1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neue FP und BS win 2000 aufspielen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von The Crow, 22. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. The Crow

    The Crow ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    6
    Hi,
    ich hab mir ne 2te FP eingebaut. Ist am IDE 2 auf Master mit Brenner angeschlossen.
    Am IDE 1 ist meine 1te Platte mit Win98 und DVD dran.
    Nun will ich die neue FP partionieren und XPaufspielen.(soll als HauptBS dienen)(oder lieber Win2000 ?)
    Das 98ger will ich aber auf der alten lassen.(ist auf einer eigenen Partition)
    Die 2te Platte wird von PM 8 im augenblick noch als "Unzugeordnet" erkannt.
    Nun meine Fragen :
    1. Muss ich eine primäre Partition erstellen um Win2000 zu installieren?
    2. Müssen die weiteren Patitionen logische oder erweiterte sein ?
    3. Muss ich die 2te Platte dann an das erste IDE anschliessen um über 2000 zu booten?
    4. lieber XP oder 2000 ?
    5. was muss ich noch alles beachten?
    u.s.w...... hab schon versucht mich schlauzulesen, aber es gibt zu viele Themen.
    Hoffe doch mit dieser Einzelbehandlung endlich weiterzukommen.

    THX in vorraus
    cya
    Crow
    [Diese Nachricht wurde von The Crow am 22.05.2003 | 21:21 geändert.]
     
  2. The Crow

    The Crow ROM

    Registriert seit:
    9. Februar 2003
    Beiträge:
    6
    Hi ,
    danke für eure Antworten

    cya

    crow
     
  3. tpf

    tpf Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. Januar 2002
    Beiträge:
    958
    Hallo Crow.

    Zur Festplatten-Konfiguration.

    Es ist nicht unbedingt ideal für die Geschwindigkeit wenn Du
    die Festplatten getrennt auf die IDE-Ports legst.

    CD/DVD-ROMs bzw. Brenner sind in der Regel mit U-DMA 33
    völlig ausreichet bedient. Deswegen solltest Du die beiden
    zusammen an den 2. IDE-Port hängen. Das Leselaufwerk
    sollte dabei dann als Master an dem 2. Kanal hängen.

    Die Festplatten dann beide an den 1. IDE-Kanal, wobei die
    schnellere von beiden als Boot-Platte als MASTER konfiguriert
    werden sollte.

    Das empfehle ich deswegen, weil das EIDE-System im Gegensatz
    zu SCSI nicht multitaskingfähig ist. Ist ein Gerät am Port am arbeiten, blockiert es alles andere.

    Und die wichtigsten Geräte im laufenden Betrieb sind immer noch die Boot/Systemplatte und das CD bzw. DVD-ROM Laufwerk.
    Diese sollten deswegen auch beide als Master konfiguriert werden.

    Heutige DMA-33 Brenner juckt es zudem wenig das sie als SLAVE
    konfiguriert werden - solange der Pufferspeicher ausreichend ist
    und die PC-Festplatte ausreichend flott arbeitet.

    Das ist zumindest meine Erfahrung.

    Zu Deinen anderen Fragen:

    1. Meines Wissens ja. Aber nur für den Bootlader. Der "Rest" (also alles) kannst Du dann sonstwo hinschieben.

    2. Es gibt erweiterte Partitionen. Auf diesen Partitionen richtet man
    dann logische Laufwerke ein. Du bringst da was durcheinander.

    3. Generell: Wenn Du 98 und 2000 oder XP (NT 5.0/5.1) nebeneinander benutzen willst, mußt Du immer noch Win 98
    als erstes installieren, und das zwangsläufig auf der 1. Platte
    am 1. IDE-KANAL. (Also Master-Laufwerk).
    Wenn Du dann noch Lust hast, kannst Du Windows XP auf ein
    logisches Laufwerk einer erweiterten Partition installieren.
    (Einfachstes Beispiel: Win98 auf C, WinXP auf D)
    Windows XP richtet dann automatisch einen Bootlader ein -
    Du kannst dann nach dem PC-Start zwischen WinXP und 98
    wählen. Wenn Du das logische Laufwerk (wo XP dann drauf ist)
    mit NTFS formatierst, dann hast Du allerdings keinen Zugriff
    mehr von Windows 98/DOS aus auf die XP-Partition.
    Wenn Dir das nicht gefällt, formatier einfach alles mit dem FAT32-
    Dateisystem.

    4. Glaubensfrauge ?! XP ist auf jedenfall Hardware-hungriger als
    Windows 2000. Unter 256 MB RAM (besser 384 oder 512 MB)
    solltest Du das System nicht installieren. Bei mir kam das Teil
    auf einem ATHLON-TB 1,33 GHz erst ab 384 MB RAM auf Touren.
    Zudem macht es speedtechnisch auch noch eine Menge aus,
    ob man die bunte "LUNA"-Oberfläche von WinXP benutzt, oder
    die klassische. (die sieht dann mehr oder weniger so aus wie Win2000 oder ME) Zwischenstufen gibt es allerdings auch hier,
    ist alles Einstellungs- und nicht zuletzt Geschmackssache. Die
    Installation ist unter XP noch ein wenig leichter als unter Windows 2000. Zudem werden standardmässig unter XP
    auch mehr Geräte unterstützt. Wer USB 2.0 nutzen will, dem
    reicht allerdings auch nicht XP allein - es muß schon mit dem
    Service Pack 1 daherkommen, wenn man nicht die Treiber
    der Hardware-Hersteller benutzen will. Das SP 1 empfielt sich
    für XP-Benutzer so oder so. Es behebt eine Menge Bugs der
    Originalversion.

    5. Was Du sonst noch beachten solltest:

    Spiel vor allen Dingen immer die neuesten Updates auf. Die Viren- und Trojanerfront meldete sich nämlich in letzter Zeit verstärkt zu Wort. Leider. Insbesondere die Cumulative Patches für den Internet Explorer sind zu empfehlen. Sie beheben schlagartig durch einen Klick auf eine EXE-Datei nahezu "alle" (ich weiß ja was manche jetzt dabei denken :-) ) bekannten Sicherheitslücken in diesem Browswer. Und gerade der IE 6 von Windows XP war nicht gerade bugfrei.

    Dir noch ein schönes Wochenende und

    Gruß
    Robert
     
  4. Utinam

    Utinam Byte

    Registriert seit:
    11. September 2002
    Beiträge:
    16
    Soll das ganze über einen Bootmanager laufen?
    Sollen immer beide Betriebssyteme sichtbar sein?

    Ich haber win 2k und win98 auf der ersten Platte (zwei mal pri partition) und es ist immer ein Betriebssytem versteckt und das andere sichtbar. Wenn beide Systeme sichtbar sind kommt es leicht zu problemen.
    Ich ziehe Windows 2000 auf jeden fall WindoofXP vor!

    Gruß
     
  5. compeule

    compeule Kbyte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2001
    Beiträge:
    375
    Hi
    1. Egal ob primär oder logisch
    2.weitere müssen logische laufwerke in erweiterter Partition sein sonst muckt WIN 98
    3.nein
    4bei der installation von win 2K installationspfad auf 2 Platte (bevorzugt auf primärer Partition) legen und nicht! "installiertes BS ersetze" auswählen.

    cu
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen