1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden
  2. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

netzwerkauslastung

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von analogbernd, 3. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hallo, ich habe mir mal so gedanken zu meinem netzwerk gemacht. da ist mir eingefallen, das ich rechner habe, die mehr oder weniger kaum ausgelastet sind, und manche, die schon fast an ihre grenzen kommen. nun dachte ich mir, das müsste man doch irgendwie regeln können. es gibt doch da auch dieses seti@home projekt. da werden aufgaben einfach auf viele rechner verteilt. kann ich das nicht auch in meinem netzwerk nutzen und eben softwaremässig die rechenleistung aller rechner im netzwerk so nutzen das die weniger benutzen rechner für die stark beanspruchten mitarbeiten. hat da vielleicht jemand ne idee oder kennt da evtl. jemand software bzw. möglichkeiten? wäre echt ne bereicherung.
    mfg ronny
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen