Netzwerkkarte

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von kazhar, 14. November 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Da bin ich mit dem nächsten Problem ;)

    Ich nenne eine 3com Etherlink III ISA (3C509b-TPO) - Netzwerkkarte mein Eigen. Daran hängt über ein Crossoverkabel ein Kabelmodem.

    Nun bringe ich das Ding aber leider unter Linux (Suse 7.0) nicht zum laufen. Über Yast habe ich die Karte aktiviert - sie steht in der Liste zum auswählen und Yast meldet, daß der Kernel sie unterstützt - , aber der DHCP-Client meldet beim booten einen Fehler (gibt es eine geheime Taste, die das booten unterbricht? - Ich kann leider nur das rote "failed" lesen) und ich habe daher auch keine IP zugewiesen bekommen.

    Brauche ich einen anderen Treiber oder reichen Einstellungen?

    Unter Win2k und Win98 tut die Karte übrigens perfekt ihren Dienst.

    Hätt\' ich fast vergessen:

    Beim herunterfahren fällt der Client wieder auf: er läßt sich nicht beenden.

    Danke für eure Antworten, KazHar
    [Diese Nachricht wurde von kazhar am 14.11.2001 | 22:40 geändert.]
     
  2. quereller

    quereller Kbyte

    Registriert seit:
    22. Juni 2001
    Beiträge:
    277
    Hallo hast du schon mal in der SuSE Support DB gesucht unter dem stichwort dhcp hab ich 4 intressante artikel gefunden. Ich hoffe du hast erfolg mit deinem modem.

    MfG
     
  3. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Danke für Deine Tips!

    Werde mich da mal am Sonntag dahinterklemmen! Vielleicht wird doch noch was draus.

    mfg KazHar
     
  4. Marsch

    Marsch Kbyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    205
    Ich seh schon das Problem, um ein Kabelmodem zu betreiben braucht man einen DHCP-Client. Du siehst in /var/logsyslog oder /var/logmessages keine Meldung, kann es sein, dass su den syslogd oder den klogd nicht gestartet hast? Starte den DHCP-Client doch mal manuell vielleicht siehst du ja dann eine Fehlermeldung. Falls du in den beiden Logdateien nichts findest, geh doch nach /var/messages und grep nach dhcp oder einem anderen Schlüsselwort, z.B. "grep -r dhcp *".
     
  5. kazhar

    kazhar Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    4.420
    Danke für die Tips!

    Nach einigem herum probieren gibt es die Karte jetzt in ifconfig!
    Aber der DHCP-Client weigert sich standhaft irgendwas anderes als einen Fehler zu melden :(
    Ich habe also eine statische IP eingestellt und die wird auch von ifconfig angezeigt. Weiters sendet die Karte fleißig (wenn ich der Paket-Anzeige trauen kann), aber es kommt nichts zurück!
    Wenn ich den Netscapeexplorer starte, dann sucht er beliebig lange nach einer IP (auch die von localhost ist betroffen)

    KazHar
     
  6. Marsch

    Marsch Kbyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2000
    Beiträge:
    205
    Ob deine Karte läuft kannst mit ifconfig sehen. Ist einer der Einträge eth0 sollte sie funktionieren. Die Systemnachrichten beim booten kannst du mit "less +G /var/log/syslog" auslesen. Ausserdem könntest du es, falls der DHCP-Client, aus welchem Grund auch immer, nicht funktioniert, auch mit einer statischen IP-Adresse probieren.
    [Diese Nachricht wurde von Marsch am 16.11.2001 | 18:53 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen