neue Passive Grafikkarte aber welche?

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung [Hardware]" wurde erstellt von Piotre22, 2. November 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Piotre22

    Piotre22 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    6
    Hi !

    Ich möchte mir ne neue Grafikkarte zulegen...

    Mein System

    AMD Athlon XP 2700+
    Mainboard: A7N8X deluxe 2.0 (nforce 2) => AGP 8X
    1024 Mb DDR
    Sound: Creative Soundblaster Audigy 2 ZS
    Netzteil 300W: 3,3V 28A; 5V 30A; 12V 15A; (3,3V + 5,5V = 200W max.)
    1 Gehäuselüfter der im Netzteil integiert ist

    Ich habe momentan eine GeForce fx 5600 die ziemlich viel Lärm macht und die möchte ich nun gegen eine PASSIV gekühlte ausstauschen...es sollte eine mit Nvidia Chip sein, da ich unter anderem die nview Funktion ausgiebig nutze ( hab 2 Monitore angeschlossen....)


    Ich hatte zum Beispiel an die GV-N66256DP (Geforce 6600 256Mb) oder die GV-N68128DH (Geforce 6800 128Mb) beide von Gigabyte gedacht, die GV-N66T128VP (Geforce 6600 GT 128Mb) scheidet aus, da ich bei diversen Anbietern gesehen hab, dass ein 350W Netzteil empfohlen wird....
    Vom Netzteil her kommen also so wie ich das sehe nur die ersten beiden in Frage, jedoch soll die 6800 je nach Gehäusebelüftungssituation sehr heiß werden....und über die 6600 ohne Gt findet man nichts im netz....

    Was würdet ihr mir raten ? Klar die 6800 is viel besser als die 6600 aber son superzocker bin ich nicht....und zusätzliche Gehäuselüfter will ich auch nicht ungebdingt einbauen....

    Aber vielleicht is ja ne andere viel besser als die hier genannten....


    Ich freue mich auf eure Ratschläge...achja preislich ist so 170€ die Grenze, aber lieber so um 150€...


    Vielen Dank

    Piotre22
     
  2. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Solltest aber, wenn eine passiv gekühlte Graka möchtest.
    Sonst ist das nicht empfehlenswert.
     
  3. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Hi!
    Die 6600 wird schon recht warm, bleibt aber im erträglichen Rahmen. Einen Gehäuselüfter würde ich aber trotzdem zusätzlich einbauen, denn Deine CPU ist auch recht hitzeerzeugend. Ggf. würde ich die Karte von der Seite von einem Gehäuselüfter anpusten lassen, unter 1000 U/Min hört man in der Regel nix mehr.
    Die 6800 gibt es neu kaum noch zu kaufen und wenn dann für knapp 200 Euro. Bei Ebay werden die gebraucht für 180,- gehandelt.

    Gruß, Andreas
     
  4. Piotre22

    Piotre22 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    6
    Danke soweit...


    Hab mittlerweile eingesehen das ich noch einen Gehäuselüfter einbauen werde. Die Frage ist nur wo?!

    Im Netzteil ist einer eingebaut der Luft aus dem Gehäuse saugt => Unterdruck im Gehäuse


    Wenn man man aber in Foren über das Thema liest, liest man immer, dass das Netzteil nicht als Lüfter zählt und wenn man dann einen Lüfter einbauen will (also dann mit Netzteil insgesamt 2 Lüfter hat) soll man den auf jedenfall unter das Netzteil bauen... und Luft nach draußen

    Dies erscheint mir aber unlogisch, da ja dann von 2 Lüftern die Luft aus dem Gehäuse gesaugt wird...wär es nicht logischer den neuen Lüfter dann vorne einzubauen, der dann Luft ins Gehäuse pumpt?

    Und wie viel m³/h sollte dieser Lüfter dann schaffen?

    Was meint ihr dazu?

    Bis dann Piotre22
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Der Netzteillüfter schafft es u.U. nicht, die warme Luft ausreichend nach außen zu bringen, daher sollte er unterstützt werden. Unter dem Netzteil deswegen, weil dort meist die CPU und damit die Hitzequelle sitzt.
    In einem PC kann kein Unterdruck herrschen, die Luft strömt quasi von selber durch alle möglichen Öffnungen rein.
    Ein weiterer Lüfter in der Front, der die Festplatte kühlt, ist aber trotzdem nicht verkehrt. Sind dann zwar schon 3 Stück, aber die müssen ja nicht sonderlich schnell drehen, 1500 U/Min reichen in der Regel aus (bei 80er Lüftern).
     
  6. Piotre22

    Piotre22 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    6
    is schon klar das kein Unterdruck is ...ich meinte halt das halt die Luft aus allen ritzen gesaugt wird ....

    Aber müssen es denn wirklich 2 "richtige" Gehäuselüfter sein oder reicht einer + netzteil aus?

    und wo würde ich den einen dann hinbauen vorne oder hinten ?


    Bis dann

    Piotre22
     
  7. neo

    neo Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.345
    Willst Du wegen 2€ das Risiko eingehen die GraKa oder ein anderes Bauteil zu himmeln? 2 ArcticCooling Pro TC hörst Du bestimmt nicht und kosten zusammen ca. 4€.
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Genau, einer vorn und einer hinten. Dann freut sich auch die Festplatte.
     
  9. Piotre22

    Piotre22 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    6
    Gut hätten wir die Lüftungsproblematik geklärt...ihr habt mich überzeugt und ich werd dann wohl 2 Lüfter einbauen....

    Aber die Frage welche Karte jetzt die richtige für mich is haben wir nich nicht geklärt....Eigentlich wär glaube ich die 6600Gt die perfekte denn ich möchte auf HDTV auch nicht verzichten und die 6800 kann das nicht...wie ich gehört hab gabs da Probleme bei den Chips....bei der 6600GT GV-N66T128VP is nur das Problem mit der Stromversorgung sie braucht maximal 55Watt (die 6800 brauch nur 39watt) und es wird halt ein 350Watt Netzteil empfohlen und ich hab halt nur ein 300Watt Netzteil...

    Aber ich hätte da ne idee :-) :

    Ich hab hier so ne tolle Steckdose mit der man den aktuellen Stromverbrauch von irgendeinem Verbraucher messen kann...und diese besagte Steckdose hab ich jetzt mal an meinem Pc angeschlossen...

    Und da die Leistung eines Verbrauchers mit der Formel P=U*I (Watt = Volt * Ampere) errechnet wird müsste doch die Leistung die das Netzteil auf der primären Seite verbraucht dieselbe sein wie die auf der sekundären Seite, wobei wahrscheinlich eine gewisse Verlustleistung beim Netzteil existiert....das heißt also ich kann den aktuellen Stromverbrauch von meinen Pc mit der Steckdose messen...Und wenn der maximale Verbrauch unter Last zum Beispiel unter 250Watt liegt müsste das Netzteil doch eine 6600 Gt mit 50 Watt Leistung ohne weiteres Versorgen können oder nicht?

    Ich weiß jetzt nicht wie das im netzteil intern läuft und mit welcher spannung Grafikkarten betreiben werden, da es ja, zumindest ist es bei mir so, für den 3,3V und 5V Anschluss eine Begrenzung (bei mir 200 Watt) gibt...


    Eigentlich müsste meine Rechnung doch stimmen oder nicht?


    Bis dann

    Piotre22
     
  10. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
  11. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    @Piotre22: Also das ist eine ziemliche Milchmädchenrechnung. Jedes Mainboard belastet die einzelnen Spannnungen anders, da hilft nur ausprobieren.
    Evtl. läßt sich anhand Deiner derzeitigen Spannungsmeßwerte bei Vollast schon was vorhersagen. Eine 5V-Leitung, die bei 4,9V liegt, deutet z.B. auf ein in der Nähe der Belastungsgrenze arbeitendes NT hin.
    Die Watt-Angaben sind ja wie im oben von ghost60 schon geposteten Thread beschrieben, meist nichts wert. Und ob die Graka nun 39 oder 55W zieht, das nimmt sich nicht viel. Pi*Daumen sollte man ungefähr das Doppelte dessen auf dem Netzteil stehen haben, was die einzelnen Komponenten zusammen ziehen.

    HDTV kann ich auf meiner ergrauten Radeon9600 schon sehen. Sind zwar stolze 80% CPU-Last, aber geht. Muß dann wohl ein ziemlicher Bug sein, wenn die 6800 das nicht packt.
     
  12. Piotre22

    Piotre22 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    6
    Danke erstmal ..ich hab mir schon gedacht das man das nicht so einfach sagen kann ..ich werd mal schauen ob ich da was messen kann....

    Mit dem HDTV is das so ...ich weiß jetzt nicht genau wie das bei deiner karte is aber bei der 6800 muss die CPU alles übernehmen und bei der 6600 nimmt die GPU der CPU einiges an arbeit ab ....da is halt irgendwas schief gelaufen und es geht wohl auch nicht durch neuere Treiber wie nvidia es sich eigentlich versprochen hatte zu lösen...


    Bis dann Piotre22
     
  13. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
  14. Piotre22

    Piotre22 ROM

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    6
    So ....ich hab mal ausgiebig HDTV Videos getestet und bin zu dem Ergebnis gekommen das mein jetztiger Prozessor mit den 1280*720 Videos klar kommt und die 1920*1080 Auflösung brauch ich eh nicht weil mein monitor das nicht nativ darstellen kann.... => auf HDTV unterstützung der 6600 serie bin ich nicht angewiesen

    so hatte ich mich dann eigentlich schon fast für dei 6800 entschieden, blos jetzt ist das problem das es sie nirgends mehr gibt ....

    sie wird zwar z.b. unter geizhals und co noch angeboten aber wenn man dann zu den shops weiter geht stellt man bei jedem früher oder später fest das sie ausverkauft ist....


    vielleicht habt ihr ja noch einen "geheimtipp", wo es die 6800 noch gibt :-)

    sonst muss ich dann die 6600 nehmen....

    Bis dann Piotre22
     
  15. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    also die 6800 gibts zB noch bei alternate.de zu kaufen... allerdings fallst du eine passiv gekuehlte willst... da findest du meines erachtens nichts. Du kannst ja eine mit luefter kaufen, und dann noch einen passivkuehler draufschrauben!

    MfG
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen