Neue Phishing-Welle am Wochenende

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 1. August 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Und wenn die deutsche Justiz nicht pennen würde hätte man die Leute sicher schon geschnappt... aber man ist ja mehr daran interessiert, die Belange der Wirtschaft zun vertreten, z.B. ist das Überwachen von P2P-Netzwerken viel wichtiger !
     
  2. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Wer oder was sagt dir denn, daß die Straftäter Deutsche sind - oder auch nur von Deutschland aus operieren?
     
  3. Zeus

    Zeus Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    19. Dezember 2000
    Beiträge:
    568
    SG69 ist wahrscheinlich Amerikaner und ist der Ansicht, daß ein paar F16 in dem Falle genügten. :vader: ;)
     
  4. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    ROFL LOL und muahahaha...

    lese ich da antiamerikanismus heraus ???

    aber von seinen äußerungen her, würde SG als amerikaner durchaus durchgehen...
     
  5. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    ... Deutsche Bank, Stadtsparkasse München (??) und der Sicherheitsbeauftragte der Sparkasse Köln... prust !!!

    Habe mir einen Riesen Spass draus gemacht, da alles mit irgendwelchen Fantasie-Murks auszufüllen.

    Das sollte jeder so machen, auch die Banken sollten ihren Kunden nicht raten die Dinger zu löschen, sondern mit Müll auffüllen lassen und ab damit. Besser noch, mit speziellen Nummern, bei denen sofort ein Tracking gestartet wird. Dann wird´s irgendwann mal aufhören mit dieser Kacke (sorry).

    Prost Leute.
     
  6. MWunsch

    MWunsch Byte

    Registriert seit:
    3. Mai 2001
    Beiträge:
    119
    Würd ich nicht machen - wenn in den Links außerdem eine fortlaufende ID versteckt ist, weiß der phishende Rechner schonmal, von welcher Mailadresse er aufgerufen wurde --> "Ui, eine aktive Mailadresse *diese zum 'Mail adresses for sale'-Pool hinzufüg*".

    Unerwünschte papierne Werbung wird ja auch nicht mit Schrott ausgefüllt und zurückgeschickt. Warum dann bei E-Mails?
     
  7. gyniko-onkel

    gyniko-onkel Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    566
    Weil sich die grosse Masse (WIR) endlich gegen diesen Mist wehren muß!
    ich bin da sogar noch etwas radikaler: man nehme einen gebrauchten (wir wollen uns ja nicht in Unkosten stürzen) Grossumschlag, lege unerwünschte Werbung hinein, lege noch etwas Altpapier hinzu, so das es auf jeden Fall die Gewichtsgrenze überschreitet, Adresse des Anbieters drauf und ohne Absender und ohne Porto drauf ab in den nächsten Briefkasten.

    So passiert das jedes Mal, wenn ich von einem Anbieter 3 oder mehr des gleichen Prospekts bekomme. Ach ja, Zettel mit rein, von welcher Strasse das kommt, dann kriegt der Zusteller mächtig in den Ar*** getreten...
    :-)
     
  8. lou_cyphre

    lou_cyphre Byte

    Registriert seit:
    24. Juni 2004
    Beiträge:
    108
    Mit Schrott ausgefüllt nicht, aber mit einem Aufkleber "Annahme verweigert" versehen und wieder ab in den Briefkasten. Da kommt dann beim Versender Freude auf, weil Rückporto anfällt. :jump:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen