Netzwerkzugriff Win98->WinXP

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von kiminator, 27. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kiminator

    kiminator ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2001
    Beiträge:
    4
    Also mein Problem ist folgendes:

    Der Netzzugriff von WinXP -> Win98 geht wunderbar
    Der Netzzugriff von Linux (via smbclient) -> Win98 o. WinXp geht auch wunderbar (by the way)
    Der Netzzugriff von Win98 -> WinXp läuft gar nicht.

    Der labert dann was von einen netzwerkkennwort und IPC$ und soweiter, was soll das ich habe doch gar kein PW für die Freigaben gesetzt.
     
  2. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Der Sicherheitsstandard von XP ist aus den professionellen Vorläuferprogrammen abgeleitet (nt, win 2000). In dieser Software wird jeder User im Netzwerk eindeutig identifiziert. Für ein kleines Heimnetz gelten daher die gleichen Regeln. Das ist eigentlich kein unbedingter Nachteil. Ausführlichere Antworten findest Du in diesem und in anderen Foren.
    Gruss Karl der Zweite
     
  3. Marco Saenger

    Marco Saenger Kbyte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    241
    Da es sich nicht um eine Domäne handelt (sonst hätter er es wohl erwähnt) gleichen Windows 2000 und Windows XP-Systeme bei Anfragen aus dem Netzwerk bei Zugriffen aus dem Netzwerk ihre lokalen Benutzerkonten mit dem Konto ab welches zugreifen will.

    Beispiel: User A hat das Anmeldekonto AB auf dem Win98 System und dabei das Kennwort XY. Die Anfrage geht an den XP-Rechner. Dieser erkennt eine Anfrage von AB mit XY und sieht daraufhin nach ob er diesen Benutzer kennt. Kennt er ihn nicht weil das Konto ab mit dem Kennwort XY nicht auf dem XP-Rechner exisiert - kein Zugriff.

    Ist auf beiden Rechnern das Konto AB angelegt sagt der XP-Rechner bei unterschiedlichen Paßwörtern immer noch "Dich kenn ich nicht" und erlaubt keinen Zugriff, da ein Anmeldekonto immer aus Login und Paßwort besteht.

    Kein angelegtes Passwort ist auch ein Paßwort.

    Einzige mögliche Ausnahme von dieser Vorgehensweise - der Zugriff auf eine Rescource ist grundsätzlich für jeden freigegeben.....
     
  4. kiminator

    kiminator ROM

    Registriert seit:
    15. Dezember 2001
    Beiträge:
    4
    Ok, verstehe, klappt auch, aber
    1. warum ist das so,
    und
    2. Was ist wenn ich gar keine Passwort eingeben will ???
     
  5. sinus

    sinus Megabyte

    Registriert seit:
    24. August 2002
    Beiträge:
    1.447
    Habe ich etwas falsch verstanden? Wofür soll das gut sein? Auf unterschiedlichen Rechnern gleiche Namen sind unter XP nach meiner Auffassung ein Problem. Mein Vorschlag: Arbeitsgruppe = einheitlicher Name, Rechnername = unterschiedlich, Benutzername = unterschiedlich.
    Damit sollte es klappen.
    Gruss Karl der Zweite.
     
  6. Marco Saenger

    Marco Saenger Kbyte

    Registriert seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    241
    Du musst auf dem XP- und auf dem Win98-Rechner jeweils ein Benutzerkonto mit dem selben Namen und dem selben Paßwort einrichten, dann sollte es gehen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen