Neue Produkte von Ulead: Lange Gesichter bei den Kunden

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von lucarnot, 28. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. lucarnot

    lucarnot ROM

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    2
    Nein !!!!!

    Ich habe selbst vor einigen Tagen PhotoImpact 1o ausgeliefert bekommen - mit dickem Handbuch!!!
     
  2. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Das steht dir nicht zu, gib es sofort zurück :böse:
     
  3. lucarnot

    lucarnot ROM

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    2
    Das Handbuch war bei mir in der folien-verschweißten Originalverpackung von Ulead, gekauft bei der Karlsruher Softwarefirma www.asknet.de
     
  4. ich2001

    ich2001 Kbyte

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    250
    es geht nicht um das handbuch des programmes welches immer dabei sein sollte. Sondern umd ein zusätzliches Buch fotografie leicht gemacht.
     
  5. lutzp

    lutzp ROM

    Registriert seit:
    2. Juni 2001
    Beiträge:
    3
    Hallo, habe als esd version fotobrennerei 3 erworben und schon ein wutmail an ulead gesandt. Neben den für deutschland falschen voreinstellungen, 720x576 fehlt als standard, lässt sich aber von hand einstellen. jetzt gegenüber der vorgängerversion nur noch ein effekt für alle bilder möglich, oder habe ich etwas übersehen. die neuen zoom/bewegungseffekte sind ja ganz schön aber die wackelei in der gesamten show.
    das programm ist unter uleads niveau. bin nicht unbedingt magix fan, aber das programm ist wesentlich besser und hat jetzt auch noch pip.
    Viele grüsse lutz
     
  6. Boy

    Boy Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2001
    Beiträge:
    67
    Ich weiß nicht, was der PC-Welt-Autor da (möglicherweise vorab) von Ulead bekommen hat, aber unser Redaktionsbüro hat den vollen Lieferumfang erhalten: Zu PhotoImpact 10 gibt's ein schönes 400-Seiten-Handbuch, zum Photo-Explorer kam hier leider auch das 64-Seiten-Buch auf Französisch an, zur FotoBrennerei 3 gibt's ein 74-Seiten-Handbuch, das alles gut erklärt. Die 16seitige Broschüre "Digitale Fotografie leicht gemacht" wendet sich an den DAU, der noch nie im Leben ein (digitales) Foto gemacht hat, offenbar aus dem Amerikanischen übertragen - und dort in den USA sind die Ulead-Kunden bekanntermaßen etwas anders gestrickt als hier, insofern ist diese Broschüre von einer gewissen unfreiwilligen Komik (auf dem deutschen Markt, der's Fotografieren ja wohl "erfunden" hat). Der vorliegende Artikel ist also bezgl. Handbücher schlicht unzutreffend.
    Ansonsten: Unter Linux' "gphoto2/digicam" ist die Kamera-Erkennung und Treiber-Ausstattung um Klassen besser als hier bei Ulead, da muß noch was passieren. . . Die Foto-Bearbeitung sollte schon direkt ab Kamera funktionieren, wie's vom Programm auch vorgesehen ist - was aber leider nicht der Fall ist! Hier muß bei populären Kameras leider die Kamera-Software ran.
    Boy
     
  7. Tobias Weidemann

    Tobias Weidemann Byte

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    28
    Hallo,

    Boy
    Ich habe auch nochmal bei Ulead nachgehakt - das ist schon alles so korrekt (bzw. eben für den Kunden nicht korrekt):

    Boy
    Und darum gehts ja genau: Wenn Ulead auf dem Karton groß von einem Buch zu digitaler Fotografie schreibt, dann darf man als Kunde wohl mehr erwarten als ein 16-Seiten Schwarz-weiß-Heftchen.

    Boy
    Nein, bitte genau lesen - ich glaube nicht, dass ein Kunde darüber lachen kann... im Übrigen macht Jasc vor, wie das auch gehen kann - ein mehrere hundert Seiten dickes Einführungsbuch zu Fotografie und Bildbearbeitung in Farbe in der Sonderedition vor Weihnachten letztes Jahr.
     
  8. Boy

    Boy Byte

    Registriert seit:
    24. Juli 2001
    Beiträge:
    67
    . . . alles richtig. Am Thread läßt sich gut erkennen, daß auch ich (wie andere auch) den Artikel der PC-Welt zunächst mißverstanden hatte und glaubte, es seien gar keine "richtigen" Handbücher dabei, was ja doch der Fall ist. Daß das vorliegende "Buch" zur Digitalfotografie ein Witz ist (und wohl nur für die USA "taugt"), hatte ich ja schon geschrieben. Die Ankündigung eines "Buches" auf der Verpackung ist, gelinde gesagt, sehr hochtrabend, für diese "Broschüre" . . . Da kann ich nur beipflichten!
    Boy
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen