1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteil zu schwach?

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Nobody-3, 16. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    Mein EDV-Händler um die Ecke hat mir jetzt zu einem neuem NT geraten da mein bei einem 1800+ mindestens 350Watt haben sollte und ich probleme mit dem Brenner bei einer gewissen Geschwindichkeit bekamm.
    Habe mir aber trotzdem erst ma nen Neuen Brenner geben lassen und jetzt funtzt das wieder.
    Ist es wirklich zu schwach?
    Also ich habe ein 300Watt Netzteil (325Watt max.) marke Unbekannt.

    Folgende Ströme:
    3,3V--> 28A
    5V--> 35A
    12V--> 15A


    Verbraucher:
    52fach Brenner
    52fach Laufwerk
    48fach DVD Laufwerk
    Floppy
    80GB Festplatte 7200rpm
    ein paar LED?s im Gehäuse
    2LED- Gehäuselüfter + ein 120iger Lüfter & CPUlüfter mit LED?s
    Lüftersteuerung (Aeorgate1)
    Radeon 9000 (128mb ram)

    noch genauer
    http://mitglied.lycos.de/guihuihiojc/

    Sollte ich mir ein neues zulegen? oder reicht es aus? ich wollte mir zu Weihnachten gerne noch eine 120 Gig platte zulegen.

    Welches würdet ihr mir Empfehlen 460Watt NT von Enermax oder ein 520 Watt NT von ByQuiet? :confused:

    MFG. Nobody
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo,

    wo hast du denn die Weisheit her...von den Kühen oder den Einwohnern ??.
    Die 12 Volt -Lüfter benötigen wohl den geringsten Strom bzw. die Belastung durch die Lüfter ist gering.

    Grüße
    Wolfgang
     
  3. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Kommt dann aber auch auf die Netzteilspannungen an die bei 3.3V 4% udn bei 5V/12V maximal 5% Abweichung von den Sollwerten unter Last erlauben - alles darüber ist zu hoch und besonders die 12V-Leitung über 13V kann gefährlich sein z.B. für Laufwerksmotoren
     
  4. organic

    organic Byte

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    97
    hallo,

    mein Netzteil hat auf der 12V Schiene nur 14 Ampere, kann es hier zu problemen kommen?

    System:
    Abit NF7-S
    AMD XP 2800+
    Radeon 9600XT
    512 Ram
    DVD-LW
    CD-Brenner
     
  5. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    :aua: :aua:
    Nen RIESEN Aufkleber und ich habe ihn nicht gesehen.
    Ne dass ist das alte NT.

    Mfg.Nobody
     
  6. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Hmmmm - auf Deinen Bildern kann ich ein Coba-Netzteil erkennen was keinesfalls unbekannt oder Ramsch ist .

    Schon das neue Netzteil ?
     
  7. Shibby_89

    Shibby_89 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    904
    Denke ich auch,denn wenn der Brenner nicht richtig funktioniert,gleich das NT verantwortlich zu machen bevor er andere Fehlerpunkte,z.b der Übertragungsmodus ausgeschlossen hat,ist sehr fragwürdig.Naja zum Glück hast du es nicht gemacht!!

    Andreas
     
  8. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    @Kokomiko vermute ich auch mal das es am Brenner lag.



    @Shibby zitat:
    wenn dein Händler dir gleich zu einem neuen NT rät ist er etwas d***.

    wollte mir vermultich nur eins aufschwatzen......

    "DMA ist aktiviert" und funktioniert ja wieder anstandslos.

    Mfg.Nobody
     
  9. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Das NT ist von den A-Werten gut. Evtl. stellt die Frage nach den Spannungsschwankungen, aber da Dein neuer Brenner anstandslos tut, wird's wohl dieser gewesen sein, nicht das NT.
     
  10. Shibby_89

    Shibby_89 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    24. Juni 2003
    Beiträge:
    904
    Also ich habe ein deutlich schlechteres NT,was die A-Werte der einzelenen Ströme angeht und bei mir geht alles ohne Probleme,mein System kannst du in meiner Sig sehen.
    Da die NT die Mindestanforderungen von AMD erfüllt.Falls es doch zu schwach wäre,dann würde es zu Abstürzen kommen und nicht zu einer Verlahmung des Brenners und wenn dein Händler dir gleich zu einem neuen NT rät ist er etwas d***.
    Das Problem,dass der Brenner zu langsam ist kenne ich und habe es schon mal gelöst:Veruch mal in den Gerätemanager zu gehen und auf IDE/ATAPI-Controller die Option auf "DMA,falls verfügbar" zu stellen,falls noch nicht.

    Andreas
     
  11. Nobody-3

    Nobody-3 Kbyte

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    353
    also bleibt es erst ma drin und ich kaufe mir ne neue Platte:jump:
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Nicht Watt zählen bei einem NT sondern die A die auf den jeweiligen "Stromschienen" geliefert werden - AMD?s Mindestempfehlung lautet

    20 A auf 3,3 V

    30 A auf 5 V

    15 A auf 12 V

    wenn?s mehr ist, kein Problem nur nicht weniger.

    Ein 450 W oder gar 500 W oder noch stärkeres NT ist reinste Geldverschwendung sowohl was die Anschaffung als auch sich monatl. bei der Stromrechnung bemerkbar macht.

    NT?s arbeiten am wirkungsvollsten, wenn sie so bei ca. 90% des Limits arbeiten. Denn da verpufft dann nicht sinnlos Strom in Abwärme.
     
  13. Martin15

    Martin15 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. November 2003
    Beiträge:
    1.022
    Also eigentlich dürfte es nicht zu schwach sein, obwohl es ein NoName NT ist, aber die Ströme sind gut. Ich sage, das Problem liegt nicht am NT.

    Martin
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen