Netzwerkeinstellungen unter W2K

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von ifelcon, 3. Januar 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ifelcon

    ifelcon Guest

    Registriert seit:
    8. September 2000
    Beiträge:
    546
    Kennt sich jemand mit den Netzwerkeinstellungen von Windows 2000 aus?

    Ich habe das Problem, daß der Zugriff auf den Windows 2000-Rechner im Netzwerk von den Win9x-Rechnern nur ab und an möglich ist. Es wird umso schwieriger, je mehr Rechner im Netzwerk sind. (Die Maximalanzahl zulässiger Verbindungen (10) ist aber nicht überschritten, da maximal 8 Rechner im Netzwerk sind.) Auch dauert der Zugriff von dem W2K-Rechner auf die anderen extrem lange.
    Muß man bei den TCP/IP-Einstellungen noch was anderes auf IP-Adresse und Subnet-Mask einstellen?
    Was ist eigentlich WINS und LMHOSTS und muß NETBIOS über TCP/IP aktiviert sein?

    Im Netzwerk befindet sich kein Server. Ist das das Problem, wenn ja, reicht ein Linux-Server mit Samba aus?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen