Neue Omega-Treiber für ATI-Karten

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von TrinoX, 19. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CHUCK

    CHUCK Byte

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    25
    Mal wieder nur für WinXP/2000, die für Win98SE/ME schauen mal wieder in die Röhre. Der letzte Omega Treiber für Win98SE/ME ist der Catalyst 4.2, für WinXP/2000 gibt es schon den Catalyst 4.4.
    Anscheinend wir nur noch auf WinXP geschaut, naja, eigentlich bin ich sehr zufrieden mit den Omega Treiber und es läuft so ziemlich alles und wie heißt es so schön- Never change a running System..........
     
  2. TrinoX

    TrinoX Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    526
    Kann ja sein das ich das net ganz blicke, aber sollte nicht das Ziel von Treiberhersteller sein, mehr Leistung durch Optimierung der Treiber und bessere Bildquali zu erreichen :confused:

    Ich meine wenn ich weniger Leistung haben möchte, dann bau ich mir doch keine Radeon 9800XT in den Rechner, sondern ne 9200 oder so.

    TnX
     
  3. CHUCK

    CHUCK Byte

    Registriert seit:
    20. September 2001
    Beiträge:
    25
    Das stimmt zwar, aber wir reden hier vom Omega-Treiber die ja auf Ati Catalyst aufbauen und da ist der letzte von Catalyst 4.2
    und bleibt er leider auch, zumindest habe ich auf anfrage diese Antwort erhalten: There will not be any more developments for 9x/ME, sorry.
    CHUCK
     
  4. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    stimmt nicht ganz... der letzte fuer Win98/ME ist der Catalyst 4.3

    WinXP hat schon ,wie gesagt,den 4.4
     
  5. TheSam

    TheSam Byte

    Registriert seit:
    26. Oktober 2000
    Beiträge:
    37
    Gilt das Motto nicht nur beim nvidia? ATIler nutzen die Treiber doch meistens um ne z.b. 9800se zur nur pro zu modden. Ich glaube nicht, dass die dann Leistung einbüßsen wollen ?!?
     
  6. hansdieterlang

    hansdieterlang Kbyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2001
    Beiträge:
    219
    Mit einer 9600SE war die DVD-Bildqualität am TV dermaßen schlecht, dass ich reumütig zu meiner steinalten Matrox G450 zurück gekehrt bin.

    Was soll das? Bei solcher Minderwertigkeit für TV-Ausgabe sollten die Hersteller auf diesen Ausgang eben ganz verzichten. Das ist nicht mal was Halbes und schon gar nichts Ganzes. Oder das Ganze richtig machen und auch als Werbeargument verwenden.
     
  7. Acki D.

    Acki D. Byte

    Registriert seit:
    21. September 2003
    Beiträge:
    86
    Die Leistung ist den Herstellern halt viel wichtiger als die Bildqualität, schau Dir die einschlägigen Testergebnisse an. Furchtbar, grade bei größeren Auflösungen. Das einzige was zählt, sind die Taktraten und die Benchmarkergebnisse. Der 0815-Kunde will es nicht anders. Für die anderen gibts dann die hochwertigen Profigrafikkarten für über 1000 Euronen....
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen