1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Netzwerl Verbindung Zwischen 2 Wlan Router

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von T-shirtman, 4. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. T-shirtman

    T-shirtman ROM

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3
    Ich will 2 wlan Router über Wlan verbinden!
    Also ich hab Router 1 bei meinen Vater im Büro stehen. An diesen Router ist I-net angeschlossen! Router 2 Steht bei mir im Zimmer! Leider kein I-net! Jetzt will ich eine Verbind zu den router 2 herstellen so das ich aufs internet von mein Zimmer aus zugreifen kann!
    Was muss ich machen damit es geht?
    Es handelt sich bei den beiden Routern um Fritz!Box Fon Wlan
    [​IMG]
    Danke schon mal im Voraus
     
  2. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Dazu brauchst du doch keine 2 Fritzbox (falls das mit der Fritzbox überhaupt geht) sondern eine Wlan Karte im PC oder über USB ,wenn du keine Verbindung bekommst brauchst du in einem näherliegenden Zimmer einen Repeater der die Signale der Fritzbox weiterleitet .Und die Voip -Funktion kannst du an der 2.Box auch nicht nutzen .
     
  3. T-shirtman

    T-shirtman ROM

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3
    Ich weiß, aber ich habe ja schon diese 2 router! deshalbt wollte ich kein Geld dafür ausgeben!!!
    Und jetzt wollte ich wissen ob es geht! wenn ja wie?
     
  4. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    Klingt nach einem klassischen Fehlkauf :D
    Wenn du vorher gefragt hättest, hätte dir sicherlich jemand gesagt, daß du an deinem PC eine WLAN-Karte brauchst;)
    Das sollte im Übrigen auch im Handbuch des Routers stehen.

    /edit: Falls die Fritzbox als Repeater geschaltet werden kann, besteht dann nur noch die Hürde, ihr zu erklären, daß sie die Daten, die sie über WLAN empfängt, korrekt aufs LAN 'weiterschieben' soll. Wäre einen Versuch wert, ich hatte allerdings noch nie über die Notwendigkeit dieser Maßnahme nachgedacht.
    Zumal eine WLAN-Karte wesentlich billiger als ein Router ist.
     
  5. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
  6. T-shirtman

    T-shirtman ROM

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3
    Ich hatte den Router Geschenk bekommen!! da die von denen ich den Router bekommen habe den nicht mehr gebraucht haben! Es wäre halt jetzt praktisch wenn dies mit den Router geht!! vieleicht kennt sich ja jemand damit aus! ob es geht oder nicht!
     
  7. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Die Fritzbox arbeitet nur dann als Router wenn sie die Zugangsdaten des Providers hat und am DSL angeschlossen ist .Ansonsten ist das Teil ein DSL Modem .
     
  8. wolfgang.r

    wolfgang.r Byte

    Registriert seit:
    1. April 2004
    Beiträge:
    48
    Da im Büro Internet vorhanden ist, gibt´s doch nur die Frage, wie das Internet in das Zimmer kommt.
    - die zweite Fritz!Box kann man weder als Access-Point noch als Repeater nutzen, da lohnt bestenfalls ein Verkauf über ebay
    - wenn die Strecke durchs Haus nicht zu groß ist, kann schon eine PCI-Wlan-Karte helfen, vorzugsweise mit externer Antenne. die kann man besser ausrichten, um Empfang zu haben.
    -etwas besser könnte der Empfan über einen AccessPoint sein, z.B. D-Link DWL2100AP; der ist empfangs- und sendestärker als die PCI-Karte.
    -sollte auch das nicht gehen, weil die Fritz!Box zu schwach ist (zur Reichweite gibt´s in verschiedenen Foren verschiedenste Angaben), helfen 2 Accesspoints, die im Übrigen immer baugleich sein sollten: z.B. 1 D-Link DWL2100AP an der Lan-Schnittstelle der Fritzbox, einzweiter D-Link DWL2100AP im Zimmer mit Lan zum Rechner oder irgendwo zwischen Büro und Zimmer als Repeater, der nur die Reichweite vergrößert, und am Ende die PCI-Karte.
    So hab´ ich gleich drei Nachbarhäuser in einer "Internetgemeinschaft" verbunden, klappt famos :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen