1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerkerweiterung mit WLAN

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Tweety68, 18. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tweety68

    Tweety68 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    9
    Ich möchte ein vorhandenes Netzwerk, das über einen DLink DI-604 einwandfrei läuft, einen weiteren Rechner ins Netz bringen (sowohl I-Net als auch Intranet). Der weitere Rechner kann nicht durch Kabelverbindung angeschlossen werden (räumliche Gegebenheiten). Meine Frage nun:

    Kann ich einen WLAN Accesspoint quasi in Reihe an einen Lan-Port des Routers anschließen und über den Accesspoint dann den weiteren Rechner über WLAN sowohl ins Internet als auch ins Intranet bringen? Wenn ja, was muss ich bei der Konfiguration beachten? Die anderen Rechner sollen nicht über WLAN ins Netz gehen, alle Rechner mit der entsprechenden Karte auszustatten, kommt mir zu teuer.

    Danke für die Tipps :)
     
  2. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    :rolleyes: ok.. wusst ich nich.. hab ich mir so gedacht... ich hab mir das imer so gedacht das der AP einfach die aufgabe eines switches übernimmt... aber ok.. wida was gelernt *notizmach*

    mfg :D
     
  3. imogen

    imogen Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    243
    Hi gainmarv,
    das stimmt denn nun leider nicht, der AP bekommt schon eine IP zugewiesen. Wie sonst soll denn der Switch im Router wissen, wie er die WLAN-Packete verteilt. Man kann ihm diese Einstellungen sogar unter DHCP zuweisen lassen, wenn der Router als DHCP genutzt wird. D.h., der AP übernimmt für das WLAN eine Routing-Funktion.
    In sofern war meine Ausführung etwas flapsig, beantwortete im Kern aber die Frage.
    caio
    imogen
     
  4. Tweety68

    Tweety68 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    9
    Danke :)

    Die Seite kannte ich schon.. ich hatte da nur explicit nichts gefunden, ob ich die beiden Dinger "in Reihe" schalten kann ;) und mit WLAN kenn ich mich eher null aus *lol*

    Naja.. wer nich fracht bleibt dumm :D
     
  5. gainmarv

    gainmarv Megabyte

    Registriert seit:
    26. November 2003
    Beiträge:
    1.280
    der accespoint bekommt keine IP. die rechner die da dran hängen.. wie imogen bereits gesagt hat: im prinzip isses nur ein "kabel(-ersatz)"

    aber ich würd an deiner stelle einfach feste IPs vergeben, is ja bei nem kleinen HOME LAN nich das ding... dann fahren die rechner auch schneller hoch :D

    www.windows-netzwerke.de

    mfg :D
     
  6. Tweety68

    Tweety68 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    9
    klasse... eine Frage hab ich dann aber noch: Der jetzt angeschlossene Router ist auf DHCP eingestellt, wenn ich jetzt den Accesspoint dahinterschalte, wird die zugeteile IP dem AP zugeteilt, oder dem darauf zugreifenden Rechner? Muss ich dann mit festen IPs arbeiten?
     
  7. imogen

    imogen Kbyte

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    243
    Hi,
    genau das ja die Aufgabe eines Accesspoints: Ein WLAN mit einem LAN verbinden.
    Wenn der Accesspoint ins Internet soll, kann er den Router als Gateway definiert haben. Dann können aber alle WLAN-Clients ins Internet. Ansonsten wie gehabt das Gateway auf dem Client defineren und die Kiste ist nichts anderes als ein (teures) Kabel.
    Klar, dass wie bei jedem Client DHCP oder IPs definiert werden müssen. Aber dafür gibts es Manuals.
    ciao
    imogen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen