1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

neue RAM´s funktionieren nicht

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von mukathrin, 5. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mukathrin

    mukathrin ROM

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Hallo!

    Ich brauche unbedingt Eure Hilfe. Ich habe ein Gigabyte-Mainboard GA-6BX7 mit einem Intel PIII 800 MHz Prozessor und 128 MB RAM. Nun brauche ich unbedingt mehr Arbeitsspeicher. Der 128 MB RAM, der schon drin ist, hat folgende Werte:

    128 MB
    PC 133
    3.3 V
    168 PIN
    beidseitig bestückt

    Laut Handbuch vom Mainboard kann ich in die 3 Bänke jeweils max. 256 MB RAM´s (768 MB insgesamt) stecken. Deshalb habe ich mir 3 Riegel gekauft mit 168 PIN, 3.3 V, PC 133, 256 MB und beidsetig bestückt.

    Wenn ich den alten Riegel (128 MB) rausnehme und einen neuen (256 MB) reinstecke, wird beim Start nur bis 128 MB gezählt. Stecke ich den 2. und 3. Riegel noch dazu, geht gar nichts mehr.
    Absturz schon beim Systemstart. Das Mainboard fängt auch noch an zu piepen.

    Was kann ich tun? Hilft ein BIOS-Update oder sind die Riegel nicht o.k.?

    Hier noch ein paar Spezifikationen:

    CPU(s)
    Number of CPUs 1

    Name Intel Pentium III EB
    Code Name Coppermine
    Specification Intel Pentium III EB 800MHz
    Family / Model / Stepping 6 8 6
    Extended Family / Model 0 0
    Brand ID 2
    Package Socket 370 FC-PGA
    Core Stepping cC0
    Technology 0.18 µ
    Supported Instructions Sets MMX, SSE
    CPU Clock Speed 798.0 MHz
    Clock multiplier x 6.0
    Front Side Bus Frequency 133.0 MHz
    Bus Speed 133.0 MHz
    L1 Data Cache 16 KBytes, 4-way set associative, 32 Bytes line size
    L1 Instruction Cache 16 KBytes, 4-way set associative, 32 Bytes line size
    L2 Cache 256 KBytes, 8-way set associative, 32 Bytes line size
    L2 Latency 0
    L2 Speed 798.0 MHz (Full)
    L2 Location On Chip
    L2 ECC Check enabled
    L2 Data Prefetch Logic no
    L2 Bus Width 256 bits



    Mainboard and chipset
    Motherboard manufacturer Gigabyte Technology Co., Ltd.
    Motherboard model i440BX-W977,
    BIOS vendor Award Software International, Inc.
    BIOS revision 4.51 PG
    BIOS release date 10/17/00
    Chipset Intel i440BX/ZX rev. C1
    Southbridge Intel 82371 (PIIX4) rev. 2
    Sensor chip Winbond W83782D

    Graphic Interface AGP
    AGP Status enabled, rev. 1.0
    AGP Data Transfer Rate 2x
    AGP Max Rate 2x
    AGP Side Band Addressing supported, not enabled
    AGP Aperture Size 64 MBytes



    Memory
    DRAM Type SDRAM
    DRAM Size 256 MBytes
    DRAM Frequency 133.0 MHz
    FSB DRAM 1:1
    CAS# Latency 3.0 clocks
    RAS# to CAS# 3 clocks
    RAS# Precharge 3 clocks
    DRAM Idle Timer 8 clocks
    # of memory modules 1
    Module 0 SDRAM PC133 - 256 MBytes


    Software
    Windows version Microsoft Windows Millennium Edition
    DirectX version 9.0


    Danke für Eure Antworten.

    Gruß Kathrin
     
  2. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    Hi!
    Offensichtlich sind die Module mit Deinem Board nicht kompatibel. Es gab "damals" als dieser Rechner aktuell war, Speicher der nur mit Athlon-Systemen richtig funktionierte.
    Ist der 128er ein oder 2seitig bestückt? Steht irgendein Hersteller drauf?
    Versuche es mal mit einseitig bestücktem, am besten Marken-Speicher (z.B. Infineon).

    Gruß, MagicEye
     
  3. mukathrin

    mukathrin ROM

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Die neuen RAM´s sind beidseitig bestückt. Einseitig bestückte habe ich auch schon probiert. Das selbe Problem.

    Gruß Kathrin
     
  4. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    von welcher marke ist der alte riegel (der, der funktioniert)?
    von welcher sind die neuen?
    oder sind es alles noname-rams?
     
  5. mukathrin

    mukathrin ROM

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Auf den alten und den neuen Speicher ist kein Markenname oder Hersteller zu sehen.
     
  6. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    daran könnte es durchaus liegen. ich schlage vor du kaufst dir marken-SD-ram. von MDT oder Infineon. die sollten laufen auf den meisten boards.

    du brauchst dann auch PC133
     
  7. Scasi

    Scasi Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. August 2004
    Beiträge:
    19.432
    aber keinesfalls single-sided !

    @me: sorry, aber die können auf Boards mit BX-Chipsatz gar nicht mit voller Kapazität erkannt werden !

    auch wenn´s wohl nie jemand liest: http://dch-faq.de/kap08.html#8.6.2
     
  8. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.983
    Dann hab ich das wohl verwechselt. Nur warum werden dann auch beidseitig bestückte Module nur halb erkannt, wenn 16 Chips auf dem Riegel empfohlen werden?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen