1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerkkartensalat

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von actras, 28. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. actras

    actras ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    se noch nicht, geschweige denn Kratzer.

    Ok, nachdem alle Installdateien rüberkopiert wurden, startet er ja neu und danach überprüft das Setup, welche Komponenten denn so in meinem Rechner schwirren.

    Das da sind:
    <ul>
    <li> AMD Duro 1,3 GHz
    <li> 512 MB
    <li> ECS K7VZA 1.0 (gebaut nach Okt2002 und deshalb mit ATA100)
    <li> IBM 41,1 GB ATA100 7200Umin
    <li> SB Live! 5.1
    <li> Brenner
    <li> DVD-Rom
    <li> Floppy (heutzutage auch nicht mehr selbstverständlich)
    <li> 3COM 3C905C-TX Netzwerkkarte(nein, hab nicht zu viel Geld)
    </ul>

    So, und als er fröhlich dabei war, blieb er irgendwann mal stehen und tat nichts mehr. Und das jedesmal.
    Nach langem hin und her (Komponenten rein, raus einzeln rein einzel raus usw bla bla bla) Habe ich auf meinem Server gesehen, daß wenn er stehen bleibt, die Netzwerkverbindung nicht mehr da ist (rechenr sind noch per Crosslink verkabelt) Die hatte ich vergessen mal herauszunehmen. Und siehe da, er hat Win2000Pro installiert.

    AAAABER !!!!!!

    Nachdem ich eine andere 3COM NC eingebau hatte, und Windoof auch schon sehr stabil und schnell lief, hatte ich schon wieder einen hänger.

    Also kaum habe ich eine NEtzwerkkarte drin, habe ich diese sporadische SCH...
    Mit anderen NC\'s habe ich es noch nicht versucht da ich keine anderen Hersteller mehr habe.

    Andere Treiber, anderer PCI Slot alles gemacht und getestet.
    Mal geht es stundenlang gut mal passiert es nach dem Neustart wieder.

    So, wer kann mir nun helfen

    CU

    actras
    [Diese Nachricht wurde von actras am 28.01.2003 | 18:58 geändert.]
     
  2. actras

    actras ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    hi zirkon

    das mit nem switch ist klar, und w2k server ist bestimmt die bessere wahl, wenn ich es hätte und "kaufen" dauert mir zu lange ;-)
     
  3. Zirkon

    Zirkon Megabyte

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    1.210
    Da Du das lustige PCI-Slot-Swappen schon hinter Dir hast will ichs nicht nochmal vorschlagen... ohne Soundkarte hast Dus sicher auch schon getestet.
    Mein Vorschlag doktort nur an den Symptomen herum, aber besser als nichts :-)
    Besorg Dir einen Switch oder HUB für die Netzwerkverbindung und vergiß das Crossover. Win2K hat nämlich die nette Eigenheit, bei jedem vermeintlichen Abzug des Netzwerkkabels (also beim Crossover das Abschalten des anderen Rechners!) die Netzwerkkartentreiber (und was weiß ich was nicht noch alles) automatisch zu entladen. Dabei tritt wohl der von Dir beschriebene Absturz auf.
    Auch wenn es zu keinem Absturz kommt, wird netterweise auch gleich die Windows-Netzwerk-Namensauflösung entladen. Wenn dann der andere Rechner wieder läuft, kommt es "gerne" zu diversen Netzwerkzugriffsproblemen, die nur durch gemeinschaftlichen Reboot aufzulösen sind (Laufwerksbuchstabe wird bereits verwendet u.ä.).
    Verwendest Du jetzt einen Switch oder HUB, wird das Netzwerkkabel permament unter Spannung gehalten, das Entladen kommt also nicht mehr vor.
    Ein Tip noch, wenn ein Rechner der Server sein soll, sollte er auch Win2K Server fahren. Damit hat er was die Namensauflösung im Netz angeht automatisch Vorrang und krallt sich diese auch gewaltsam, wenn er als zweites gebootet wird. Zwischen zwei "gleichberechtigten" Clients können ansonsten trotzdem die beschriebenen Konflikte auftreten, eine Serverinstallation hat aber automatisch immer Vorrang.
     
  4. actras

    actras ROM

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    3
    bietet sich nun die frage, ob W2K übverhaupt einen Fehler ins EP schreibt, wenn es komplett abstürzt.

    also es geht gar nix mehr. maus bewegt sich nicht mehr, tastatur ist auch tot usw.

    wenn was geschrieben werden würde, dann müsste ja W2K schon bevor der Fehler auftritt, wissen das er gleich auftritt.
    nur zu dumm, daß dieser besagte fehler sporadisch auftritt. manchmal reproduzierbar aber zu 95% sonst nur sporadisch.

    habe nun mal eine andere NIC mit Realtek Chip eingebaut und hatte mit dieser vorhin auch das selbe problem. also kann es an der 3COM NIC schon mal doch nicht gelegen haben.

    die einzigen Fehler, die ich im EP lesen kann sind welche von ATAPI also CDROM..... obwohl Brenner und DVD ROm bestens laufen.
     
  5. darkstar1

    darkstar1 Byte

    Registriert seit:
    3. Januar 2003
    Beiträge:
    95
    Hai marco,

    hast du mal in der Ereignisanzeige (Syslog unter System nachgeschaut??
    Irgendwelche FM bezueglich der NIC???
    Vermute mal dasentweder irgendwelche Services / Protokolle oder IRQ\'s sich bekriegen.

    Schau mal unter Arbeitsplatz - Verwalten -System - Ereignisanzeige - System nach FM betreffs 3Com.

    cu darkstar
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen