1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Neue Variante des MyDoom-Wurms verbreitet sich

Dieses Thema im Forum "Sicherheit" wurde erstellt von Ramses_der_2te, 16. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Die Hersteller von Antivirensoftwaren warnen derzeit vor einer neuen Variante des MyDoom-Wurms. Allerdings konnte man sich noch auf keinen gemeinsamen Namen einigen: Symantec nennt ihn MyDoom.Q, McAfee hat ihm das Suffix .S gegeben und Trend Micro bezeichnet ihn auf seinen Seiten bislang als RATOS.A, will ihn aber demnächst auch unter MyDoom.S führen.

    Wie schon vorhergehende Versionen verbreitet sich die neue Variante per Mass-Mailing im Anhang von englischsprachigen Mails (das Attachment hat den Namen photos_arc.exe). Auf infizierten Systemen lädt der Wurm eine Datei mit Backdoor-Funktion (Backdoor.Nemog) nach.

    Die meisten Antiviren-Hersteller haben bereits reagiert und stellen Signatur-Updates für ihre Kunden bereit.




    Nur so als info......weiß ja das die meisten eh keine Anhänge unbekannter herkunft öffnen. :):):)


    Weil gut Informiert ist auch halb geschützt;););)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen