Netzwerkschnittstellen/IPSec-Dienste

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von deas, 8. Juni 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. deas

    deas Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    26. Dezember 2001
    Beiträge:
    979
    Ich habe im Ereignisbericht nur noch zwei wiederkehrende Fehler. Mit dem einen kann ich gut leben (Fehler 7000: Druckwarteschlnge, beim Systemstart; und mein EPSON 685 macht gern Probleme), aber der andere ist unter Sicherheit zu finden: Ereignis 615 (MS Knowledge Base, kein Eintrag). Beim Hochfahren kommt die erste Fehlermeldung, daß die IP Sec-Dienste nicht korrekt gestartet werden können. In der selben Sekunde schafft er es dann doch. Wenn ich mich dann aber über DSL auslogge und neu einwähle, taucht der Fehler wieder auf, ohne Korrektur. So ist das halbe Sicherheitsprotokoll voll mit Fehlern. Ich solle das "Sicherheitsmonitor-Snap-In"(?) ausführen, um weitere Fehlermeldungen zu erhalten, wird mir unter "Eigenschaften" beim Draufklicken im Ereignisprotokoll aktivieren, sagt der PC (bloß wie?). Ich habe außer der Netzwerkkarte noch Analogmodem+ISDN-Karte (beides deaktiviert, nur für den Notfall) noch drin und weiß nicht, ob es daran liegt. Oder beißt sich der IPSec-Dienst (stell}ich ihn auf manuell, geht es ohne Fehlermeldung im Protokoll, soll aber die Sicherheit beeinträchtigen) mit meiner Firewall? Stimmt es, daß man den IPSec-Dienst sowieso nur für eine "feste" IP-Adresse brauche? Bei DSL ändert sich die IP-Adresse ja ohnehin nur, wenn man das Modem resetet. Ist meine Adr. jetzt fest oder nicht? Über eine Erklärung, Tips oder gar eine Lösung wäre euch überaus dankbar
    Euer Desmond
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen