1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Neuer EU-Wettbewerbs-kommissarin droht Ärger wegen MS

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mudie, 24. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Solange sich die Verfahren in den Gerichten selbst verwalten passiert gar nix. - Also bleibt alles wie es ist....mit der Ausnahme, dass nun etliche Anwälte Arbeit haben.
     
  2. unix_user

    unix_user Kbyte

    " Die zukünftige EU-Wettbewerbskommissarin Neelie
    " Kroes hatte in ihrer früheren Funktion als Leiterin der
    " niederländischen Business-Universität Nijenroode
    " 1996 [...] Bill Gates zum Ehrendoktor ernannt.
    " [...]
    " Sie wolle aber in ihrer neuen Rolle daran arbeiten, das
    " Verhältnis zwischen der Europäischen Kommission und
    " den USA zu verbessern.
    [heise online vom 2004-08-22 http://www.heise.de/newsticker/meldung/50253]

    Bald wird M$ kontrollieren, wie und wann wir welche filme sehen und welche musik hören und M$ wird dabei kräftig abkassieren. Jetzt ist noch zeit, das aufzuhalten.

    Wer sich und seine gekaufte musik an den M$-MediaPlayer fesselt, sollte diesen schritt in eine einbahn-straße nochmal überdenken. Das selbe gilt nicht ganz so hart aber auch für Apple's iTune! Oder gibt es deren software für Linux/Unix/etc?

    Stell dir vor, M$ ändert in der nächsten version den M$-MediaPlayer (mal wieder), und du kannst deine gekaufte und bezahlte musik nicht mehr hören...

    Stell dir vor, du willst auf Linux/MacOS/Unix/etc wechseln, aber die von dir gekaufte musik und die von dir gekauften filme 'funktionieren' nur unter M$-WiXP...

    Stell dir vor, du willst auf das "viel bessere und viel sicherere" M$-Windows-XYZ wechseln, aber dort läuft nur der M$-MediaPlayer-13, der 'leider' bestimmte formate von früheren versionen nicht abspielt (aus sicherheits-gründen oder rechte-gründen) und du kannst die hälfte deiner gekauften musik und deiner gekauften videos als digitalen müll von der platte löschen?

    Stell dir vor, jemand macht eine kritische 'radio'-sendung über M$ und du kannst sie nicht hören, weil du nur den M$-MediaPlayer hast?

    Stell dir vor, deine lieblings-band würde ihre musik nur dann bei den MainStream-M$-MediaPlayer-nutzenden anbietern unterbringen, wenn sie eine minimale bezahlung akzeptieren würden und es dann lieber ganz sein lassen?

    Stell dir vor, eine firma kontrolliert einen unumgehbaren teil der weltweiten audio- und video-verbreitung...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen