1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Neue AIM-Bedingungen: AOL rudert zurück

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von unikum, 15. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. unikum

    unikum Byte

    Also wer glaubt, das die Anbieter von den Messengers nix mitschneiden und die Privatsphäre achten, der ist selber schuld. Daran glaub ich ja nun gar nicht
     
  2. wm

    wm Kbyte

    Scheinbar erschrocken, formuliert AOL schnell eine Ausrede. Wäre die allgemeine Empörung nicht so ausgefallen wie es passiert ist, hätte man es dabei belassen. Doch der Trend ist klar erkennbar. Den schnellen Euro aus der Kundschaft zu holen, das ist das Ziel. Diese Zielsetzung hat neue, ungeahnte Qualitäten erreicht. Aufdringlich oder dezent, sozial oder assozial, kriminell oder Haarscharf an der Grenze, fair oder unfair, das ist nicht mehr die Frage. Jedes Mittel wird gewählt und was die Verbraucher sich stillschweigend gefallen lassen. Wenn dabei am Ende ein paar Euro in der Kasse hängen bleiben, dann haben wir den Salat!.

    Wehret den Anfängen, bevor es zur Gewohnheit wird.

    MfG

    Ein User
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen