1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Neuer CPU Kühler

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Joffix, 29. Mai 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Joffix

    Joffix Byte

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    65
    Also, ich wusste nicht genau wo ich mein Problem reinstellen soltte, also mach ichs einfach mal hier. Mein CPU (3,2 GHz P4 Prescott Boxed Kühler) wird beim Übertakten zu warm. Ich würd mir also gerne einen besseren Kühler kaufen:

    -Wieviel bringt denn eine billige Wasserkühlung wie z.B. die Coolermaster Aquagate Mini 120 bzw 80 bei K&M

    -Oder sollte ich doch lieber einen normalen Kühler nehmen wie z.B. Thermalright XP-120 (Papst 4412 F/2gl)
     
  2. Midnightman

    Midnightman Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    383
    Wenn Du nicht auf eine Wasserkühlung ausweichen willst, probier mal einen Vollkupfer-Kühlkörper, z.B. "
    BN Badboy USF4 ", der kommt mit einem regelbaren Blacknoise-Venti.
    Erst wenn der nicht reicht, evtl. ne Wasserkühlung.

    greetz
    M
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Sag mal, zahlen die eigentlich gut? :rolleyes:

    Zalman CNPS 7000B-CU oder AL-CU, letzterer ist leichter und kühlt praktisch gleich gut!
     
  4. Midnightman

    Midnightman Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    383
    >:-<

    momentan bin eigentlich nur ich es, der zahlt, hab nämlich so ziemlich alle anderen durchprobiert & bin bei Badboy & Blacknoise geblieben, weil preiswert&gut.
    aber ok. gegen Zalman is nix zu sagen, is halt teurer
     
  5. Joffix

    Joffix Byte

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    65
    Okay, mein Cpu wird schon mächtig warm 68° C beim Übertakten, also reicht da ein Badboy & Blacknoise noch aus oder ist nicht doch eine Wasserkühlung besser?
     
  6. Midnightman

    Midnightman Kbyte

    Registriert seit:
    24. Mai 2005
    Beiträge:
    383
    wenn Dir das "Experiment" mit einem Badboy ca. 30 Eu´s (oder halt einen Zalman, etwas teurer) wert ist, probiers damit.
    Ansonsten schnapp Dir halt gleich die Wasserkühlung.

    greetz
    M
     
  7. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Wasser würde mir nicht in die Kiste kommen! ;) Der Zalman packts auch...
     
  8. Joffix

    Joffix Byte

    Registriert seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    65
    Tja, bei 68°C Temp ist doch mein Boxed Kühler sehr überlastet und ich weis nicht, ob der Zalmann das packt und Geld wie Heu hab ich eben nicht ;)
     
  9. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Aha, da hab ich dir was voraus! Ich weiss nämlich dass ers packt, wirst ja nicht das Boxed-Spielzeug mit dem Zalman vergleichen! ;)
    Ich mein, ich will dir nicht reinreden, wenn du willst nimm ne WaKü, ist bei der CPU mehr als angemessen.
     
  10. PC_Helper_1974

    PC_Helper_1974 Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    9
    Der gute alte Zalman hat noch immer alle gepackt :) Der AeroCool GT-1000 ist noch ein wenig besser/teurer.
     
  11. 8-kerberus

    8-kerberus ROM

    Registriert seit:
    12. Mai 2003
    Beiträge:
    3
    Stimmt. Der Aerocool GT-1000 soll bis zu 13° besser in der Kühlleistung sein. Link:
    http://www.dirkvader.de/frame.php?site=http://www.dirkvader.de/page/ht-101.html

    Noch deutlich besser soll der Thermaltake Big Typhoon sein. Gibts ab 36 € (geizhals). Link: http://www.tweakers4u.de/artikel/thermaltake_big_typhoon,,04,2005,,716.htm?page=2

    Leise soll er auch sein. Im Moment mit dem NB Cool Scraper wohl der beste Silentkühler. Ich hab den Big Typhoon bestellt :D . Er soll auf alle Sockel mit Mounting Holes passen. Allerdings wird genügend Platz im Gehäuse nötig sein, wenn der Sockel am Rand sitzt.
     
  12. Hellraver

    Hellraver Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    51
    Ich hoffe, du hast dir noch nicht den Zalman Lüfter gekauft. Ich hab nämlich einen INTEL Pentium 4E HT 3000 MHz 800FSB (Prescott) Prozessor. Ich erreichte ebenfalls Werte von 65 bis 70 Grad. Natürlich bei Vollast. Tja, dann habe ich mir den Zalman CNPS7000B-Cu Luftkühler für 49,90€ gekauft. Mehr als 5 Grad konnte der Zalman den Prozessor auch nicht runterbringen. Er sieht zwa gut aus und ist recht leise, aber für 50€ und 5 Grad weniger wäre es nicht wert gewesen ihn zu kaufen.

    Der Fächerförmige Kühlkörper von Zalman hat sogar noch einen Nachteil. Alle 1 1/2 Monate legt sich bei den fächerförmigen Kühlrippen, wo die Luft durchgeblasen wird, mächtig Staub ab und verschlechtert erheblich die Kühlleistung. Sogar am Mainbaord um den Sockel herum, bildet sich soviel Staub, dass ich nach 2 Monaten den Kühler abmontieren muss um ihn und natürlich das Board zu reinigen. Das ganze in montierte Lage abzusaugen klappt nicht ganz.

    Zum Glück bin ich beim Mediamarkt auf den Cooler Master Aquagate Mini gestossen und habe mir auch gleich einen Testbericht im Internet durchgelesen. Ich werde mir baldigst das Teil holen. Das gute daran, man kann diesen Lüfter sogar gegen einen besseren tauschen und lässt sich auch besser vom Staub entfernen. Denn das stört sehr beim Zalmanlüfter. Das ist bei mir schon der entscheidende Kaufgrund. Und laut Testergebnisse bringt dieses Aquateil sehr gute Ergebnisse. Da bin ich mal gespannt was mein Prescott dazu sagt. Für 90€ mal ein Blick wert, ansonsten kann ich es eh beim Händler wieder zurück geben.
     
  13. IceCold15

    IceCold15 Byte

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    120
    HI Hallo habe mir auch vor längerer Zeit einen Zalöman CNPS7000B-CU habe einen P4 Prescott mit 3,4 Ghz !! Der Zalman kühlte ihn auf max. 68 C° mit Arctic silver 5 WLP.

    Habe als es dann drausen Wärmer wurde mir den Actic Cooling Freezer 7 gekauft und promt waren es 4C° wehniger !!
    Ist echt eine alternatiefe wenn ein guter luftstrom besteht!
    Der Freezer7 kostst blos 19 Euro echt super preis leistungs angebot !! Und Staub kann sich auch fast keiner festetzen !!

    Mfg. IceCold
     
  14. Hellraver

    Hellraver Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    51
    Ja, die Arctic Silver 5 Wärmeleitpaste ist auch bei mir in Verwendung. Das ganze wurde aber um keinen deut besser. Eine herkömmliche Wärmeleitpaste hätte es auch getan. Na ja, der Grenzwert bei einem Prescott Prozessor, also bei meinem 3 Ghz Prozzi liegt bei 75 Grad. Natürlich hält der noch viel mehr aus. Aber ab 75 Grad soll angeblich der Prozessor sich etwas runtertakten, was ich aber bis jetzt noch nicht wahrnehmen konnte.

    Denn wenn sich der Zalmanlüfter mit Staub anlegt, erreicht der Prozessor oftmals 75 Grad. Und ich hab echt keine Lust den Lüfter immer zu reinigen da ich alles abmontieren muss. Der Sockel rundherum sieht auch immer furchtbar aus. Wenn der Aquagate Mini den Prozessor nur auf 60 Grad runterkühlt, bin ich schon zufrieden. Den der Zalman erreicht im staubfreien Zustand bei Vollast auch nur 65 Grad. Der Wasserkühler ist echt für solch eine Prozessor den Test wert. Bald werde ich ihn mir auch holen.
     
  15. INTELINSIDER

    INTELINSIDER Kbyte

    Registriert seit:
    22. April 2005
    Beiträge:
    246
    hi leude,
    mir kommt es so vor als ob ihr den Prescott unterschätzt!! :eek:
    Ich hab selbst en Prescott 550 E (OC) @ 4335Mhz mit nem "bearbeitetem" Arctic Freezer wird der bei Volllast und 20°c Zimmertemp MAX ca. 50°c :cool: . Mit dem Boxed hatte ich satte 20°c :bse: mehr drauf! Würd dir nen Arctic empfehlen. DER kühlt "unbearbeitet" auch gut. Und kostet 20€ :D .

    MfG
    IntelInsider
     
  16. Hellraver

    Hellraver Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    51
    Glaube ich nicht, immerhin hat mein Prozessor eine Verlustleistung von 115 Watt. Dein 550E hingegen dürfte glaube ich wieder etwas besser sein. Und bitte, der Zalman an sich selbst ist ja nicht schlecht, wurder hier von jeden empfohlen. Ich weiss nicht inwiefern der Arctic Freezer besser ist als der Zalman, vorstellen kann ich es mir aber nicht, dass er um einiges besser ist. Nein, ich werde in kürze auf eine geschlossene Wasserkühlung umsteigen und der "cooler master Aquagate Mini" ist mir gerade sehr ein Dorn im Auge.
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Es gibt so ne und solche Prescotts. Manche sind einfach nicht zu bändigen, da hilft nur ein Heatpipemonster und eine gute Belüftung im Gehäuse.
    Ich hab mir den Thermaltake SonicTower geholt und bekomme den eigentlich kaum warm mit meinem Athlon. Da glüht mir eher der Spannungswandler weg.

    Gruß, Andreas
     
  18. Hellraver

    Hellraver Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    51
    Auch gut belüftetes Gehäuse hilft in meinem Fall nichts. Das nur ein Heatpipemonster etwas hilft, glaube ich nicht. Das "nur" finde ich schon etwas übertrieben. Eine Wasserkühlung kann da ganz sicher Abhilfe schaffen. Nur bin ich neugierig, inwiefern so eine geschlossene Wasserkühlung wie der von "coolermaster" darauf reagiert. Die meisten User empfehlen ja sich ein Set aus einzelteilen zu kaufen, was um die 200€ ausmacht. Na ja, wenn dann möchte ich schon eine Wasserkühlung die auch transportfähig ist.

    Und da kommt eine geschlossene und so kleinkompakte Wasserkühlung wie die von coolermaster genau richtig. Und laut Testbericht soll der Wasserkühler von "cooler master" ein recht ordentliches Ergebnis bringen. Wenn das tatsächlich so ist und ich meinen Prozzi zumindestens 7-10 Grad noch runterkriege, dann ist das ein klasser Kaufempfehler. Leider haben sie den Aquagate Mini nur auf einem AMD System getestet, obwohl genau ein Prescott Prozessor das perfekte Testobjekt wäre.
     
  19. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Dann halt "mindestens" ein Heatpipemonster. Deren Prinzip ist ja fast wie das einer Wasserkühlung, erst Recht wenn es so eine kleine Fertige ist: Die Hitze wird schnell von der Quelle woandershin transportiert. Nur sind die halt meist billiger.
     
  20. Hellraver

    Hellraver Byte

    Registriert seit:
    20. November 2002
    Beiträge:
    51
    Was für ein Prinzip? Der Kühler von der Aquagte Mini, welche zugleich auch die Pumpe dafür beinhaltet, ist beileibe kein Monster. Das meinte ich eigentlich! Und ja, die Hitze bei einer Wasserkühlung wird schnell von der Quelle wo anders hin transportiert. Natürlich ist klar dass eine Wasserkühlung etwas teurer ist als eine Heatpipe. Aber eine Wasserkühlung bringt sicher um einige Ticks bessere Ergebnisse als eine Heatpipe. Zumindestens denke ich mir das oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen