1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerk schützen

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von IcmsJena, 26. Mai 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. IcmsJena

    IcmsJena Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    28
    Hi,

    Im Voraus:
    Ich bin mit den Netzwerken nicht so vertraut, verzeiht mir deshalb, wenn ich irgend etwas nicht ganz so schnell verstehe.

    Worum es geht:
    Unser kleines Firmennetzwerk sollte ziemlich gut geschützt werden, sodass Angriffe von außen nicht mehr oder nur ganz schlecht möglich sind.
    Es ist zum Beispiel so, dass man schon auf den Server zugriff hat, obwohl sich noch keiner Angemeldet hat. Wie kann ich das Unterbinden?
    Welche Software eignet sich am besten den Server vor Angriffen von außen zu Schützen?

    Danke für jeden Tip!
     
  2. IcmsJena

    IcmsJena Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    28
    Danke Greg!!!!!! :bet:
     
  3. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    OK, zuerst ist WinXP kein Server Betriebssystem, dafür gibt es extra die Serversysteme von MS.

    Daher kann euer Server auch nicht die Funktion eines Domänen Controlers übernehmen, was verhindern würde, dass man ohne Anmeldung Zugriff auf die Freigaben bekommt. Die interne Sicherung ist damit ziemlich schwierig (Allerdings kenne ich mich mit XP auch nicht so gut aus, vielleicht hat ja jemand anders noch Ideen ;)).

    Gegen Angriffe von außen würde ich dir einen Hardware Router mit integrierter Firewall empfehlen.

    Wenn ihr tatsächlich einen richtigen Server braucht, empfehle ich dir einen Linux-Server, da geht dann nichts ohne Anmeldung, wie man das alles einrichtet steht in den Anleitungen. Der Linux-Server kann dann als Fileserver, Printserver und Proxyserver laufen. Wenn ihr noch einen Webserver braucht, der ist dann auch schon dabei.

    Greg
     
  4. IcmsJena

    IcmsJena Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    28
    4 Clients
    Betriebssysteme der Clients: WinXPprof
    Betriebssystem Server: WinXPprof
    Internetzugang: Breitbandanschluss
    ka, wie Netzwerkanschluss heißt: Geht über Netzwerkkarten und Kabel zum Router und dann zum Server.
     
  5. emacs

    emacs Megabyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.031
    Benötigte Informationen:

    Anzahl der Clients,
    Betriebssystem der Clients
    Betriebssystem des/der Server
    Art des Internetzugangs
    Art des Netzwerks (WLAN?)

    Greg
     
  6. IcmsJena

    IcmsJena Byte

    Registriert seit:
    17. Mai 2004
    Beiträge:
    28
    Dein Link führt zu einer Kartenlegen Seite!??


    Welche Angaben brauchst du?
     
  7. Gast

    Gast Guest

    klick

    Ein bisschen spärlich, die Angaben, findest du nicht?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen