1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerkkabel funktioniert nicht weiß aber nicht warum!

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Karl_Heinz, 6. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Karl_Heinz

    Karl_Heinz Byte

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    12
    Hallo zusammen!!!

    Ich habe ein Problem. Ich besize ein eigenes Heimnetzwerk mit 6 Computern einen Router einen Switch und einen Hap. Nun ist einer der Computer "umgezogen" also steht in einen anderen Raum. Ich habe ein ethernet Kabel velekt, von Switch zu den Rechner, dazu musste ich den Stecker entfehrnen und wieder mit einer Krimpzange und den richtigen Stecker dran gemacht. Jedoch geht das Kabel nicht ich habe es mit einen anderen Switch port getestet und mit einen anderen rechner. Das Kabel ist fest verlegt also man kann es nicht mehr austauschen oder so. Alle Ohmische messungen vor der verlegung und auch bei der verlegung waren ok. Auchbevor ich es eingebaut hatte hatte es funktioniert. Es war vorher 30m lang. Ich habe es lediglich ein wenig gelürzt und den anderen Stecker dran gemacht und habe auch alles korrekt gemacht soweit ich das beurteilen kann. Hoffe auf baldige Antworten danke im vorraus.
     
  2. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Auch wenn du meinst alles richtig gemacht zu haben, sieht es doch danach aus, als ob bei der Steckerinstallation was schief gegangen ist.
    Weil: Alles andere ist ja unverändert geblieben.
     
  3. Karl_Heinz

    Karl_Heinz Byte

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    12
    Den stecker habe ich schon zweimal ausgetauscht. Auch wenn es so aussieht müsste ich dann immer das selbe falsch gemacht haben und eigendlich kenn ich mich damit relativ gut aus.
     
  4. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Na dann probier doch mal ein anderes Kabel aus, nur mal spasseshalber und zwar eines das definitiv funktioniert.
     
  5. Karl_Heinz

    Karl_Heinz Byte

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    12
    geht net da müsste ich eine wand und einen boden aufreißen und da das zimmer schon fertig ist wäre das zimlich schlecht. Und eigendlich funzt das kabel. Die messungen sind 1:1.
     
  6. Karl_Heinz

    Karl_Heinz Byte

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    12
    aber ich habe es schon mit nen anderen kabel probiert indem ich den rechner runtergetragen hab, dann klappts.
     
  7. Kermit99

    Kermit99 Byte

    Registriert seit:
    10. Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Hallo, Karlheinz

    Also, nachdem dein anderes Kabel funktioniert, MUSS ja dein in-der-Wand-verlegtes-Kabel defekt sein.
    Wenn Du Ohmsche Messungen sagst: WIE hast Du das Ganze gemessen ?? Die 2 verzwirbelten Stränge miteinander auf Kurzschlüsse gemessen ? Mit einem 2. Kabel eine Schleife gebaut ??
    Wenn es nicht an deinem gecrimpten Stecker liegt - kannst Du eine Beschädigung des Kabels innerhalb der Wand
    (Kabeltrennung, Kurzschluss) definitiv ausschließen ??

    Gruß

    Thorsten
     
  8. Karl_Heinz

    Karl_Heinz Byte

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    12
    Messgerät: Digitales Multimeter mit Durchgangsprüfung.
    1. An beiden Enden die Stecker in eine R45 Aufputzdose gesteckt.
    2. Prüfung auf Kurzschluss Messungen:
    1-2
    2-3
    3-4
    4-5
    5-6
    6-7
    7-8
    keine Kurzschlüsse
    2. An oberer Dose Schleife zwischen 6-5 gemacht. Die beiden Adern gehören zwar nicht zum gleichen Aderpärchen, ist aber für eine Durchgangprüfung Wurscht.
    Unten Schleife zwischen 6-5 gemessen. :)
    3. Nacheinader oben die Folgenden Brücken eingelegt:
    5-6-8
    5-6-7
    5-6-4
    5-6-3
    5-6-2
    5-6-1
    Alle Schleifen konnten unten gemessen werden.
    Der Wiederstand je Schleife Betrug 22 Ohm.

    Danke für deine Mühe
     
  9. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Daß Du beim Stecker-Basteln versehentlich ein Crossover-Kabel draus gemacht oder einzelne Adern vertauscht hast, ist ganz sicher ausgeschlossen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen