1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerkproblem:Win98Se und WinXp

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Hutchenson, 17. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hutchenson

    Hutchenson Byte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    Hallo zusammen

    Ich versuche ein Netzwerk über einen Router (Zyxel 660 Hw prestige) zwischen einem WinXp Desktop-Computer und einem Win98Se Desktop-Computer einzurichten. Der Win98 PC ist per LAN an den Router angeschlossen. Der Xp Computer per WLAN.

    Zwischendurch habe ich es geschafft, das der Win98 Pc den WinXP Pc erkennt. Er kann jedoch nicht darauf zugreifen. Die WinXp Firewall ist deaktiviert!

    WinXp erkennt dagegen überhaupt nichts. Es kommt immerwieder die Fehlermeldung:
    "Auf ..... kann nicht zugegriffen werden. Sie haben eventuell keine Berechtigung, diese Netzwerkressource zu verwenden. Wenden Sie sich an den Administrator des Servers, um herauszufinden, ob Sie über Berechtigungen verfügen.

    Die Liste der Server in dieser Arbeitsgruppe ist zurzeit nicht verfügbar."


    Die beiden Pc's kommen aber trotzdem ohne Probleme aufs Internet.

    Wie bringe ich das Netzwerk zum laufen?Kann mir jemand helfen?
     
  2. TomFirst

    TomFirst Guest

    Sende mir mal bitte eine komplette Konfigurations-Textdatei der Rechner auf
    Compu_Doc@gmx.de

    Dinge die drin stehen sollten:

    Netzwerk: IP Bereich, DHCP, DNS etc.

    Rechner: Betriebssystem Version XP Home/Pro,
    Freigabenamen (dürfen damits mit Win98SE klappt nur 8 Zeichen lang
    sein, keine Sonderzeichen)
    Lokale Sicherheitsrichtlinie bei WIN XP Pro
    IP Filterrichtlinien, sollten tolerant eingestellt sein damit es mit
    WIN98SE klappt.

    etc.


    Ganz wichtig: Damit Du von 98SE auf XP zugreifen kannst und
    umgekehrt, muss ein Protokoll gewählt werden was
    Benutzerkonten und Passwörter übermittelt.
    Z.B. Microsoft Netzwerkanmeldung bei 98SE.
    Auf beiden Rechner sollten die Benutzerkonten mit
    Passwörtern gleich sein. Sonst könnte "Ceberus"
    zicken.

    Tom
     
  3. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Ganz wichtig: Immer schön die Email-Adresse in Beiträgen verteilen. Da freuen sich die Spam-Bots mächtig. ;)
     
  4. Hutchenson

    Hutchenson Byte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    also..
    mein pc, der Xp pc, hat windows xp home edition mit service pack 2.
    Die windows-firewall und dhcp sind deaktiviert. Habe jedoch auf beiden Rechner zusätzliche Firewall und Antivir Software installiert.
    Beide Rechner benutzen eine feste Ip-adresse:
    Router: 192.168.1.1
    Pc1: 192.168.1.2
    Pc2:192.168.1.3

    Noch eine Frage von mir: Was meinst du mit: "Ganz wichtig: Damit Du von 98SE auf XP zugreifen kannst und umgekehrt, muss ein PROTOKOLL??? gewählt werden, was Benutzerkonten und Passwörter übermittelt."
     
  5. kakau

    kakau ROM

    Registriert seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    4
    Hi, habe hier ähnliche Geräte und den SE-Laptop grad nochmal angeschmissen.

    Laptop1 mit Namen yak. Win XP Home mit einem Verzeichnis äüößhuhu1234567890, das ich freigebe. Es folgt bei der Freigabe des Verzeichnisses die Warnung, dass der Freigabename nur 12 Zeichen lang sein darf und ich trage dann als Freigabenamen äüßhuhu ein.

    Laptop2 Win98SE Rechner: ich kann auf \\yak wunderbar zugreifen. Ich sehe das freigegebene Verzeichnis äöüßhuhu auf yak, kann es öffnen un lege darin vom 98SE Rechner ein Verzeichnis an. Kein Fehler.

    Schätze das ist wichtig:
    Es gibt auf dem XP Rechner einen Benutzer mit dem gleichen Benutzernamen und Passwort wie auf dem SE-Rechner.

    Ebenso gehts in der anderen Richtung (Oemcomouter (SE)) ist in der Workgroup und nach Doppelklick sehe ich die freigegebenen Verzeichnisse.
    Alle Rechner bekommen IP über DHCP von der Fritz!Box...

    Netzwerkeigenschaften auf SE enthält:
    Client für Microsoft Netzwerke
    Mirosoft Family Login
    TCP/IP für meine Netzwerkkarte (PCMCIA)
    Datei und Druckerfreigabe für Microsoft Netzwerke
    der Rest ist wohl unwichtig.

    Primäre Netzwerkanmeldung: Windows Anmeldung
    Netbios über TCP/IP ist aktiviert.

    XP:
    Netzwerkkarte D-Link AirPlus G+ DWL-650+
    Client für Microsoft Netzwerke
    Datei und Druckerfreigabe für Microsoft Netzwerke
    Internetprotokoll TCP/IP
    Qos-Paketplaner (keine Ahnung, ob der wirklich nötig ist)

    Interessanterweise kann ich auf SE nicht sofort WORKGROUP im
    Arbeisplatz eintragen und lande dort, sondern bei search.msn.com. Greife ich auf \\yak zu und gehe dann ein Verzeichnis höher lande ich wie erwartet in workgroup und sehe alle dortigen Rechner. Geht auch über Netzwerkumgebung->Gesamtes Netzwerk->Workgroup

    Ich denke DNS ist hier kein Thema. Gateay auch nicht. Deine IP-Nummern sollten ok sein meinem "Gefühl" nach, das ändere ich bei mir jetzt nicht.
    Ich vermute es liegt eher an Deinen Freigaben. Hast du die Datei und Druckerfreigabe f. MS drin?
    K
     
  6. Hutchenson

    Hutchenson Byte

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    19
    Ich vermute es liegt eher an Deinen Freigaben. Hast du die Datei und Druckerfreigabe f. MS drin?
    K


    Ja, ich habe es aktiviert. Muss (leider) ein anderes Problem vorliegen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen