1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neue Festplatte an Uralt Rechner anschließen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von compuboy1010, 11. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2001
    Beiträge:
    211
    Hallo Board,

    ich hab einen alten Rechner Pentium1 120Mhz. Darin befindet sich eine 1.4 GByte Festplatte.

    Würde diesen alten Rechner gerne als Proxy/Firewall/Router benutzen. Weiß garnicht, ob der Mainboard Herstellern noch existiert. Wie kann ich (ohne jede Platte auszuprobieren) herausfinden, welche Größe das BIOS des Mainboards unterstützt?
    Was genau beschränkt die Plattengröße. Vielleicht kann man es ja ausrechnen/abschätzen?
     
  2. compuboy1010

    compuboy1010 Kbyte

    Registriert seit:
    11. September 2001
    Beiträge:
    211
    Wie kommst du auf diese Werte? 4Gbyte wäre nicht schlecht. Da kommst man schon sehr viel weiter mit als mit 1.4.

    Wie kann man sicher gehen ?
     
  3. c.kloidt

    c.kloidt Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    213
    was haste denn fürn Betriebssystem drauf? kommt ganz auf das Dateisystem der Festplatte an. bei FAT gehts glaub ich bis 32 GB, bei FAT32 bis 128GB und erst bei NTFS(2000, NT, XP) gehts ziemlich weit. vielleicht gehts bei FAT32 aber auch nur bis 64GB, weis net so genau
     
  4. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    mein siemens-nixdorf 120 mhz (@133 mmx :D ) kann unter win2k bis 128gb

    habe aber "nur" 40 gb eingebaut
     
  5. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Da haben wir aber mal kräftig herumgeraten, was?

    > kommt ganz auf das Dateisystem der Festplatte an.
    Nein.

    > bei FAT gehts glaub ich bis 32 GB,
    Nein. - Bei FAT = FAT16 kann man 2 HOCH 16 Cluster verwalten. Bis auf NT4 ist die max. Clustergr. 32 kB. (bei M$). Ergibt?

    > bei FAT32 bis 128GB
    Nein. - Irgendwas mit 28-bit-LBA verwechselt?

    > bei NTFS(2000, NT, XP) gehts ziemlich weit.
    Ja. - Bis hinter den Ural...

    > gehts bei FAT32 aber auch nur bis 64GB,
    Nein. - Es gibt *irgendwas* bei 32 GB für FAT32, aber das gilt nur für M$.


    > weis net so genau
    JA.

    -Ace-
     
  6. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    Es gab IMHO einen 1, 2, 4, 8, 32, 128-er *Bug* bei Platten, über 16 könnte man noch diskutieren. D.h.: BIOS-Erkennung und Benutzbarkeit per OS sind zudem noch 2 verschiedene Dinge.

    -Ace-
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen