1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzteilspannung und Mainboard

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Joa, 9. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Joa

    Joa Kbyte

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    466
    Ich will mir demnächst ein besseres Mainboard zulegen.
    Vorsichtshalber möchte ich aber mal prüfen, ob nicht irgendwo ein Fehler im PC steckt:
    Das wird dann nämlich das dritte Mainboard in einem halben Jahr.

    Das ursprünglich eingebaute Epox ist nach zwölf Betriebsstunden sang- und klanglos durchgebrannt, ohne daß mir der Händler einen plausiblen Grund sagen konnte. Stattdessen hat er mir (zum selben Preis :( ) ein AsRock-Teil eingebaut...
    Damit läuft der PC zwar seit Monaten, meldet aber ab und zu ?CMOS Checksum Failure?.

    Habe mir jetzt also im BIOS die Netzteilspannungen angeschaut:
    Soll: +3,30 V Ist: 3,248 - 3,392 V
    Soll: +5,00 V Ist: 4,919 - 4,945 V
    Soll: +12,00 V Ist: 12,676 - 12,738 V

    Sind das normale Schwankungen, Meßungenauigkeit oder ist das kritisch?
     
  2. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo Andreas,

    aufgrund der Marktlage wird der Händler froh sein, das Asrock los zu sein.
    Aber Du hast vollkommen recht, seriös ist dies nicht. Hätte er den Kunden auf die Problematik mit Asrock Boards hingewiesen, hätte er jedoch nicht das Board verkauft.
    So sind eben die meisten Händler, die von Laufkundschaft leben.

    mfg Siegfried
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    54.001
    Fehlerhafte Boards können immer mal vorkommen, bei Epox sind diese jedoch recht selten anzutreffen.
    Statt eines Markenboards einfach ein Asrock einzubauen halte ich für nicht gerade seriös von dem Händler.
     
  4. ossilotta

    ossilotta Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    1. Juli 2001
    Beiträge:
    8.646
    Hallo,

    die angezeigten toleranzen sind noch im normbereich obwohl die spannung bei 12 volt schon ziemlich krass ist.

    um was für ein netzteil handelt es sich ? wie alt ?

    welche leistungen liegen auf den einzelnen leitungen ( aufkleber auf dem netzteil)
    3.3 volt = ampere
    5 volt = ampere
    12 volt = ampere

    combinierte power sollte mindestens 165-185 watt betragen.

    mindestleistungen netzteil:
    20 ampere auf 3.3 volt ( wenn möglich 30 A)
    30 ampere auf 5 volt
    15 ampere auf 12 volt

    die wattzahl ist nichtssagend, da manche netzteile mit 450 oder 500 watt schlechtere leistungen erbringen als netzteile mit 350 watt.
    mfg ossilotta
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen