1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerkprobleme mit neuem Router

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von Yalta, 18. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Yalta

    Yalta ROM

    Registriert seit:
    18. Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo Leute,

    hoffentlich kann mir hier jemand helfen. Ich komme einfach nicht mehr weiter...

    Ich habe bei verschiedenen Bekannten den alten DSL-Router (Netgear) durch eine Fritzbox 7050 ersetzt um Internettelefonie zu ermöglichen.
    Der Fehler der dabei auftaucht scheint bei allen der gleiche zu sein:

    An der Fritzbox angeschlossen sind jeweils 2 Rechner. Einer mit WinXP und einer mit Win ME.

    Der WinXP Rechner funktioniert fehlerfrei. Der WinME Rechner bekommt keinen Kontakt zum Internet, nicht mal zur Fritzbox.
    Die Einstellungen (DHCP) sind aber identisch wie beim vorherigen Router, über dens funktioniert hat.

    Beim ersten Fall ging wenigstens der Connect zur Fritzbox. Die Eingabe eines DNS-Servers löste dann das Problem. Obwohl das mit dem Netgear Router nicht notwendig war.

    Beim zweiten Fall zeigt zwar die Netzwerkkarte durch LEDs an, daß sie mit einem anderen Gerät verbunden ist, aber nicht mal ein PING zur Fritzbox ist möglich. Ist mir ein Rätsel.

    Beim dritten Fall handelt es sich um einen XP-Rechner an einem Belkin-Router der per WLAN angebunden ist. Die Funkverbindung kommt zustande (auch verschlüsselt über WEP). Eine IP-Adresse muß hier festvergeben werden und ein PING funktioniert.
    Trotz Eingabe eines DNS-Servers ist es nicht möglich Seiten aus dem Internet abzurufen. Ein zweiter Rechner, der per Netzwerkkabel am selben Router angeschlossen ist funktioniert jedoch fehlerfrei.

    Ich komm nicht mehr weiter. Irgendwo muß es noch eine Einstellung geben, die ich bisher übersehen habe.

    Weiß jemand von Euch Rat?
     
  2. JoergiW

    JoergiW Kbyte

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    312
    Nabend!

    Also erstens würde ich die DHCP-Funktion der Fritz!Box deaktivieren!
    Bsp.: Meiner habe ich die IP: 192.168.100.1 gegeben!
    So: Rechner 1 hat die IP: 192.168.100.2 und Rechner 2 hat 192.168.100.3!
    Somit sind alle erst mal im selben Netz! IP's sind fest vergeben und Du kannst erst mal nix falsch machen!
    Eigentlich sollten sich die Rechner jetzt schon gegenseitig im Netz sehen, sofern beide auch die gleiche Arbeitsgruppe haben und "Datei- und Druckerfreigabe" bei beiden aktiviert ist!
    Bei beiden Rechnern gibst Du dann noch als bevorzugter DNS-Server und Standard-Gateway die IP der Fritz!Box an! Dann sollte es eigentlich funzen! Alternativ dazu kannst Du aber auch (sofern Du keine Programme, Spiele hast, die auf TCP/IP angewiesen sind!!) das NetBEUI-Protocol installieren!! Jaaaa, das gibts auch unter XP! Damit sollten sich die Rechner auf alle Fälle sehen können!
    Unter Win98/ME ist das NetBEUI-Protocol noch standardmäßig dabei, also kein Problem, es zu installieren!
    Bei WinXP ist das etwas kniffliger! Nimm die XP-Installations-CD und leg sie ins Laufwerk!
    Dann geh in die Netzwerkeigenschaften Deiner Netzwerkkarte!
    Dort auf "Installieren" und "Protokoll", dann auf hinzufügen.
    Im nun offenen Fenster auf Datenträger und das Laufwerk suchen, in dem die XP-CD liegt! Dann in den Ordner : ...\VALUEADD\MSFT\NET\NETBEUI und das Protokoll hinzufügen! Nun mit OK bestätigen und Rechner neu starten!
    Wenn bei beiden das Protokoll installiert ist, sehen sie sich auch ohne eigene IP-Adresse!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen