Neuer EU-Wettbewerbs-kommissarin droht Ärger wegen MS

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von mudie, 24. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mudie

    mudie Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Juni 2002
    Beiträge:
    667
    Solange sich die Verfahren in den Gerichten selbst verwalten passiert gar nix. - Also bleibt alles wie es ist....mit der Ausnahme, dass nun etliche Anwälte Arbeit haben.
     
  2. unix_user

    unix_user Kbyte

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    178
    " Die zukünftige EU-Wettbewerbskommissarin Neelie
    " Kroes hatte in ihrer früheren Funktion als Leiterin der
    " niederländischen Business-Universität Nijenroode
    " 1996 [...] Bill Gates zum Ehrendoktor ernannt.
    " [...]
    " Sie wolle aber in ihrer neuen Rolle daran arbeiten, das
    " Verhältnis zwischen der Europäischen Kommission und
    " den USA zu verbessern.
    [heise online vom 2004-08-22 http://www.heise.de/newsticker/meldung/50253]

    Bald wird M$ kontrollieren, wie und wann wir welche filme sehen und welche musik hören und M$ wird dabei kräftig abkassieren. Jetzt ist noch zeit, das aufzuhalten.

    Wer sich und seine gekaufte musik an den M$-MediaPlayer fesselt, sollte diesen schritt in eine einbahn-straße nochmal überdenken. Das selbe gilt nicht ganz so hart aber auch für Apple's iTune! Oder gibt es deren software für Linux/Unix/etc?

    Stell dir vor, M$ ändert in der nächsten version den M$-MediaPlayer (mal wieder), und du kannst deine gekaufte und bezahlte musik nicht mehr hören...

    Stell dir vor, du willst auf Linux/MacOS/Unix/etc wechseln, aber die von dir gekaufte musik und die von dir gekauften filme 'funktionieren' nur unter M$-WiXP...

    Stell dir vor, du willst auf das "viel bessere und viel sicherere" M$-Windows-XYZ wechseln, aber dort läuft nur der M$-MediaPlayer-13, der 'leider' bestimmte formate von früheren versionen nicht abspielt (aus sicherheits-gründen oder rechte-gründen) und du kannst die hälfte deiner gekauften musik und deiner gekauften videos als digitalen müll von der platte löschen?

    Stell dir vor, jemand macht eine kritische 'radio'-sendung über M$ und du kannst sie nicht hören, weil du nur den M$-MediaPlayer hast?

    Stell dir vor, deine lieblings-band würde ihre musik nur dann bei den MainStream-M$-MediaPlayer-nutzenden anbietern unterbringen, wenn sie eine minimale bezahlung akzeptieren würden und es dann lieber ganz sein lassen?

    Stell dir vor, eine firma kontrolliert einen unumgehbaren teil der weltweiten audio- und video-verbreitung...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen