1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

neue Festplatte-->Rechner hängt

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von philn, 20. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. philn

    philn ROM

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    6
    Folgendes Problem:
    Wir haben eine nagelneue Festplatte gekauft, die angeblich von vornerein auf Master eingestellt ist. Wir haben sie in einen vorher funktionierenden Rechner eingebaut.
    Wenn man den Rechner nun startet, bleibt er während des Bootvorgangs bei "Found CD-ROM XXXXX" hängen. Windows-CD befindet sich im CD-ROM(Bootreihenfolge stimmt).

    Wenn wir die alte Festplatte wieder einbauen, bootet der Rechner ganz normal.
    Es ist eine IDE-Platte.
     
  2. iCebird

    iCebird Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    316
    Hi,

    also der Auto Detect dauert eigentlich nur einen Wimpernschlag, oder zwei.

    Ich würde die Jumpereinstellung überprüfen.
    Mal hören ob die Platte anläuft.
    Bei IDE-Kabeln OHNE die kleine Plastiknase schauen ob das Rot markierte Kabel an Pin 1 der Festplatte angeschlossen ist.
    (Ist auf HD aufgedruckt.)
    Hat der Stecker an der langen Seite eine Plastiknase so ist er Verpolungssicher.
    Prüfen ob das IDE-Kabel am Mainboard richtig einsteckt und eingesteckt ist.
    Oft lockert sich der Stecker auf dem MB beim lösen am Laufwerk.
    Auch mal schauen ob das Stromkabel richtig eingesteckt ist.

    Wenn das alles nix nutzt, einfach die alte Platte einbauen, die neue als Slave am ersten oder Master am zweiten IDE-Controller anschließen, wo halt Platz ist, und schauen ob sie erkannt bzw. im Windows verfügbar ist (Gerätemanager).

    Bei Asus hab ich auf die schnelle nur gefunden das Festplatten größer 8.4GB unterstützt werden.

    Gruß Ralf
     
  3. ddc605

    ddc605 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. Juli 2000
    Beiträge:
    2.841
    ist die festplatten denn richtig eingerichtet? partioniert usw.?
    wird denn im bios überhaupt die große festplatte mit der gesammten größe erkannt?
     
  4. philn

    philn ROM

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    6
    ins bios haben wir schon reingeschaut, auch den auto-detect haben wir gemacht, jedoch passierte da nach einigen minuten nichts.
    oder dauert das evtl. sehr lange?

    es ist eine 40gb-ibm-platte...

    ps. mainboard: asus p2b, p2 400, bios ist noch nie verändert worden
     
  5. iCebird

    iCebird Kbyte

    Registriert seit:
    20. November 2001
    Beiträge:
    316
    Hi,

    einfach mal ins BIOS Setup reinschauen (Beim Systemstart, nach Grafikkarten-Bios anzeige die Taste ENTF drücken, kann auch F1, F2 oder was anderes sein. Wird aber auch angezeigt was zu drücken ist.) ob das BIOS die neue Platte erkannt hat.
    Wenn nicht ein Auto-Detect durchführen.
    Auch mal überprüfen ob die Platte wirklich richtig gejumpert ist.
    Bei Western Digital darf kein Jumper gesteckt sein wenn es die einzige Festplatte im System ist.
    (Hoffe es war WD, ein Bekannter hatte nämlich ein ähnliches Problem, hier lag es am Jumper. Bin mir aber unsicher ob es eine WD war.)

    Kann auch am BIOS selbst liegen. Bei älteren Mainboards kann das Bios mit Festplatten die sehr groß sind nicht umgehen, hier kann u.U. ein Bios Update abhilfe schaffen.

    Gruß Ralf
     
  6. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ein BIOS-Update ist wohl angesagt, um die Platte zum Laufen zu bekommen. Das Board kommt mit der Platte sonst nicht klar. ftp://ftp.asuscom.de/pub/ASUSCOM/BIOS/Slot_I/INTEL_Chipset/i440BX/
    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen