1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neue Festplatte in alten Computer?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Bane, 17. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    hallo, ich hätte eine kurze frage, ist es möglich eine neue festplatte 160 - 200 gb in einen alten (uralten) computer einzubauen?

    mein alter computer ist ein t-bird mit 200 mhz und 4 gb festplatte.
    bekomme jetzt wahrscheinlich einen mit ca. 600 - 800 mhz (auch nicht berauschend, oder) jedenfalls meine frage - kann ich nun jede festplatte in jeden rechner einbauen oder nicht?

    lg daniel
     
  2. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    ;) ja klar, soll ja nur als beispiel dienen. mit den genauen angaben was das teil können muss.
     
  3. Gast

    Gast Guest

    stimmt...aber dafuer brauch er nicht so ein teuren von promise...er will ja kein raid machen. da tut's dann auch der von z-cyber oder darwicontrol...beide erhaeltlich fuer 23teuro incl. 250GB unterstuezung!!
     
  4. SpliffDoc

    SpliffDoc Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    16. Februar 2002
    Beiträge:
    997
    tach denn
    um etwas klarheit zu schaffen habe ich dir HIER eine passende controllerkarte.
    und HIER noch die herstellerseite.

    wichtig ist: pci ide ata133 controller der mehr als 137gb unterstützt. an dieses teil kannst du bis zu vier zusätzliche laufwerke (hd und/oder cd/dvd) ranhängen.
     
  5. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Definitiv nicht (ali m5229).
     
  6. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    Dann müsstest du eine zusätzliche IDE-Kontrollerkarte eingebaut haben, denn zu der Zeit war PIO4 Standard, maximal DMA33, und definitiv nicht 48bit-fähig....
     
  7. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    danke für eure tipps und tricks, meine frage lautet nun, wenn ich diesen controller kaufe muss ich dann trotzdem, das ganze mit den "service packs" und dem "registry patchen" machen, oder fällt das dann weg?

    lg daniel


    ps.: und welcher ist der richtige controller? gibt es da verschiedene für verschiedenen pcs oder nicht? muss ich beim kauf auf etwas achten?
     
  8. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Und all diese Bedingungen erfüllt z.b. mein Uralt Aptiva (P1-200Mhz), also warum Geld ausgeben?

    Gruss, Matthias
     
  9. derupsi

    derupsi Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    26. Juni 2002
    Beiträge:
    6.624
    1.) Erste Vorraussetzung ist, dass der IDE-Kontroller 48bit-fähig ist, damit Platten dieser Grösse (160 - 200 gb) überhaupt korrekt erkannt werden.

    2.) Ein PC mit 600 - 800 mhz hat aller Wahrscheinlichkeit maximal einen UDMA66 (eher UDMA33) IDE-Kontroller onboard.

    3.) W2k und WinXP können mit so grossen Platten nur sauber arbeiten, wenn die neuesten ServicePacks installiert sind und die Registry gepatcht wurde.

    Geb die rund 20? für einen Kontroller aus, denn erstens kannst du da sicher sein, dass die HD wirklich voll nutzbar ist und du auch die volle Leistung (UDMA100) der Platte nutzen kannst.
     
  10. kalweit

    kalweit Hüter der Glaskugel

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    31.487
    Wie hoch der Aufwand ist, hängt einzig vom OS ab. z.B. bringen w2k und xp ihre eigene Festplattenverwaltung mit. Du musst nur dafür sorgen, dass über das Bios die Bootpartition angesprochen wird (richtig erkennen ist dabei nicht wichtig) - d.h. ein paar GB auf der am Ende das System landet. Den Rest kannst du rein über das OS regeln. Bei alten OS ist meines erachtens ein Diskmanager immer noch die einfachste Lösung. Hab seinerzeit eine WD-Platte ohne Probleme sogar mit einem zusätzlichen Bootmanager betrieben. Die Diskmanager gibts in aller Regel von den Plattenherstellern kostenlos. Einfach vor dem Kauf danach suchen.

    Gruss, Matthias
     
  11. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    ok ich glaub diese reihenfolge werde ich mal durchgehen

    lg danke für die hilfe

    ps.: bios update bekomme ich wahrscheinlich von der siemens fujitsu seite oder? (modell t-bird)
     
  12. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    ... aber wenn Du viel Glück hast, kommt die Kiste schon mit 32GB von der großen HD klar, oder sogar mit 128GB! Und mit ganz viel Glück gehts sogar auf die volle Größe.

    Das hängt übrigens auch davon ab, ob es ggf. noch ein BIOS-Update gibt, das für Verbesserungen gegenüber dem Status Quo sorgt. Also erst HD beschaffen und gucken, was denn erkannt wird. Danach ggf. erst ein BIOS-Update und schauen, was dann erkannt wird. Und wenn beides nicht dazu führt, daß die volle HD-Größe nutzbar ist, kannst Du immer noch die Kiste aufmachen und nach einem freien PCI-Slot suchen, in den Du den dann noch einzukaufenden Controller stopfen kannst.

    MfG Raberti
     
  13. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    > a) warum nur 8 gb nutzbar?
    Grob geschätzt, möglicherweise unterstützt dein 200 Mhz Rechner auch schon 32GB - Aber da ist wohl definitiv schluss.

    > b) waaas muss ich einbauen und warum?
    Eine zusätzlicher EIDE Controller, z.B. http://www.dawicontrol.com/german/html/raid100.htm

    *** Das Software Raid muss man ja nicht nutzen, taugt eh nix. Vor kurzem bei pc-spezialist für ~16? gesehen. (2 80Polige Kabel sind auch schon dabei)

    Das Teil steckst du in einen Freien PCI-Steckplatz und schließt die Große Festplatte dann daran an.

    > c) geht das auch ganz bestimmt zum einbauen? bei jeden
    > computer?

    Sofern du einen leeren PCI-Steckplatz hast - ja.

    J3x
     
  14. Bane

    Bane Kbyte

    Registriert seit:
    28. Oktober 2002
    Beiträge:
    134
    ????????
    was heist das jetzt?????
    a) warum nur 8 gb nutzbar?
    b) waaas muss ich einbauen und warum?
    c) geht das auch ganz bestimmt zum einbauen? bei jeden computer?

    lg daniel
     
  15. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Einbauen kannst du jede Platte - unter umständen werden von den 200 GB aber nur 8 GB nutzbar sein ;)

    Wenn du allerdings noch ~20 Euro in einen PCI-EIDE Controller investieren kannst sollte das kein Problem mehr darstellen.

    J3x
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen