1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerk unterteilen

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Volpos, 1. Dezember 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Volpos

    Volpos Byte

    Registriert seit:
    28. September 2003
    Beiträge:
    19
    Hallo,
    ich will unser Netzwerk im Jugendzentrum so unterteilen, dass eine Gruppe der Rechner die andere NICHT sehen kann. Aber: Alle Rechner beider Gruppen sollen über einen (!) ihrer Rechner, der gleichzeitig als Proxy dient, aber auch "normaler" Arbeitsplatz ist, (per wingate) WAN-Zugriff haben.

    Bisher folgendes erreicht: Durch Änderung der festen IP-Adressen können sich die beiden Rechnergruppen nicht mehr sehen (Gruppe 1: 192.168.20.XX; Gruppe 2: 192.168.30.XX): dieses Ziel wäre also erreicht. ABER: Die Rechner der Gruppe 2 können den Proxy-Rechner, der in Gruppe 1 hängt, über wingate nicht erreichen (und folglich nicht ins internet).

    Bei wingate habe ich den Adressbereich bei den DHCP-Einstellungen auf 192.168.20.1 bis 192.168.30.254 eingestellt >> hat aber nichts gebracht. Wie komm ich da weiter?

    Ach ja, alle Rechner haben WIN ME, sind z.Zt. per HUB / KAbel verbunden. Später will ich ein gemischtes LAN / WLAN aufbauen, der Wingate-Proxy soll dann wieder "nur" normaler Arbeitsplatz werden und durch eigenständigen Hardwarerouter ersetzt werden, welcher gleichzeitig Accesspoint ist und über switch/Hub und WLAN alle Rechner ins WAN routet.

    Freue mich auf Tipps!
    -Volpos-
     
  2. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.485
    Das wird so nichts werden. Du brauchst für dein Vorhaben 2 unabhängige Teilnetze, die über den zentralen Rechner per Netzwerkbrücke miteinander verbunden werden (2x Netzwerkkarte + ServerOS (XP-Pro kann das glaube auch)). Wenn es _nur_ ums Internet geht, könnte auch das Aufsetzen eines lokalen DNS-Dienstes (kann z.b. auch das aktuelle Fritz!Web sein) weiterhelfen. Allerdings wird die Integration des Proxys vermutlich nicht einfach (gibts aber fertig und heißt dann z.b. Ken!). In dem Fall muss nur dessen IP den Clients als DNS-Server in den Netzwerkeinstellungen angegeben werden.

    Gruss, Matthias
     
  3. Seeräuber

    Seeräuber Byte

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    41
    Was ist denn das Problem? Dateifreigabe entsprechend konfigurieren oder den Dienst einfach abschalten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen