Netzwerkfreigabe verschwindet nach Bootvorgang

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von mrdynalink, 14. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mrdynalink

    mrdynalink Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    16
    Ich habe einen PC, an dem mehrere USB Festplatten angeschlossen sind und der als Netzwerkserver dient. Die einfache Dateifreigabe ist deaktiviert. Jede Festplatte hat einen Freigabenamen. Wenn ich das System mit eingeschalteten Festplatten boote, werde alle Freigaben wiederhergestellt. Leider vergesse ich manchmal, alle Festplatten beim booten einzuschalten. Wenn ich die Festplatten nach dem Booten einschalte, werden jedoch die Freigaben nicht wiederhergestellt. Ich habe dann zwei Möglichkeiten: entweder ich trage die Freigaben unter Eigenschaften neu ein oder ich schalte die Platten ein und boote nochmal (entscheide mich meistens für letzteres). Kann man das eleganter lösen, z.B. ein Script, was die Freigabe neu setzt, wenn die Festplatten eingeschaltet werden ?
    Vielen Dank für gute Ideen.
     
  2. sarcon

    sarcon Kbyte

    Registriert seit:
    10. Mai 2005
    Beiträge:
    315
    da glaube ich, dass die einzige Möglichkeit ist, wenn du nochmals bootest, da der Betriebsystem erkennt nicht deine ausgeschaltete Hardware. .... obwohl, wenn ich z.B den Maus beim Neubooten nicht eingesteckt habe, kann ich das nachträglich machen und es läuft .... :rolleyes: Das hängt von dem Treiber der Mouse ab... :cool:
     
  3. mrdynalink

    mrdynalink Byte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2005
    Beiträge:
    16
    Danke für die Antwort. Hmmm, das ausgeschaltete Hardware nicht erkannt wird ist schon klar. Das Phänomen ist aber, das wenn ich die Platten nach dem hochfahren des Computers einschalte, das dann die vorher eingetragene Freigabe nicht mehr vorhanden ist. Aber auch nicht wirklich weg, denn wenn ich den Computer nochmals mit eingeschalteten Platten durchstarte, sind die Freigaben wieder da. Das find ich äußerst merkwürdig und ich hätte halt gerne einen besseren Workarround als booten.
     
  4. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Melde die Platten vor dem Herunterfahren ordnungsgemäß mit "Hardware sicher entfernen" ab und probiere danach nochmals, ob sie dann auch später richtig erkannt werden.
     
  5. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Kommandozeile.
    Net share /?
    Kann man für Deine Bedürfnisse sehr gut in einfachen Scripten verwenden.
    @ sarcon
    HÄH?
    Was haben Netzwerkfreigaben mit der Hardwareerkennung zu tun?

    @NickNack
    HÄH?
    Headshot? ;-)
     
  6. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Nö, ich spiele nicht. :D

    Probiere es doch einfach mal aus. ;)
     
  7. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Oh, habe ich schon früher.
    Wenn das Gerät nach dem Bootvorgang angeschlosen wird, werden Freigaben darauf nicht automatisch wieder hergestellt.
    Da muß man nachhelfen :-)
    Ach ja und das sichere Hardware entfernen ist unter XP nicht nötig, solange man die Systemstandards für Wechseldatenträger unangetastet läßt.

    BTW scheint mir, daß Du das Problem mißverstanden hast.
    Es geht ja nicht um die Erkennung von Hardware, sondern um die Wiederherstellung dr vergebenen Freigaben.
    Oder habe ich etwas überlesen?
     
  8. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Ich habe das Problem nicht missverstanden. Wenn die Laufwerke beim Hochfahren nicht eingeschaltet sind, werden die Freigaben erst beim nächsten Hochfahren erkannt und zugeordnet, wenn man die entsprechende Abfrage bejaht.
    Wahrscheinlich erkennt Windows die nachträglich eingeschalteten Laufwerke als neue Wechsellaufwerke und weist ihnen einen anderen Laufwerksbuchstaben zu. Das tritt besonders dann auf, wenn zusätzlich auch ab und zu USB-Sticks verwendet werden. Ein "sicheres Entfernen" beseitigt in der Regel dieses Problem(chen). :D
     
  9. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Scheint mir doch so.

    Es geht beim Problem des TO ja nicht um das Erkennen von Wechsellaufwerken, sondern um das Wiederherstellen von FREIGABEN!
    :-)
    BTW.
    Wenn man den Wechseldatenträgern einen festen Buchstaben via Datenträgerverwaltung nach dem ersten Erkennen vergibt, umgeht man einige Probleme...
     
  10. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    BTW: Freigaben auf einem nicht erkannten Laufwerk sind keine gültigen Freigaben. :p

    Das mit der Vergabe von festen Laufwerksbuchstaben bei Wechseldatenträgern klappt leider auch nicht immer. (Aber immer öfter :D )

    PS. Das Forum legt mal wieder Gedenkminuten ein.
     
  11. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Gut, wenn man es von der Warte aus betrachtet, hast Du natürlich Recht.
    War trotzdem nicht das Problem des TO, ich konnte nirgends lesen, daß seine Wechselplatten nicht erkannt werden.
    Diese Hypothese hat erst sarcon unsinnigerweise aufgestellt.
     
  12. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    Hi,

    also ohne jegliche Gewähr :D
    Folgende Idee:
    Man nehme Platte x und erzeugt einen Übergeordneten Ordner, den man Freigibt, zb "share1". Darunter befinden sich dann alle anderen Daten und Ordner.
    Das gleiche mit der nächsten Platte und einem Ordner "share2"

    Damit gibt es auf jeder Platte einen Ordner mit eindeutigen Namen.

    Wenn man dann eine Batch schreibt zb:

    @echo off
    pushd %~dp0
    net use X:\share1
    net use y:\share2

    (wobei ich jetzt nicht genau weiß ob es y:\\share2 heißen müsste, also mit 2 backslash)

    würde die batch zuerst nach share1 schauen und sie auch nur auf der einen Platte finden und ihr somit auch immer x: zuordnen.

    Wäre auszuprobieren :rolleyes:

    Mfg
    LostCyrix

    PS: achso, falls du über einen zweiten rechner die Netzwerkfreigabe etablieren willst, müsste die Zeile heißen
    net use x:\\Netzwerkrechner(name oder ip)\share1
     
  13. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Dann probiere mal schön. Einfaches Lesen würde bereits reichen:

    net help use
    net help share (wurde bereits von AD angesprochen)

    Und was pushd in deiner Batch zu suchen hat, solltest du auch mal erklären. :rolleyes:
     
  14. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    hi Nick,
    eigentlich ne reine Vorsichtsmaßname, so bleibt der Rechner im Ursprungsverzeichniss oder kehrt nach Befehlsausführung dahin zurück. aber du hast Recht, in diesem Falle nicht wirklich notwendig.

    Mfg
    LostCyrix
     
  15. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    HALLO!

    TO verliert die Freigaben an sich, nicht die Verbindung zu vorhandenen Freigaben!

    Was willst Du da mit net use?
     
  16. LostCyrix

    LostCyrix Kbyte

    Registriert seit:
    6. Februar 2004
    Beiträge:
    251
    @AD

    Du hast Recht, sachlich richtig.
    Das "blubber" hätteste Dir aber sparen können. Ich lasse mich in einer sachlichen Diskussion gerne verbessern, alles andere ist kontraproduktiv.

    MfG
    LostCyrix
     
  17. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Ja, eben.
    TO fragt nach Freigaben, die er wiederherstellen möchte (möglichst einfach!) und der Erste der antwortet kommt mit Herdwareerkennung daher und viel später kommt jemand, der Netzlaufwerke wiederherstellen will!

    Wo ist da die Sachlichkeit?
    Beide Punkte haben nichts mit der Frage und dem Thema zu tun!
    Und solange, wie am Thema vorbeigeredet wird, weil das Eröffnungsposting nicht gelesen wurde, ist es Blubber.
    Nicht mehr und nicht weniger.
    Und ganz besonders, wenn "Lösungen", die mit dem Thema nichts zu tun haben, auch noch fachlich falsch gegeben werden.
    Wenn Du nicht genau weißt, wovon Du schreibst, dann laß es doch besser.
    Die richtige Synthax von net use bekommst Du über
    net use /?
    denn mit dem, was Du gepostet hast, kommt nichts weiiter, außer Fehlermeldungen.
    Naja, hast ja, zum Glück, dazu geschrieben:
    Ohne Gewähr...
    Könntest Du auch nie leisten...
    Leerzeichen nach dem Laufwerksbuchstaben fehlt, Backslash fehlt, Rechnername, auf dem sich die Freigaben befinden fehlt...
    Und wozu ein @Echo off?
    So kann man klar erkennen, wo eventuelle Fehler liegen, nicht wahr?
    Und da sprichst Du von sachlicher Diskussion?
     
  18. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Irrtum. Der TO verliert die Freigaben nicht, sonst könnten sie nämlich beim nächsten Neustart nicht wieder vorhanden sein. :rolleyes:

    Der TO war zuletzt heute um 09.44 Uhr online.

    Und was net use angeht, so wäre das schon der richtige Weg, wenn die Syntax stimmen würde. :p

    Aber da der TO offenbar keine Lust hat, sich zu äußern, ist jede weiter Diskussion eigentlich überflüssig.
     
  19. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Och menno.
    Lies doch mal das Eröffnungsposting!
    Shares sind da, wenn Wechselplatten bei Rechnerboot an sind.
    Sind weg, wenn die Platten aus sind und nachträglich eingeschaltet werden. Was normal ist.
    Für dieseen Fall möchte der TO eine Lösung ohne den Rechner neu booten zu müssen!
    Nicht die Netzlaufwerke will er wiederherstellen, sondern die Freigaben, die auf den Wechselplatten liegen!
    Da hilt net use mal nix.
    Dafür brauchst Du net share!
    Du liest doch sonst nicht so oberflächlich!
     
  20. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Dazu brauchst du net use.

    Net use {Gerät} {Freigabename}.
    Und für {Gerät} würde ich sinnigerweise den Laufwerksbuchstaben verwenden, den Windows für das entsprechende Laufwerk zugewiesen hat.

    Evtl. mit net use ?: /D die richtige Freigabe entfernen. Für das "?" den richtigen Laufwerksbuchstaben einsetzen. Das könnte allerdings zu einem Fehler führen. Ich probiere das aber jetzt hier nicht aus.

    Und da ich keine Lust habe, hier lange weiterzudiskutieren, wenn der TO nicht aus den Strümpfen kommt, ist für mich hier
    EOD
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen