1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil stirbt nach 24 Stunden

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von kuhtreiber, 19. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kuhtreiber

    kuhtreiber ROM

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    habe ein kleines Prob mit meinen Rechner. Nach 1 bis 2 Tagen
    qualmt mir mein Netzteil dahin.
    Wenn ich ein neues Netzteil eingebaut habe, läuft der Rechner
    wunderbar. Habe zicht Belastungstest gemacht, Rechenintensive Programme laufen lassen...... nichts.
    Dann in einer stillen Minute gibt das Netzteil Rauchzeichen und das war es ?!?
    Spannungen des Netzteils sehen bis auf die 12 Volt Versorgung
    okay aus (+12 V Anzeigewert 13.21 Volt!)

    :aua:
    Weiß jemand noch einen Rat ? :bet:


    Grüße
    der Kuhtreiber :o
     
  2. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    :eek: :eek: Und Du lässt dat Dingens drinne??? TÖDLICH!!!

    Wie jetzt?!? Du baust das defekte NT wieder ein, oder was?
    RESPEKT!!! Tausche umgehend das NT gegen ein ordentliches, neues NT!
     
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    mit deinen Angaben kann man nichts anfangen. Bleibt nur der Tipp ein Markennetzteil und keine Billigware bei eBay (500 Watt für 30 Euro) die entsprechend leistungsfähig und angepasst an deine Hardware ist zu kaufen.

    Waren das Markennetzteile und wir schließen Zufall aus, dann solltest du nach einer Kurschlußursache suchen.... zum Beispiel Abstandshalter Mainboard / Gehäuse .. Verschraubung.

    Wolfgang77
     
  4. kuhtreiber

    kuhtreiber ROM

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo,
    ist alles schon erledigt, kam auch schon auf die Idee. Aber nichts desgleichen zu sehen. Mach den letzten habe ich sogar Temperaturen gemessen. Nichts war, bis auf das Netzteil warm, noch nicht einmal die CPU. Habe jetzt Netzteil No. 4 drin und ein Markennetzteil von q-tec wobei ich alle wesentlichen Stromverbraucher abgeschaltet (Cd / DVD Brenner, Festplatten, Gehäuselüfter, usb ...... ) habe.
    Die Stromangaben auf den Netzteil sind höher als auf den originalen Netzteil.
    Im originalen Netzteil ist eine Spule durchgebrannt.
    Ich muß mich mal schlau machen, was die Grafikkarte wie Stromanschlüsse hat, nicht das diese eine Macke weg hat, allerdings müßte das Netzteil dann sofort sterben, wenn man ein Film laufen läßt ?
    Bin wie gesagt immer noch ratlos !
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    Q-Tec... wieder so eine Billigmarke mit 500 Watt unter 35 Euro, wo bekommst du den Schrott nur immer her ??.

    So ein Q-TEC 500W Big Fan das bringt allenfalls eine Leistung von 340 Watt und wie es im Kurzschlußfall reagiert das wagt niemand zu beurteilen geschweige denn zu testen.

    Halte dich doch einmal an Tagan, Enermax, TSP

    Wolfgang77
     
  6. kuhtreiber

    kuhtreiber ROM

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    3
    Moin Wolfgang,
    habe den Fehler evtl. gefunden. Hatte mir nu ein Labornetzteil am Rechner drangehangen und siehe da, alle Spg. okay, bis die Grfikkarte anfing richtig strom zu ziehen. Warte nu auf einer Ersatzkarte und dann hoffe ich, das die Rauchzeichen aufhören werden *g*
    Hoffe, das es das ist.
    Grüße
    Kuhtreiber :jump:
     
  7. Wingnut2

    Wingnut2 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Mai 2002
    Beiträge:
    2.660
    was ist das für eine mysteriöse Grafikkarte, die soooooooviel Strom zieht ?!

    mfg
     
  8. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Alternativ wäre sicher ein nicht-schrott-netzteil gut gewesen! :D
    Tagan, BeQuiet, Enermax...
     
  9. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    @ kuhtreiber

    Es ist hochinteressant, mit welcher Unbedarftheit Dein Problem im Forum "abgearbeitet" wird. Auch wenn die Garfikkarte sich als energiehungriges Moster erweisen sollte, ist der mehrfache Netzteiltod nicht ganz zu begreifen.

    Ein halbwegs sauber konstruiertes Netzteil sollte über eine "fold back" Strombegrenzung verfügen, d. h. ab einer bestimmten Stromstärke setzt eine Begrenzung ein, die diesen Stromhunger durch einen reduzierten Wert der jeweiligen Versorgungsspannung begrenzt.

    Merkwürdig ist, dass bei einem angenommenen und so gravierenden Defekt einer Grafikkarte der Fehler nicht konstant, sondern erst nach einer bestimmten Laufzeit auftritt. Hier müsste also nach jeder Abkühlphase eine "Selbstheilung" auftreten. Leider hast Du nichts über etwaige Tuning-Aktivitäten verlauten lassen, die zu groben Fehlern führen könnten.

    Eine vernünftige Fehleranalyse ist mehr gefragt als begabtes Raten. Hier könnte eine leistungsfähiges Amperemeter weiterhelfen, das in den verdächtigen Stromkreis zwischengeschaltet wird.

    Ein anderer, sehr simpler Weg, wäre der Austausch der Grafikkarte gegen ein altes Modell, das man sich poblemlos irgendwo leihen kann, so diese tatsächlich nicht ganz koscher sein sollte. Eine solche Fehlereinkreisung könnte zu einer Aussage verhelfen.

    Spätestens beim Tod des zweiten Netzteils hätten bei mir alle Alarmglocken geschrillt und ich hätte mich konsequent um die Ursache gekümmert. Die in den Foren so oft verrissenen Billignetzteile sind häufig besser als ihr Ruf. Bei uns werkeln preiswerte Netzteile in diversen PCs, von denen in vielen Jahren nicht ein einziges die Karten gelegt hat oder zu Beanstandungen führte. Allerdings wurde bei der Ausrüstung der PCs die Anforderung an diese Komponenten genau beachtet.

    Viel Glück bei der Fehlersuche!
     
  10. Bobby1984

    Bobby1984 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2005
    Beiträge:
    66
    ich habe auch ein q-tec netzteil und das ist keine billigmarke ich finde das ist gut
     
  11. normalbürger

    normalbürger Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    3.212
    Kann Sinus und Bobby nur zustimmen.
    Habe mich in meinen 10 PC's zuhause einen sch... um irgendwelche "Markennetzteile" gekümmert. Und die ältesten PC's sind seit 6 Jahren teilweise rund um die Uhr im Einsatz.
    Natürlich kann mal ein schlechtes NT dabei sein, aber 4x ? Völlig unglaubwürdig. :rolleyes:
     
  12. schiessbude2

    schiessbude2 Byte

    Registriert seit:
    9. Mai 2005
    Beiträge:
    32
    jetz gehts hier über nt los. viel interessanter is doch, dass die graka angeblich 3 netzteile geschrottet hab soll :heul:
    wenn das stimmt würde ich entweder die graka untersuchen lassen oder den vorschlaghammer sprechen lassen.

    genau, teste es einfach mit ner anderen grafikkarte
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen