1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neubau eines Rechners / Componenten

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von revolverkopf, 25. Januar 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ich möchte mir einen Rechner bauen. Was haltet ihr von folgenden Komponenten?

    1. Gehäuse: Big Tower Cheaftec Dragon Blue
    2. Netzteil: Enermax - so um die 400 Watt
    3. AsUS Board A7V8X
    4. Kingston DDR Ram 516 MN
    5. 80 GB Festplatte von Western Digitla 7200 U/min.
    6. Thosiba DVD-Rom
    7. Plextor DVD-Brenner
    8. CPU-Kühler von "Blacknoise"
    9. Tunnelkit mit 80er Papst-Zusatzlüfter
    10. AMD Athlon XP 2400+
    11. Grafikkarte ASUS GF4 Ti 4200 / 128 MN

    Das es offensichtlich ganz billig wird, wäre es schön, wenn ihr kurz drüberschaut, ob da was hakt bzw. nicht zusammenpasst.

    Grüße vom Niederrhein
    "revolverkopf"
     
  2. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Schauen wir mal, was dem grottenschlechten Laden bzw. den Verkäufern (denn die müsten es ja besser wissen) nun einfällt.
    Vielleicht muss ich mich ja direkt mit dem Hersteller in Verbindung setzen?!
    Aber Wesel ist eben ein Dorf und der Laden hat fast eine Monopolstellung. Na ja, wird sich ja bald ändern, dann kommt Saturn nach Wesel, dann sind vermutlich die Tage sowieso gezählt.
    Gruß
     
  3. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Vielen Dank,

    du hast recht. Bei der ganzen "Betriebsblindheit" bin ich mit dem Kassenbon in den Laden mehr nicht. Die Folge, der Verkäufer hat auf die normalerweise existente 1jährige Garantie verwiesen. In der Bedienungsanleitung steht 3 Jahre.
    Ich trinke ein Bier auf diech, denn ich habe 350,-- DM gespart.
    Danke.
     
  4. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Vielen Dank für den professionellen Hinweis.
    So kann mans auch machen. Jedoch möchte ich in einem Punkte entschieden wiedersprechen.
    Vor langer langer Computerzeit, so vor ungefähr 1,5 Jahren haben ich einen PC mit einer Hercules-Grafikkarte nachgerüstet - die hies Prophet 4500 oder so. In dieser grauen Vorzeit hatten wir noch die Ein-Jahres-Garantie.
    Just nach 12 Monaten und 3 Tagen war die Graka kaputt. Umtausch oder Kulanz war nicht möglích, da ja die Garantiezeit abgelaufen war.
    Folglich habe ich zur Kenntnis genommen, dass die Fa. Hercules so gut (zeitgenau) Grafikkarten bauen kann, die kurz nach "Verfristung" kaputt gehen - nie wieder.
    Falls dieses Posting jemand vom Hersteller liest, weise ich darauf hin, dass dies alles beweisbar ist!
    Trotzdem vielen Dank
     
  5. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Ist klar .... aber ich habe hier noch ein "Ersatzteillager" .... also baue ich die Sachen ein, bevor daraus Elektronikschrott wird.
    Trotzdem vielen Dank.
     
  6. zeusomator

    zeusomator Kbyte

    Registriert seit:
    28. Juli 2002
    Beiträge:
    374
    Als Mainboard würde ich noch zum Beispiel das ASUS A7N8X empfehlen oder irgendeinanderes nForce2 Mainboard damit noch der richtige Speicher am besten 2 von der selben sorte und dein rechner geht ab!!
     
  7. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Nachtrag:

    das Chieftec Gehäuse hat an der linken Tür noch einen seitlichen Lüfter, daher erübrigt sich doch der Einsatz eines Tunnelkits. Denn der Luftstrom des seitl. Gehäuselüfters zielt in Richtung AGP-Slot und CPU.
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ich bin ebenfalls ein Fan von einem leisen PC, da ich aus beruflichen Gründen desöfteren bis 12- 14 Stunden am "Belchdackel" sitze. Meine Empfehlung ist daher als CPU-Kühler einen EKL-1041 zu nehmen. Warum, der ist temperaturgeregelt und mach nur so viel "Krach" wie nötig. D.h. bei ein Einsatz von VCool (CPU-Kühlungsprogramm) und nur geringer Auslastung der CPU so wie jetzt beim Surfen habe ich eine CPU-Temperatur von 31°C !!! der Lüfter dreht mit 2340 U/Min. seine "Runden".
    Geht es jedoch auf Volllast (auch noch nach etlichen Stunden) habe ich nie die 50°C-Marke überschritten. Dabei dreht der Lüfter dann ca. 3300 - 3500 U/Min. von maximal möglichen 4300 U/Min.
    Der Lüfter macht unter Maximaldrehzahl 32 db. Wenn ich die dann auf meine Drehzahlen entsprechend }runterrechne ist liegt mein Lüfter bei ca. 25 - 27 db.
    Der EKL-1041 hat in einem Test der leisen Kühler bei c}t in Heft 18/2002 den 1. Platz belegt und hat diesen Platz wirklich verdient.

    P.S. Den Kühler habe ich auf allen meinen Rechnern (z. zt. 10 Stck) im Einsatz, CPU}s von 2400+XP bis 2700+XP

    Mehr Info}s zu diesem Kühler hier http://www.ekl-ag.de/frontend/produkt.php3?id_produkte=0000605&id_lang=0000001 , techn. Daten zum eigentlichen Lüfter erhälst du wenn du mit der Maus auf das "Sunon KD1206...." klickst. Bezugquelle für den Kühler ist http://www.funcomputer.de/default.php?page=shop&pl=1&artnr=02986&PHPSESSID=eb0d5549874dfb1079c439dcd1044bd9

    Ob der Papstgehäuselüfter dir dann beim Einsatz des Tunnelkits dann auch noch für eine angenehmes Gehäuseklima sorgen kann, wage ich ein wenig zu bezweifeln. Ein Tunnelkit würde ich nur dann einsetzen, wenn es sich um ein schlecht durchlüftetes Minitower-Gehäuse handelt.
    Aber bei einem Chieftec-Gehäuse würde ich noch nicht einmal mit dem Gedanken spielen. Musst und sollst jedoch du entscheiden.

    Ich habe bisher noch nichts von Inkompatibilitäten der Radeon 9500 Pro gehört. Da die Radeon 9500 und 9700 auf die gleiche GPU und Platinenlayout aufbauen, kann ich es mir nicht wirklich vorstellen dass es ATI sich erlauben kann gleich 4 verschiedene Grafikkarten-Modelle "in den Sand zu setzen". Zu mal es sich hier um die High-End Karten handelt, welche u.a. für die Gamer entwickelt wurden.

    Andreas
    [Diese Nachricht wurde von AMDUser am 25.01.2003 | 09:39 geändert.]
     
  9. revolverkopf

    revolverkopf Kbyte

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    462
    Hallo Andreas, du hast ja recht.

    Aber gönnt sich ja sonst nichts.:-)

    Die Luftzirkulation stelle ich durch einen zusätzlichen Gehäuselüfter von Papst her.
    Der Rechner muss besonders leise sein, da er im Wohnzimmer und zudem mittig unter einem Schreibtisch steht.
    Durch die Aufstellung unter dem Schreibtisch (offen nur nach vorne und hinten) entsteht ein Schalltrichter, der die Frequenz des CPU-Kühlers verändert um im Ergebnis einen nervtötenden Rauschen werden lässt.
    Ein anderer Aufstellort bietet sich nicht an.

    Ganz so teuer scheint die Angelegenheit nicht zu sein - nach meiner Einschätzung bewege ich mich in dem Bereich des akutellen LIDL-Rechners. Vielleicht etwas drüber - so um die 1300€.

    Die von dir empfohlene Grafikkarte ist warscheinlich besser, jedoch habe ich gehört, dass diese mit einer Befehlsstruktur ausgestattet ist, mit der man manche Spiele nicht spielen kann (z.b. Ironstorm).

    Also .... ich spiele auch und habe vor, DVDs zu rippen.

    Seit ich nicht mehr ins Wirtshaus gehe, investiere ich lieber in PCs . ;-)

    Trotzdem vielen Dank - wenn du mir nur noch die Frage zur Kompatibilität der Radeon beantworten könntest?

    Grüße vom Niederrhein
    "revolverkopf"
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    was willst du mit einem Tunnelkit in Verbindung mit einem Gehäuse, was mit die Beste Luftzirkulation aufweist??? - Unnütze Geldausgabe und Zerstörung der Luftzirkulation innerhalb des Gehäuses, andere Komonenten werden deshalb wesentlich heisser.

    CPU-Kühler Blacknoise sagt mir nichts.

    2400+XP, das beste Preis-/ Leistungsverhältnis hat z .Zt. der 2100+XP ~ 100 ?; oder du wartest noch bis zum 10.02 und holst dir dann den 2500+XP (333 MHz FSB) ~ 160 - 180 ?

    Solltest du wirklich einen so schnellen Proz einsetzen wollen, empfehle ich dir statt der GF4 Ti4200 eine Radeon 9500 Pro (von Sapphire oder HIS/ENMIC).

    Was willst du mit dem PC eigentlich machen, wir "schieben" hier die Komponenten durch die Gegend und du willst nachher nur Office und Internet machen, wofür diese Zusammenstellung viel zu schnell und teuer ist.

    Andreas
     
  11. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Hotline-Nummer von Guillemot ist 09123 9 65 80. Frag\' die doch mal, was sie dazu meinen.

    Gruss,

    Karl
     
  12. megatrend

    megatrend Guest

    Bitte!:)

    Na, dann prosit!:)
     
  13. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Aufgepasst: Hercules als US-Grafikkartenhersteller ging vor ca. 2 Jahren pleite - Guillemot aus Frankreich hat den Namen übernommen. Siehe dazu: http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/data/cp-29.10.99-003/default.shtml

    Guillemot Grafikkarten haben eine Garantie von 3 Jahren, siehe dazu folgenden Link:
    http://www.chip.de/produkte_tests/unterseite_produkte_tests_136139.html

    Die alten Hercules Grafikkarten des US-Herstellers hatten eine Garantie von 5 Jahren.

    Wie Du auf 1 Jahr Garantie kommst, ist mir absolut schleierhaft: hattest Du eine OEM-GraKa?

    Meine Empfehlung ruht z.B. auf folgendem Link: http://www.chip.de/produkte_tests/unterseite_produkte_tests_8893715.html , wo die Karte Testsieger wurde. Es wird auch ein sehr guter Support erwähnt. Dazu wiederum 3 Jahre Garantie; ich habe das noch weiter abgecheckt: immer 3 Jahre Garantie.

    Und nun?

    Gruss,

    Karl
     
  14. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Ich habe da eine Zusammenstellung gemacht - schau\' sie Dir an:

    http://www.8ung.at/iwannaknow/dreampc.htm

    Auch ich votiere für ein Board mit nForce2-Chipsatz und paarweise RAM.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen