1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Neue Allianz: HP bringt Player auf Apples iPod-Basis

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sclub7, 9. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sclub7

    sclub7 Halbes Megabyte

    "Das Gerät soll im Gegensatz zu den normalen iPods keine Festplatte, sondern Flashspeicher zur Speicherung der Lieder besitzen. Dadurch schrumpft die Größe des Players auf die einer Visitenkarte."

    So nicht richtig. Auch die mini-iPods werden eine Festplatte integriert haben, allderdings ein Mircodrive statt der 2.5" Platten. Zusätzlich nutzen sie, um Strom zu sparen, Flash-Speicher, um die nächsten paar Titel darin vorzuladen, wie es schon beim normalen iPod der Fall ist.

    Gruß
    Chris, seit gestern stolzer Besitzer eines iPods :cool:
     
  2. PK --PCWELT--

    PK --PCWELT-- Redaktion

    Hallo,

    vielen Dank für den Hinweis. Da ist mir tatsächlich ein Fehler unterlaufen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen