1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

netzwerkgeschwindikeit

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von lobop, 9. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lobop

    lobop Byte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    43
    hallo zusammen


    ich habe folgendes problem: meine geschwindikeit in meinem netzwerk (100mbps) variert sehr stark?! (siehe grafik) kann mir jemand erklären warum dass es so ist, odr was ich überprüfen sollte,... oder wie kann ich die geschwindikeit erhöhen???

    ich habe 2 pc's im netzwerk angeschlossen! habe einen 4-port 10/100 Mbps broadband Router (SMC7004ABR). ich verwende auf beiden PC's windows XP Home edition. habe einmal ca 2 meter vom router entfernt einen pc und den anderen ca 10 meter, und alles mit gut geschirmten kabel verbunden.wenn ihr noch mehr angaben zu meinen PC's braucht, werde ich es gerne noch reinposten.


    wäre schön, wenn sich jemand melden würde...

    danke schon mal im vorraus
     

    Anhänge:

  2. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    erstmal, was überträgst du eigendlich?

    a.) daten ZWISCHEN den PCs?
    b.) daten aus dem internet?


    a:
    wenn du daten zwischen zwei pcs tauscht, dann haste bei vielen kleineren dateien desöfteren leistungseinbrüche, das liegt aber an den rechnern (platten) selbst.
    zum einen muss der eine rechner die daten suchen (zugriffszeit bei festplatten) zum anderen muss der andere rechner die datens schreiben und die FAT neu setzen, damit die datei später gefunden wird (zugriffszeit bei festplatten)
    bei größeren dateien wird ein teil in den cache geladen und dann nach und nach auf die platte geschrieben, wenn du nebenbei noch andere sachen machst, wird die platte evtl. stärker belastet, was den datendurchsatz drückt.

    b:
    bei daten aus dem INET ist es im prinzip wie bei a: nur das hier noch die leistungsfähigkeit der server über die du die daten bewegst hinzukommt


    eine 100 mbit karte/verbindung ist ein THEORETISCHER WERT. die 12,5 MB/s schaffte kaum.
    bestes bsp: RAM
    selbst wenn du DDR400 riegel drinne hast, die theoretisch 3200 MB/s schaffen, wirste das NIE erreichen...

    ich hab versucht a: und b: ganz einfach zu erklären.... also nicht meckern, wenns nicht ganz so stimmen sollte...

    wichtig wäre noch mal, was du wohin kopierst und wie gross die file ist, was die platten max. schaffen, was sonst noch auf den pcs läuft (z.b. virenscanner), wie gross der ram ist, etc
     
  3. lobop

    lobop Byte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    43
    also, ich übertrage daten (filme so 800MB - 1400 MB)



    ja, daten zwischen 2 pc's... keine daten aus dem internet



    also noch wegem dem virenscanner.... das könnte ein ergebnis geben. habe auf einem norton antivirus und auf dem anderen anti vir. und beim norton ist der autoprotect eingeschalted. blöd dass ich nicht darauf gekommen bin. werde es bei gelegenheit gleich mal testen, aber ich habe immoment keinen zugriff auf den anderen PC.

    bei einem PC habe ich 348 MB (3x128)SDram installiert, und beim anderen habe ich 512 MB (2x256) DDR.
    das müste kein problem sein, oder....?

    vielen dank für die antworten....
     
  4. Michael_x

    Michael_x Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    29. September 2004
    Beiträge:
    1.019
    dann sag und was das scannerausschalten gebracht hat
     
  5. lobop

    lobop Byte

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    43
    also, ich habe jetzt bei beiden PC's den virusscanner ausgeschalted, ist aber immer noch gleich... :-( hatte schon gehofft, das wäre der fehler.

    was könnte es sonst noch sein?!
     
  6. Magier75

    Magier75 Megabyte

    Registriert seit:
    6. März 2002
    Beiträge:
    1.576
    ich bin zwar in den sachen kein Profi, aber es ist ja nach meinem Wissen so, das der Sende - PC eine gewisse Anzahl an Bit´s sendet und dann auf eine Antwort vom Empfänger wartet, ob die Daten fehlerfrei angekommen sind. solange der auf diese antwort wartet, sendet der nicht weiter.

    je nach dem wie häufig dein Überwachungstool den Verkehr abfragt ( je nach zykluszeit trifft er z.Bb. 60 mal beim Senden und dann 20 mal beim "auf die Antwort warten" , kommen halt die Löcher zu stande.

    mfg
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen