1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

netzwerk und keine ahnung

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von papp, 28. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. papp

    papp ROM

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    2
    Hallo experten,

    folgendes ist geschehen:

    ich habe mir vor ein paar wochen ein laptop und einen
    router besorgt.
    Es folgte das übliche Spiel: Anleitungen durchgelesen, die
    Teile angeschlossen verkabelt und installiert.
    Bis jetzt lief alles wunderbar. Ich konnte erst mal surfen.
    Es folgte der nächste Schritt: Kabel vom Rechner zum Router
    entfernt - Folge: nichts funktioniert mehr.
    Ich habe mich dann durch ein paar Foren gelesen und so lange
    an den Netzwerkeinstellungen rumgefummelt, bis ich plötzlich eine Verbindung hatte:
    "ungesichertes Drahtlosnetzwerk Wireless"
    Sauber , dachte ich mir, ist zwar ungesichert, aber funktioniert.
    :jump:
    Heute jedoch wollte ich normal am Laptop arbeiten, und sehe
    in der Taskleiste das ich eine Netzwerkverbindung hatte und
    daß, obwohl ich den Router nicht angeschlossen und kein
    Stecker im Splitter war. (wollte meinen kabelsalat mal ordnen).:confused:

    Ich habe die Verbindung gleich getrennt und bin zum Desktop
    (Verbindung über Fritzkarte)
    Hier sitz ich nun und frage mich:
    Kann ich feststellen, bei wem ich mich eingeklinkt habe?
    Ist das gar kriminell?:bet:

    sagt mal was dazu.

    gruß papp
     
  2. PicoBS

    PicoBS Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2005
    Beiträge:
    1.150
    Na ja, "feststellen" ist so eine Sache. Fährt der "Fremdrouter" denn eine SSID? Kannst Du darauf zugreifen, vielleicht den Benutzernamen sehen? Nachbarschaft fragen?

    Ob das legal ist oder nicht, kann ich nicht wirklich beantworten. Meine Meinung dazu ist aber : wer sein Netz nicht sichert, ist selber schuld.

    Frage nebenbei : hattest Du zu dem Zeitpunkt denn Strom am Router? Du kannst ihn nämlich auch "sehen", wenn er nicht am Splitter angeschlossen ist
     
  3. papp

    papp ROM

    Registriert seit:
    28. November 2005
    Beiträge:
    2
    @PicoBS Der Router hatte auch keinen Strom

    Nochwas, ich wohne in Berlin in einem Mietshaus mit 10 Wohnungen, das nächste Haus mit min. ebensoviel Wohnungen
    ca. 10 m entfernt (gegenüber - kleine Seitenstrasse).
    Spasseshalber bin ich mal mit meinem Laptop durch die Wohnung
    In den Räumen die nach vorne zur Strasse gehen habe ich ein
    gesichertes und ein ungesichertes netzwerk gefunden.
    Zur Seitenstrasse hin waren es 2 ungesicherte.
    Vermutlich könnte ich meinen DSL-Anschluss kündigen und bei meinen Nachbarn mitsurfen.
    Ich habe für mich die Lehre daraus gezogen, erstmal nicht mehr
    drahtlos zu surfen, bis ich jemand gefunden habe der mir ein
    "sicheres drahtlosnetzwerk einrichtet"

    gruß Papp(erlapapp)
     
  4. berni_1980

    berni_1980 Byte

    Registriert seit:
    13. November 2005
    Beiträge:
    32
    Hallo

    Also erstmal kann ich dich glaub ich beruhigen. Meines Wissens ist es nicht illegal, sich in ein ungesichertes Netzwerk einzuklinken. Ist eher dem Betreiber sein Problem, wenn ers nicht absichert.

    Zum Absichern empfiehlt sich eigentlich am besten der MAC-Filter.
    Damit verbietest du Grundsätzlich jedem auf dein WLan zuzugreifen, es sei denn die MAC-Adresse der Netzwerkkarte taucht in der Whitelist auf.
    Wie man sowas einrichtet, sollte eigentlich auch in der Bedienungsanleitung des Routers stehen!

    Gruß Berni
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen