Neue Mega-PCs machen der Stereo-Anlage Konkurrenz

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Tomster.Net, 30. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Das ich nicht lache. Das selbe Ergebnis schaffe ich mit einem alten Kofferradio mit Kassette.:D Oder hat der PC bzw. die Soundkarte eine eigene Endstufe mit ??? Watt Ausgangsleistung?
    Vielleicht sollte ich an Hand solcher blöden Artikel meinen Yamaha DSP-AZ1 AV Verstärker, meinen aktiven 18" Subwoofer mit einer echten 600W sinus Endstufe u. meine Infinity SM155 Boxen mit 15" Basslautsprecher lieber verkaufen u. mir einen solchen Mega Schrott PC kaufen. :muhaha:

    Gruss Mario
     
  2. Tomster.Net

    Tomster.Net Kbyte

    Das muß man sich mal vorstellen, ne Stereoanlage mit nem Lüfter. An normalen Anlagen wird alles getan um jegliches Rauschen und jeden Hitergrundkrach zu unterdrücken und dann baut jemand in so ein Gerät einen Lüfter ein. Selbst die billigste 50 Euro Anlage ist da im Gesamtergebnis besser.
    Im Wohnzimmer haben Lüfter nichts verloren. Mit aktueller Technik geht es auch ohne.
     
  3. Da wir grad beim thema sind. Nicht zu vergessen die völlig unsinne und frei erfundene PMPO Leistung. da steht dann 1200W PMPO bei einer kompaktanlage jou.... :aua: die leutz kaufen. warum? naja hohe zahlen verkaufen sich besser als niedrige...

    Sinus oder RMS sind die wichtigsten angaben. dann weiss man was ne anlage leistet....
     
  4. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Nee, das kann man so nicht sagen. Meistens wird von den Herstellern von Verstärkern u. vor allen von Kompaktanlagen mit der Musikleistung geworben. Da hat zB. eine 75Watt Anlage sensatsionelle 1400Watt. Damit ist die Musikleistung gemeint, die eine Anlage ganz kurzfristig in den Soundspitzen bringen kann. Dies spielt sich aber meist nur im Millisekundenbereich ab. Ausserdem werden da alle Kanäle zusammen gezählt um auf solche abenteuerliche Werte zu kommen.
    Die reine Sinusleistung die ich angegeben habe die bringt die Endstufe dauerhaft ohne das zB. das Netzteil zusammen bricht.

    Wie aber schon "rich20" richtig bemerkt hat, spielt sich das Sounderlebnis im unteren Lautstärkebereich mit genügend Reserven an Leistung ab, um so wirklich einen sauberen u. kräftigen Sound zu haben ohne einen Klirrfaktor.

    Gruss Mario
     
  5. rich20

    rich20 Kbyte

    Wenn du musikalisch etwas drauf hast und nicht nur rumgeplärre unter Musik verstehst, dann müßtest du wissen, daß man mit guter Anlage, auch bei leiser Musik wesentlich mehr rausholen kann. Ansonsten tut`s ein kaputter Dieselmotor auch, welcher gleichmäßig von früh bis am Abend klopft. :D

    Gruß: rich
     
  6. bitumen

    bitumen Megabyte

    :spitze:
    Der nächste gibt Lautstärke in mAh oder Volt an...
    Ich glaube mit Phon oder Db wäre das ganze verständlicher.

    MfG, bitumen
     
  7. Hiz

    Hiz ROM

    Profilneurotiker !!! :bet: :o
     
  8. wolf-it

    wolf-it Byte

    Da frage ich mich doch glatt, wofür man in der Wohnung 600 W Musikleistung benötigt :confused: :confused: Die armen Nachbarn.......

    Oder lebst Du auf dem freien Feld mit der nächsten Bebauung ein paar Kilometer weiter? :D
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Watt hat nur indirekt was mit lautstärke zu tun, 600 Watt sind grob über den Daumen doppelt so laut wie 60 Watt.
     
  10. hcdirscherl

    hcdirscherl Administrator

    Es ist exakt so, wie shorebreaker schreibt. So lange man den Mega 651 nur als Stereoanlage nutzt (das Gerät hat dafür einen separaten Einschaltknopf), bleibt der PC aus und es läuft natürlich kein Lüfter.

    Ein "Geräuschproblem" tritt nur - gelegentlich - auf, wenn man zum Beispiel eine Film-DVD abspielt oder TV schaut und gleichzeitig eine weitere Anwendung laufen lässt, die die CPU belastet. Dann läuft der Lüfter natürlich an.

    Viele Grüße
    Hans-Christian Dirscherl
     
  11. bitumen

    bitumen Megabyte

    Meine Boxen (2x 15Watt und 1x 40Watt Subwoofer) übertönen den Laptop auch. Blöd wirds nur, wenn es im Film mal ganz ruhig wird. Mein Lüfter krigt nämlich öfters mal die Panik, dass mein 1700mhz Celeron bei 79°C durchschmoren könnte... Da hilft nur eins: cpu-throttling.

    hmm... oder ist es ogg-kompromiert mit entsprechenden Filtern doch besser ?! Aber dieses Thema hatten wir schon mal...

    MfG, bitumen
     

  12. Hi,
    wenn du aufmerksam gelesen hättest, dann hättest du ja festgestellt das, dass Ding garnicht gebootet werden muss um CD's, Mp3's oder Radio zu hören... wir kombinieren - dann läuft auch kein Lüfter!
    Hier links neben mir steht der MEGA 651 - und selbst wenn ich NFSU bei höchster Auflösung spiele is der Lüfter noch absolut erträglich... darfür isses halt nen Computer!

    Aber kennt man ja hier nicht anders - einfach mal kollektives kritisieren!
     
  13. HHeinz

    HHeinz ROM

    Ich hab den Eindruck, ohne Stereoanlage geht's ohnehin nicht. Ich habe meine CD-Sammlung gerippt und spiele nun diese auf einem älteren PC ohne Lüfter (den ich übrigens vom Schrott habe) und mit speziell leiser Harddisk ab (die ist allerdings neu). Für Hintergrundmusik reicht das allemal. Den PC habe ich am AUX-Eingang meiner Anlage angeschlossen.

    Sogar Urlaubsbilder auf dem Fernseher zeigen funktioniert einwandfrei.

    Wenn ich aber eine CD bewusst hören will, geht halt qualitativ noch immer nichts über den CD-Spieler meiner Anlage.
     
  14. KOKOtm

    KOKOtm ROM

    Ich habe den Mega 180. Der macht ungefähr soviel Lärm wie ein Videorekorder beim Abspielen, nur einen kleinen Tick lauter. Da man Ihn eh nur anschaltet, wenn man DVD gucken will, übertönen die Boxen das Geräusch locker.

    Er steht jetzt in meinem Regal, ist für alle Filme zu haben, spielt alles zu voller Zufriedenheit ab, EPG Fernsehzeitung integriert mit passender Serienaufnahme, zeigt mit hübschen Überblendungen nette Urlaubsfotos. Das alles für 500? ...

    Ist zwar eine Fummelarbeit und installierarbeit, aber die hat sich dann auch gelohnt.
     
  15. emacs

    emacs Megabyte

    Ist alles eine Preisfrage. Wenn man bereit ist, für eine bessere Qualität mehr zu bezahlen, dann erhält man diese auch. Wenn man aber gemäß der "Geiz ist Geil"-Mentalität unterwegs ist, erhält man eben so ein Ding mit NoName-Lüftern und entsprechender Geräuschkulisse.

    Gute Lösungen wie Heatpipes, Wasserkühlung und andere kosten sben mehr Geld.

    Greg
     
  16. Tomster.Net

    Tomster.Net Kbyte

    In meinem Receiver ist kein Lüfter. Man muß keinen Receiver mit Lüfter kaufen. Es gibt auch andere. Bei den lüfterlosen Computern fürs Wohnzimmer sieht es hingegen immer noch sehr mau aus.
     
  17. RaimiZ

    RaimiZ ROM

    In meinem AV-Receiver ist auch ein Lüfter eingebaut. Und obwohl ich über dem Gerät nicht wie in der Bedienungsanleitung vorgeschrieben 60cm sondern nur 10cm Luft gelassen habe, ist der Lüfter noch nie angesprungen. Dabei läuft das Gerät schon öfter mal weit über Zimmerlautstärke (bin oft allein im Haus:D )

    Raimi
     
  18. goemichel

    goemichel Guest

    Wenn ich aber sehe, dass in fast allen "modernen" AV-Receivern auch Lüfter eingebaut sind...:confused:

    Gruß, Michael
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen