche nutzen die 5 V Schiene um daraus auch die 3,3 V mit zu bedienen, etc. da soll es angeblich die vielfältigsten Möglichkeiten geben. Aus diesem Grund hat AMD dieses PDF-Doku vom Server genommen und dieses berühmtberüchtigte ...26003.pdf. online gestellt. Leider habe ich zu Hause auch nur den Link zum "alten" Doku in den Favoriten abgespeichert (läuft leider ins Leere, bzw. gibt eine Fehlermeldung), nicht jedoch das Doku selber.

    Nach wie vor ist man hier in Deutschland (AMD) der Auffassung, dass man mit den Aussagen xx A auf xx V wesentlich mehr anfangen kann, als mit den "schwammigen" wie im aktuellen Doku. Aber da hat die Zentrale im "AmiLand" halt das Sagen...

    Andreas

    P.S. Habe heute "läuten" hören, dass der "Barton" in den nächsten 10-14 Tagen vorgestellt werden soll... ist aber noch nicht endgültig.
     
  8. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi bitpicker,
    hab}s grad wieder versucht, die Seite ist wirklich wieder mal nicht erreichbar. Aber ich hab ein paar Seiten davon vorliegen. Wenn sie Dich interessieren, kann ich sie Dir zumailen.
    Grüße
    Gerd
     
  9. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi Andreas,
    lies Dir doch das mal durch, entweder steht c}t neben der Spur oder AMD...
    Grüße
    Gerd

    http://www.amd.com/us-en/assets/content_type/white_papers_and_tech_docs/26003.pdf

    PS: die Rams hab ich oben in der Eile noch voll vergessen...
    [Diese Nachricht wurde von schipperke am 01.12.2002 | 19:15 geändert.]
     
  10. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi magic,

    ich seh}s etwas anders, die Dinger sind brandgefährlich im wahrsten Sinn des Wortes. Leadtec, Noise Magic, Maxtron und sicherlich noch ein paar andere versprechen da viel Stimmung in der Bude.

    Die Frage ist bei den Teilen nicht ob sie noch funzen, sondern nur, wie lange es noch gut geht. Wenn sie harmlos abrauchen, reißen sie halt durch Spannungsspitzen ein paar Peripherieteile mit in den Tod, im schlimmsten Fall ist die Wohnung mit dran. Ein vernünftiges Netzteil schaltet bei Überlast ab, und wenn 10 A dransteht, es aber 50% liefert, dann isses faul!!!

    Mit dem Strombedarf liegst Du übrigens leicht daneben, nur weil das Board selbst nichts braucht...
    Ein 1,4 GHz-Athlon zieht locker 80-90 Watt aus der 12W-Leitung, jede Festplatte zwischen 25 und 30 Watt, jedes Laufwerk 10-15Watt, die Propeller nochmal 10 Watt zusammen und der gesamte Rest so um die 5-10 Watt (da ist dann auch Dein Board dabei).
    Ein "normales" System mit 2 Platten und 1-2 Laufwerken kommt damit auf rund 180 Watt oder 15A, ein paar Spitzen beim Booten dazu, und richtig heiß wird}s, wenn so ne Kiste allein zu Hause DVDs vor sich hinrippt.

    Grüße
    Gerd
     
  11. hildenbrandj

    hildenbrandj Kbyte

    Registriert seit:
    1. April 2002
    Beiträge:
    364
    Also so Kathodenlampen werden an nen 12 V angeshlossen.
    Systeminstabilitäten habe ich jetzt keine wobei ich sagen muss das mein PC manchmal bei Spielen wie GTA 3 einfach neu gestartet hat.Ist das ein Zeichen für ein zu schwaches Netzteil? Früher wenn ich meinen PC eingeschaltet habe, drehte sich aber der Lüfter und sonst ging aber auch nichts. evtl. auch ein Zeichen für ein zu schwaches Netzteil? :-)
    Das mit dem Bios weiß ich nicht was du meinst und bei combined power steht 165 W.

    Wie siehts eigentlich mit den Werten aus.Wären die In Ordnung?:

    + 5 V/43 A
    +12 V/14 A
    - 5 V/0,5 A
    -12 V/1 A
    +3.3V/14 A
    +5VSB/1.5 A
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    du kannst froh sein, dass dein system mit diesen Daten des Netzteils überhaupt läuft . AMD hat mal eine Empfehlung herausgegeben, die lautet mindestens 20 A auf 3,3 V und mind. 30 A auf 5 V.

    Solltest du jetzt noch mehr Stromverbraucher an dein Netzteil hängen, können Systemabstürze vorprogrammiert sein... Entweder neues Netzteil oder das Modding sein lassen.

    Als neues Netzteil kann dir z.B. das COBA PS350-S empfehlen, hat Doppellüfter, und ist auch unter Volllast noch ziemlich leise. Hält die o.g. Werte auf jeden Fall ein. Kostenpunkt ~ 50 ? in vielen PC-Läden oder z.B. bei Atelco oder Vobis.

    Andreas
     
  13. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    die 10 Ampere sind ein Sicherheitsrisiko, da Du locker 16 bis 18 Ampere beim Hochfahren aus der 12V-Schiene ziehst. Entweder schaltet sich dabei das Netzteil ab oder es geht massiv in Überlast -> dabei kann}s bis zum Zimmerbrand gehen (bei Dauerlast wie z.B. DVD-Rippen oder Hardcoregamen) oder Teile des PCs werden in Mitleidenschaft gezogen..
    Grüße
    Gerd
     
  14. cubic

    cubic Kbyte

    Registriert seit:
    19. Mai 2000
    Beiträge:
    159
    Hallo,

    wenn du rechts mal die Forumsuche benutzt, wirst du unzählige Antworten in Bezug auf Netzteile bekommen.

    Die 14 A dürften zu wenig sein.

    Gruß cubic
     
  15. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Die (Gesamt-)Wattzahl ist relativ nebensächlich, die Ströme bei den einzelnen Spannungen sind entscheidend. Und die sind ja wohl mehr als üppig bei diesem Netzteil.
    Ein Gehäuselüfter zieht max. 1...2W, der wird nicht wirklich stören.
     
  16. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Hmm, klingt irgendwie abenteuerlich. Ein Zangenmeßgerät wäre mir da sympatischer.
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Die Empfehlungen von AMD bezüglich der Ströme kenne ich. Sind zwar nett gemeint, aber wenn sich die Mainboardhersteller nicht daran halten, kann man nix machen. Wie es allerdings bei aktuellen Boards ist, weiß ich nicht und die Meßgeräte dafür sind nicht gerade billig, sonst hätte ich ja mal selber nachgemessen...
     
  18. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Ist mir schon klar, was die Komponenten im einzelnen so ziehen, speziell der Athlon. Aber der hat ja selbst keinen Stromanschluß und bekommt seinen Strom eben vom Board.
    Bei einem c\'t-Test von Mainboards (ich glaub KT266, letztes Jahr irgendwann) wurde auch mal gemessen, wieviel die Boards aus dem Netzteil ziehen und dann an die angeschlossenen Komponenten weiterreichen. Das waren so im Schnitt 100-150W für einen normal ausgestatteten PC, wobei ca. 80% auf 5V entfielen, 15% auf 3,3V und der klägliche Rest auf 12V (Die Laufwerke kommen hier natürlich noch extra hinzu). Wie das nun inzwischen ist, weiß ich leider nicht, es ist vom Wirkungsgrad der Spannungswandler auf jeden Fall günstiger, aus einer höheren Spannung(12V) die niedrigeren zu generieren, wie das beim P4 ja standardmäßig (bis auf wenige Ausnahmen) schon immer gemacht wird.
    Codegen-Netzteile finde ich aber auch nicht besonders, die schalten schon bei 80% Last manchmal ab - und zwar für immer.
    Gruß, Andreas
    [Diese Nachricht wurde von magiceye04 am 01.12.2002 | 17:40 geändert.]
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Naja, Neustarts oder Startschwierigkeiten sind doch schon deutliche Instabilitäten.
    Im Bios gibts evtl. den Punkt "PC Health Status", wo die Spannungswerte stehen, die Temperaturen sind auch dort. Wenn da eine Spannung (meist 5V) 5% unter Norm ist (5V-5%=4.75V), sollte ein stärkeres Netzteil her.
    165W comb.Power ist auch an der unteren Grenze, je mehr desto besser.

    Wenn Du ein Netzteil mit den Werten da unten kaufen willst, laß es lieber. Wie schon erwähnt, sollten es bei 3.3V mindestens 20A sein (besser 30, wenn ich Gerakas wie die Geforce FX sehe...). Laß mich raten: das Ding wird als 4xxW-Netzteil verkauft? Für ein Athlon-System bringt es jedenfalls keine Pluspunkte.
    Es gibt da einige Threads mit Netzteilempfehlungen, einfach mal reinschauen.
     
  20. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.953
    Hi!
    Sicherheitsrisiko finde ich ein wenig übertrieben. Die meisten älteren AMD-Boards ziehen aus der 12V-Leitung fast nix und wenn es schon ne Weile ohne Abschaltungen oder Stichflammen läuft, wird es wohl hoffentlich ein etwas besseres Netzteil sein.
    Meins hat sogar nur 8A bei 12V und funzt immer noch.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen