1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

neuer PC fährt nicht hoch !HILFE!

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von vwvw53, 15. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. vwvw53

    vwvw53 ROM

    Hallo, habe mir einen neuen PC zusammengebastelt und habe jetzt das Problem, dass er beim Hochfahren scheinbar alles erkennt (Festplatte läuft an usw.) nach ca. 5 Sekunden aber automatisch abschaltet. Es kommt ein kurzer Biepton (was laut ASUS-Beschreibung normal ist) dann schaltet sich der Monitor ein und dann isses aus. Komme nicht mal bis zum BIOS. Ich habe schon alles mögliche probiert, so ziemlich alles abgeklemmt (ausser CPU-Lüfter ;-) auch schon einen anderen Speicher ausprobiert. ohne Erfolg
    Meine Hardware:
    Board: ASUS P4S333/C
    CPU: Celeron 2,4 GHz
    Speicher 512er DDR mit 333 FSB
    die 20GB Festplatte habe ich aus meinem alten Rechner übernommen (inkl. aller Dateien und Windows 98
    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...
     
  2. ich würde zuerst das BIOS löschen(per jumper oder CMOS-batterie mindestens eine stunde rausnehmen)

    mfg olli-kosacken_karl-kossatz
     
  3. DerKoesi

    DerKoesi Halbes Megabyte

    Beziehungsweise: Schon mal ein Cmos-Clear gemacht?
    Gruß, Koesi
     
  4. nordlicht3

    nordlicht3 Megabyte

    schon mal überprüft,ob der cmos-jumper richtig steckt?
     
  5. HexMan

    HexMan ROM

    Das Überbrücken der POWER-SW Pins hat bei mir auch nichts gebracht. Ich hatte das Mainboard auch schon ausgebaut und es angeschlossen - hat auch nichts gebracht. Weiß vielleicht jemand noch einen Rat ?
     
  6. vwvw53

    vwvw53 ROM

    ich habe das Problem endlich gefunden!!!! es war der Stecker des Ein- und Ausschalters. Keine Ahnung warum, aber wenn ich die beiden Pins überbrücke funzt es einwandfrei. Falls es nicht daran liegt Mainboard mal extern anschliessen. Vielleicht bekommt es irgendwo ungewollt Kontakt mit dem Gehäuse.
    Thanks für eure Hilfe!!!
     
  7. HexMan

    HexMan ROM

    Hallo,

    ich habe genau das gleiche Problem - allerdings mit einem Boadr von DFI (AD 77 INFINITY). Ich habe ebenfalls schon alles getauscht(Grafikkarte, RAM, CPU, Festplatte, Netzteil, CPU-Lüfter) ich komme ebenfalls nicht mal ins Bios. Ich glaube nicht das es am Netzteil liegt - habe ein 300W und ein 420W Netzteil getestet.

    Brauche dringend Hilfe !!!!
     
  8. vwvw53

    vwvw53 ROM

    das mit Festplatte abklemmen und Startdiskette blieb leider erfolglos. Hatte ich auch schon probiert, leider kommt es ja nicht mal bis zum Bootvorgang. Lüfterdrehzahl (vom optischen Eindruck) scheint hoch genug zu sein. Was mir ein bisschen spanisch vorkommt, ist dass nach dem Abschmieren der Lüfter der CPU und meine beiden anderen Lüfter (zwar nur mit geringer Drehzahl) und auch das Mainboard weiter in Betrieb sind.
    Ich wähle jetzt einfach mal die günstigste Lösung und besorg mir ein stärkeres Netzteil. Falls das nichts bringt kann es nur noch das Mainboard oder die CPU sein (hoffentlich nicht...)
     
  9. mike03

    mike03 Byte

    Hallo Helmut, bitte um Entschuldigung, aber das war natuerlich Quatsch mit Neuinstall., wenn Du nicht mal ins BIOS kommst. Bei den vielen Meldungen habe ich was durcheinandergebracht.
    Mit ASUS kenne ich mich nicht aus, letzte 3 Boards von Epox.
    Bei Epox soll aber als Neuerung, wenn die CPU-Luefterdrehzahl unter 2000 UpM liegt, das Board abschalten.Habe dafuer aber keine offizielle Meldung von Epox gelesen.Passiert bei mir auch ab und zu, dass das Board nach 2 Sekunden abschaltet. Nach Druecken der Powertaste wieder alles ok. Trat aber erst nach einem CPU-Update auf XP 2600 auf.
    Hoffe, Du bekommst bald den richtigen Tip.
    MfG Mike
     
  10. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Boote mal von einer CD oder einer DOS-Bootdisk. Festplatte mal abhängen...
     
  11. mike03

    mike03 Byte

    Hallo Helmut, das koennte, muss aber nicht reichen. Habe in meinen Rechnern 365 Watt Enermaxnetzteile, die bringen etwa 30 Ampere. Hatte neulich auf Arbeit den Fall, dass nach Boardwechsel die Festplatte nicht mehr mit dem neuen Board wollte. Falls die Daten nicht so wichtig sind, einfach Neuinstallation, auch wenn es etwas nach Kaffeesatzlesen aussieht. Aber der Moeglichkeiten sind so viele, oft kommt man mit Probieren ans Ziel, ohne 100% zu wissen, was der eigentliche Fehler war.
    MfG Mike
     
  12. vwvw53

    vwvw53 ROM

    das Netzteil müsste ausreichend sein:
    350 Watt Gesamtleistung und bei +5V 150 Watt max. und liefert 22A
    [Diese Nachricht wurde von vwvw53 am 15.06.2003 | 15:18 geändert.]
     
  13. mike03

    mike03 Byte

    Eine Moeglichkeit waere die zu schwache 5-Volt Schiene des NT.
    Schau mal nach, wieviel Ampere auf der 5 Voltleitung geliefert werden. Zu schwaches Netzteil ist oft der Grund fuer ein solches Verhalten.
    MfG Mike
     
  14. vwvw53

    vwvw53 ROM

    alles noch mal gecheckt. Kühlkörper und Lüfter der CPU sitzen perfekt (handelt sich um den original Intel aus der boxed-Version).
    Auch die Wärmeleitpaste ist ok.
    Das Handbuch des Mainboards bringt mich leider auch nicht weiter hab grad noch mal gesucht.
     
  15. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Schau ob der Kühlkörper /Lüfter richtig montiert ist. Ist der Lüfter mit Drehzahlüberwachung ?. Handbuch zum Board nochmal lesen.

    Neue Teile zum Händler bringen und dort überprüfen lassen, Hoffe es war kein Versandhandel oder Ebay.

    Gruss Wolfgsng
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen